CARTHAGO CAPITAL AG - es gibt sie doch noch die Schnäppchen

  • ich habe in den letzten wochen meine carthago-position massiv reduziert. ich bin davon überzeugt dass man für 2007 wieder hervorragende zahlen liefern wird (evtl. sogar wieder ein rekordergebnis). das problem bei carthago ist aus meiner sicht, dass sich immer noch kaum jemand für diesen wert interessiert. üblicher weise verkaufe ich solch unterbewertete aktien nicht. obwohl sich der wert in den letzten monaten kaum bewegt hat bin ich mit einer relativ hohen rendite ausgestiegen, da ich schon recht früh dabei war.
    gerade in letzter zeit konnte man mit anderen werte (sogar blue chips) deutlich höhere renditen erzielen. ich werde eine kleine position weiter halten und den wert auf in zukunft aufmerksam verfolgen.

  • Kein Rekordergebnis von Carthago:


    Bremen, 08. Mai 2008 - Nachdem insbesondere die gesamte Finanzbranche durch die Subprimekrise in Mitleidenschaft gezogen wurde, konnte sich auch die Carthago-Gruppe, nach einem vielversprechenden ersten Halbjahr 2007, aufgrund der allgemeinen Abwärtstendenz der Märkte diesem Trend nicht entziehen. Bei einem deutlichen Umsatzanstieg belief sich der vorläufige Jahresüberschuss im Konzern auf TEUR 2.232 (Vorjahr TEUR 3.637). Der Gewinn bezogen auf eine Aktie der Carthago Capital AG belief sich auf EUR 0,75 (Vorjahr EUR 1,76). Die Umsatzerlöse im Konzern stiegen auf TEUR 19.589 (Vorjahr TEUR 15.277), dies entspricht einem Anstieg von 28,2 %. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2007 werden nach Beendigung der Abschlussprüfung veröffentlicht.


    Bei einem Kurs von 4,50 EUR beträgt das KGV damit 6. Allerdings ist da der Effekt des Aktienrückkaufprogramms noch nicht eingerechnet. Lt. Aktionärsbrief 1Q/2008 (http://www.carthago.de/assets/…fe/ccb-akbrief-1-2008.pdf) gibt es nach dem Aktienrückkauf noch 2.709.000 Aktien; auf dieser Basis ergibt sich ein Ergebnis je Aktie von EUR 0,82.


    Auf der anderen Seite hat Carthago im 2. HJ nur sehr wenig erwirtschaftet. Der Halbjahresüberschuß der Gruppe belief sich auf TEUR 1.991, so dass im zweiten Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres nur 241.000 EUR hinzukamen. D.h. im 1. Halbjahr wurden pro Aktie 0.735 EUR verdient, im 2. Halbjahr noch 0.089 EUR.

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Nach erfolgreicher Überwindung des Winterschlafs hat sich Carthago zurückgemeldet:
    http://www.carthago.de/assets/…iefe/cc-akbrief1-2009.pdf
    U.a. wird bekanntgegeben, dass das Geschäftsjahr 2008 mit Ach und Krach noch mit einer schwarzen Null abgeschlossen werden konnte. 2009 habe man überwiegend in unterbewertete Anleihen usw. investiert, man macht aber keinerlei Aussagen, inwieweit sich das aufs Geschäftsergebnis niedergeschlagen hat.
    Der "designated sponsor" ist abgesprungen.
    Weiterhin irritierend das Angebot, nirgendwo handelbare Aktien der Carthago Value Invest für 2,15 EUR zu zeichnen. Das bedeutet für mich letztlich, in ein bereits existierendes Geschäft nochmal 2,15 EUR zu investieren. Was soll das? ???

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer