Welcher Online-Broker?

  • Hallo miteinander,


    als bislang zufriedener comdirect-Kunde (~15 Jahre) werde ich nun dazu gebeten, dem neuen Kosrenreglement zuzustimmen.


    0.5% Verwahrungsgebühr. Auf alles.


    Ich rufe die Keksscherze mal an, aber wenn die das durchziehen sag' ich ciao!


    Welche Depotbanken könnt ihr derzeit empfehlen? Mache 10-20 "Trades" im Jahr und bevorzuge guten Informationsoutput (Steuerbescheide, Übersichten etc.) und am liebsten bei einer stabilen Bude die wahrscheinlich in 10 Jahren noch stehen wird.

    Consors?

  • Wir hatten das glaube ich schonmal, aber bei aktueller Gelegenheit:

    Die DKB weist in der Kostenübersicht für 2021, die sie gesetzlich erstellen muß, für den Kauf der Aktie der Warsaw Stock Exchange [edit: an der Börse Warschau selbst] neben den bereits äußerst hohen Kaufgebühren samt Fremdspesen - und das doppelt, nämlich an sich schon und dann auch noch die Teilausführung inkl. Fremdspesen mit vermutlich hohem Sockelbetrag - auch die Fremdwährungskosten aus. Die stellen erstere mit sage und schreibe 1,1% des Netto-Ordervolumens noch in den Schatten. Auf der Kaufabrechnung tauchen die nirgends explizit auf, nur der zugrundegelegte Devisenkurs. Bloß ist das nicht der Devisenkurs von einer Börse, sondern wohl der, der ihr von einem Dienstleister zur Verfügung gestellt wird. Es findet sich nirgends im Preis- und Leistungsverzeichnis etwas dazu. Auch in den AGBen finde ich nichts zu den Stichworten "Devisen" oder "Fremdwährung".


    Fazit: Falls möglich, dann Finger weg vom Wertpapierhandel in Fremdwährung bei der DKB.

  • Wir hatten das glaube ich schonmal

    richtig, da hatte ich mich schon mal drüber aufgeregt

    via Wechselkurs weitere 1,8% abgezockt,

    jeweils aktulle Brief/Geld Kurse der DKB

  • Falsch im PWC-Bericht:

    Ausländische Quellensteuern werden (bei mir für 2020) auf Seite 1 als Eintrag für Zeile 40 der KAP angegeben (verrechnete Quellensteuer).

    Da IB keine Abgeltungssteuer nach D abführt, können die aber nichts verrechnen.

    Die Angabe gehört (im Prinzip) nach Zeile 41 (d.h. verrechenbare QSt aber noch nicht verrechnet).

    PWC Steuerbericht 2020 von IB (und Reseller CAP, LYNX, ...)

    wurde von meinem Finanzamt/Sachbearbeiter durchgewinkt.


    Den Bericht hatte ich für 2020 zur Steuererklärung verwendet und die Übersichtsseite eingereicht.

    Die oben zitierte, fehlerhafte Angabe zur Quellensteuer hatte ich darin händisch korrigiert und kommentiert.


    Und natürlich auch an LYNX gemeldet und um Korrektur gebeten -> nix passiert.

  • Weil ich bzgl. Banken/Broker oft was zu meckern habe, muss ich sie doch auch mal loben:


    Übertrag von IB an DKB beauftragt am 16.5.2022

    Buchung bei IB am 17.5. mit Korrekturbuchung 19.5.


    Im DKB Depot sichtbar am 20.5.2022 (womöglich schon am 19.5., da habe ich nicht nachgesehen)


    Rekordverdächtig. Großes Lob.


    Jetzt noch die Anschaffungswerte manuell nachtragen lassen.

  • Ich habe seit ein paar Wochen ein Depot bei scalable.capital

    Die Seite / Das Menü ist extremst minimiert und es fallen (fast) keine Gebühren beim Handeln an.

    Was mich jedoch stutzig macht: man loggt sich nur mit Benutzernamen + Passwort ein! Es gibt kein MFA / Tan Verfahren.

    Das hält mich momentan davon ab, mehr Geld drauf zu schieben.... :/

  • Ich habe seit ein paar Wochen ein Depot bei scalable.capital

    Die Seite / Das Menü ist extremst minimiert und es fallen (fast) keine Gebühren beim Handeln an.

    Was mich jedoch stutzig macht: man loggt sich nur mit Benutzernamen + Passwort ein! Es gibt kein MFA / Tan Verfahren.

    Das hält mich momentan davon ab, mehr Geld drauf zu schieben.... :/

    immerhin hast Du noch etwas 😉.

    Ist nicht die zwei Faktor Authentifizierung rechtlich vorgeschrieben?

  • Ich bin mit Interactive Brokers bisher wirklich sehr zufrieden.

    Ich hab jetzt aber für die Steuererklärung 2021 von den Kollegen "German Tax Forms" bekommen, in dem Leerverkäufe in 2021 schlicht falsch ausgewiesen sind, falls in 2021 geöffnete Short Positionen nicht auch in 2021 wieder geschlossen wurden.

    Beispiel:

    Leerverkauf von Twitter im Oktober 100 Aktien @ ~63.00 USD steht im Steuerformular als Veräußerung zu 63.00 mit Anschaffungspreis 0.00 (Null) ,

    also als realisierter Gewinn von ~6300 USD. WTF!!!!.


    Und so zieht sich das durch das komplette Formular. Wenn man das dem Dulli Steuerberater seines Vertrauens gibt oder gar selbst einreicht und sich dann über eine komische Steuernachzahlung wundert, sind viele Monate Spaß garantiert. :)


    Falls einer von Euch auch bei IB ist und auch ab und zu Leerverkäufe tätig, kuckt Mal kurz nach, bevor ihr das Formular 1:1 weiterreicht.

  • Ich fürchte für dich, IB hat die steuerlich korrekten Gewinne angeführt. Leerverkäufe egal ob von Aktien, Futures oder Optionen gelten bis zum Rückkauf als Gewinn.


    p.s. Gewinn ist der falsche Ausdruck. Es sind zu versteuernde Einnahmen. Der Rückkauf ist dann das Gegengeschäft (Ausgabe).

    "If it sounds too good to be true, it probably is."


    "Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen der Theorie und der Praxis. Praktisch stimmt das aber nicht."


    "Erfahrung ist das was man bekommt, wenn man nicht bekommt was man möchte."

    Edited once, last by looser ().

  • Mit 1.August stellt DEGIRO den Handel mit ungarischen Aktien ein. Aktien ISIN beginnend mit HUxxxxxxxxx können dann nur noch gehalten oder verkauft werden.


    .... wir möchten Sie darüber informieren, dass die ungarischen Steuerbehörden kürzlich angekündigt haben, dass ab dem 1. August 2022 eine Finanztransaktionssteuer auf Kauftransaktionen von Produkten mit ungarischen ISINs, die an einer Börse notiert sind, erhoben wird.

    Weitere Informationen finden Sie hier: https://home.kpmg/us/en/home/i…der-payment-services.html.


    Die hierfür erforderlichen neue Steuerimplementierungen werden wir leider nicht anbieten.

    "If it sounds too good to be true, it probably is."


    "Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen der Theorie und der Praxis. Praktisch stimmt das aber nicht."


    "Erfahrung ist das was man bekommt, wenn man nicht bekommt was man möchte."

    Edited 2 times, last by looser: Link geändert. ().

  • DEGIRO: Keine Negativzinsen mehr auf EUR-Geldkonten ab dem 1. August

    Sehr geehrte(r) Anleger*in,

    wir haben gute Nachrichten für Ihr DEGIRO-Geldkonto.

    Kürzlich hat die Europäische Zentralbank (EZB) beschlossen, den Zinssatz von minus 0,50% auf 0% zu erhöhen. Dies ermöglicht es uns, die Zinsen für EUR-Bargeldkonten ab dem 1. August abzuschaffen, was bedeutet, dass Sie jeden beliebigen Geldbetrag auf Ihrem DEGIRO-Konto halten können, ohne dass hierfür Negativzinsen anfallen.

    Anleger, die mehr als 22.500 € bei uns halten, sparen so jedes Jahr über 100 €.

    Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unseren Kundenservice zu kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen,

    DEGIRO

    "If it sounds too good to be true, it probably is."


    "Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen der Theorie und der Praxis. Praktisch stimmt das aber nicht."


    "Erfahrung ist das was man bekommt, wenn man nicht bekommt was man möchte."

  • ING hatte bei mir als erstes den kompletten Wegfall der Negativzinsen klar kommuniziert mit Brief im Postfach :thumbup:

    Bei der DKB Bank muss ich mir das selber auf der Homepage suchen.

    Bei comdirect ist mir nicht klar, ob bzw. wann das Verwahrentgelt wegfällt. Mit 5 Minuten suchen habe ich zumindest nichts gefunden. Schlechte Kommunikation :thumbdown:

  • Dennoch absurd wie sich einige jetzt freuen "endlich wieder Zinsen!"


    Also wenn ich die Wahl habe zwischen 0% Inflation und -1% Strafzinsen und sagen wir 1% echte Zinsen bei 8% Inflation, dann weiß ich welche Welt ich wählen würde.


    "Money illusion" live at work offenbar.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, Regierungen führen Kriege gegeneinander"
    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Dennoch absurd wie sich einige jetzt freuen "endlich wieder Zinsen!"


    Also wenn ich die Wahl habe zwischen 0% Inflation und -1% Strafzinsen und sagen wir 1% echte Zinsen bei 8% Inflation, dann weiß ich welche Welt ich wählen würde.


    "Money illusion" live at work offenbar.


    woodpecker : "Money illusion" live…


    Die Wahl hat man nicht. Ich und so glaube ich auch einige andere Investoren freuen sich nicht über "endlich wieder Zinsen" sondern über endlich wieder keine Negativzinsen. Das erleichtert das investieren deutlich.

    "If it sounds too good to be true, it probably is."


    "Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen der Theorie und der Praxis. Praktisch stimmt das aber nicht."


    "Erfahrung ist das was man bekommt, wenn man nicht bekommt was man möchte."

  • woodpecker : "Money illusion" live…


    Die Wahl hat man nicht. Ich und so glaube ich auch einige andere Investoren freuen sich nicht über "endlich wieder Zinsen" sondern über endlich wieder keine Negativzinsen. Das erleichtert das investieren deutlich.

    Hm, also wie gesagt, ich sehe da keinen Anlass zur Freude.


    Weil der Grund für das Abschaffen der Negativzinsen ist die 8% Inflation. Real machst auf dem Konto also jetzt -7% statt zuvor -1%.


    Feiern könnte man wenn es endlich mal wieder REAL positive Zinsen gäbe, das ist doch das einzige was zählt.

    Aber die wird es leider nicht geben. So wie man über die Türkei gespottet hat, so geht man doch jetzt exakt deren Weg (Zinsen nicht zu hoch um Wirtschaft nicht abzuwürgen, Argument ebenfalls "Inflation hat externe Gründe").

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, Regierungen führen Kriege gegeneinander"
    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Klar wenn man Geld parkt, will man Zinsen und nichts zahlen, aber ich will so schnell wie möglich raus aus dem Geld, da sind mir Zinsen egal und ich ärgere mich mehr über die Inflation.

    »In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.«
    »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.«
    »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.«
    Buffett


  • woodpecker "Money illusion" live…:


    Ich habe meine Ausgaben unter Kontrolle. Ich hatte davor keine 0% Inflation und ich habe jetzt keine 8% Inflation. Es hat sich von 3-4% in Richtung 5-6% verschoben. Stört mich nicht. Im nächsten Jahr werden meine Urlaube teurer, die Heizkosten werden steigen aber meine persönliche Inflationsrate wird es nicht sonderlich verändern. Mich stört das Gejammere der Leute die jede noch so kleine Teuerung ausgeglichen bekommen wollen. Anderes wird dafür billiger oder bleibt gleich. Positive Zinsen kann man in USD haben. Ich bleibe bei EUR, da wird die Steuererklärung einfacher.


    dev : Wer will schon Geld parken, aber ohne Geldreserve sein bedeutet Anschaffungen/Reparaturen (und irgendetwas wird immer kaputt :-) ) auf Kredit tätigen. Auch will ich nicht bei jedem Geldeingang (Dividenden oder Verkauf) überlegen wo ich zwischenparke :-). Kaufgelegenheiten kommen plötzlich und nicht jeder EUR muß sich vermehren.

    "If it sounds too good to be true, it probably is."


    "Theoretisch gibt es keinen Unterschied zwischen der Theorie und der Praxis. Praktisch stimmt das aber nicht."


    "Erfahrung ist das was man bekommt, wenn man nicht bekommt was man möchte."