Cardero Resource

  • "Immerhin ist es ja erstaunlich, dass ein kleiner kanadischer Minenwert das meistbesprochene Unternehmen im größten deutschen Aktienboard ist."


    1) Da hast du Recht.


    2) Der grösste Teil der Infos auf WO kommt von Neono. Neono hat in meinen Augen auf keinen Fall das Profil eines Dummschwätzers wie sie in WO massenweise auftauchen. Was die Phantasie für Cardero angelangt, so wurde diese nicht von Neono erfunden sondern von hochangesehenen Analysten wie Dines, Moriarty, HF usw in diversen Artikeln veröffentlicht.


    Es gibt was Cardero betrifft Fakten, die niemand widerlegen kann (Mineralisierungsgrade, erste Probebohrungen) die die ganze Kursphantasie als durchaus glaubenswert erscheinen lässt, auf jedenfall glaubenswerter als bei sämtlichen anderen Explorern wo der Kurs zu 99% nur auf unrealisierbarer Phantasie besteht.


    Es kann sein, dass Cardero in zwei Jahren bei 20 steht, die Chancen sind gut. Es kann auch sein, dass Cardero in zwei Jahren bei 1 steht, die Chancen darauf würde ich allerdings als so gering bezeichen, dass ich nicht verstehe warum man nicht zumindest ein bisschen Taschengeld in Cardero steckt.


    Nochmal : Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Kurs von Cardero in 2 Jahren und der Anzahl der klicks auf den Thread auf WO.


    Was den Kurs heute betrifft : Die Phantasie ist raus, die Aktie ist fair bewertet und ehe sie weiter steigt müssen Fakten kommen.

  • Boff :

    Quote


    Es kann sein, dass Cardero in zwei Jahren bei 20 steht, die Chancen sind gut. Es kann auch sein, dass Cardero in zwei Jahren bei 1 steht, die Chancen darauf würde ich allerdings als so gering bezeichen, dass ich nicht verstehe warum man nicht zumindest ein bisschen Taschengeld in Cardero steckt.


    Nochmal : Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem Kurs von Cardero in 2 Jahren und der Anzahl der klicks auf den Thread auf WO.


    Was den Kurs heute betrifft : Die Phantasie ist raus, die Aktie ist fair bewertet und ehe sie weiter steigt müssen Fakten kommen.


    Kannst Du das irgendwie begründen?
    Z.B. wieviel Mineralisierungsgrad ist im Boden enthalten, hochrechnungen auf den Buchwert des Grund und Bodens?
    Irgendwelche Anhaltspunkte die weniger Chart bezogen sondern mehr fundamental zum inneren Wert?
    Wie kommen die Schätzungen von einem möglichen Kurs von 20 zustande? Wäre 20 (Euro?) der angemessene Preis oder der Maximalpreis (Du schreibst Der jetzige Kurs wäre fair, also noch nicht billig)?
    Werden andere vergleichbare Explorer im Verhältnis zu deren Marktkapitalisierung und Ausstattungsmerkmalen herangezogen für die Bewertung?
    Nach welchen Kriterien gehst Du hierbei vor?
    Mir ist schon klar, dass man sicherlich auch viel Interpolieren muss (schätzen), aber so auf +/- 30% Genauigkeit könnte man schon einige Annahmen treffen.


    Gruß, Joe

    Früher war sogar die Zukunft besser.

    Edited once, last by Joe ().

  • find ich schon interessant, wie hartnäckig Ihr hier investiert seid.


    Ich persönlich hab schon sehr schlechte Erfahrungen mit ausländischen Firmen und "auskunftsfreudigen" Vorstandsmitgliedern gemacht. Auf deren Aussagen sollte man nicht allzuviel geben, die erzählen das blaue vom Himmel um am Rohstoff Bomm mitzumachen.
    Wüsche Euch trotzdem einen baldigen Rebound, der Chart sieht ja schon recht übel aus. :(

  • Hallo Joe,


    Der Grund meines Postings war eigentlich nicht, dass ich mit dir über die Mineralisierungsgrade von Cardero oder den aktuellen Kurs diskutieren wollte.


    Ich behaupte ganz einfach :


    Gute Bohrergebnisse - positiv für den Carderokurs
    Schlechte Bohrergebnisse - schlecht für den Carderokurs
    Anzahl der klicks bei WO - ändert gar nix am Carderokurs


    Du hast indirekt die These aufgestellt, dass kursbeieinflussende Bohrergebnisse, unter anderem auch bei Cardero, mit der Anzahl der klicks bei WO korelieren. Den Beweis dafür hast du aber noch nicht gebracht.
    Gruss
    Boff

  • Quote

    Original von Boff
    Du hast indirekt die These aufgestellt, dass kursbeieinflussende Bohrergebnisse, unter anderem auch bei Cardero, mit der Anzahl der klicks bei WO korelieren.


    Das ist jetzt aber ein Zirkelschluß: Du gehst ja schon davon aus, daß der Kurs nur von den Bohrergebnissen beeinflußt ist. Tatsächlich aber sind die doch nur die fundamentale Rechtfertigung für die Kurshöhe. Getrieben worden sein kann der Kurs aber auch vom Publikumsinteresse. Joe meint doch nur, daß man aus der Klickanzahl schließen kann, daß viele sich für die Aktie interessieren und bereits gekauft haben. Eventuell auch zu irrational hohen Kursen! - Das letztere zu widerlegen hat er Dich ja bereits aufgefordert. (Merke: kaufen dann, wenn sich niemand für eine Aktie interessiert und die Umsätze niedrig sind).

  • Quote

    Original von Joe
    Kannst Du das irgendwie begründen?


    Es wäre ungeheuer hilfreich, wenn du dich auf den hier im Thread zugänglichen Informationsstand bringen würdest. Auch hier, wie bei MFC I bedeutet das: Lesen. Steht alles nämlich schon da.

    Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

  • @ Winter


    Bei Explorern wird am Anfang nur Phantasie gehandelt.
    Dann kommen erste Probebohrungen und die Phantasie wird dann entweder so richtig angeheizt, weil beispielsweise genau dort gebohrt wurde, wo ein hoher Mineralisierungsgrad ist, oder sie ebbt ab, weil gerade an der Stelle wo das Loch gemacht wurde nix grossartiges war.


    Was heisst das aber, wenn ein paar Probelöcher grossartige Grade aufweisen? Dass das ganze Gebiet diese Grade aufweist? Das war das Problem auf der Baja : gute Resultate bei den ersten Probebohrungen und dann bis auf weiteres keine Bestätigung durch die nachfolgenden Löcher.
    Die Erwartungen vor den News Anfang des Jahres waren immens hoch und im Falle einer bestätigung der ersten Probebohrungen wäre der Kurs explodiert. Diese Erwartungen haben selbstverständlich nicht nur eine langfristig orientierte Klientel angezogen und genau Diese hat sich während der letzten Monate von Cardero verabschiedet, weil Cardero definitiv keine "Rohstoffrakete mit 1000% Potential in 3 Wochen" ist.
    Die Phantasie bezüglich künftiger Bohrergebnisse ist spätestens dann weg wenn die Bohrergebnisse auf dem Tisch liegen.


    Zu "Joe meint doch nur....." und "Das letztere zu widerlegen hat er Dich ja bereits aufgefordert." sage ich dir :


    Joe kann nicht auf der einen Seite nur etwas meinen und dann, wenn ich ihn bitte seine Meinung doch mal zu erläutern, einfach "fordern" dass ich ihm erkläre warum ich seine Meinung in Frage stelle.


    Meinung/Behauptung : Frauen mit braunen Haaren sind dick.


    Frage : Wo siehst du da einen zusammenhang? Kannst du das mal erklären ?


    Joes's Antwort : Gib mir doch mal bitte das genaue Gewicht deiner Frau, den Wasseranteil des Körpers usw. Wie stufst du deine Frau im Vergleich zu allen Frauen ein usw.....


    Ich werde alles über meine Frau erzählen wenn mir vorher erklärt wird wo der zusammenhang zwischen braun und dick ist. :-)


    Gruss
    Boff

  • Naja, ist ja gut. Mag sein, daß die Information in den Tiefen dieses Threads und den Links begraben liegt, aber ich mag mich da auch nicht einlesen, weil mich diese Art von Aktien einfach nicht wirklich interessiert. Ich warte lieber, bis bessere Zeiten und Gelegenheiten bei weniger riskanten Aktien kommen.
    Ich halte mich also zukünftig aus dem Thema raus, habe auch alles zu den Themen Rohstoffe und Co gesagt, was ich beizutragen hatte. Einige scheinen da ja auch etwas grantlig zu reagieren bei den zweifelnden Beiträgen von außenstehenden Ungläubigen.
    "Reden ist Silber, und nur gute Bohrergebnisse sind Gold" ;-)


    Edit: Du stehst also auf dicke Frauen? :P

  • Quote

    Original von Boff


    Meinung/Behauptung : Frauen mit braunen Haaren sind dick.


    Frage : Wo siehst du da einen zusammenhang? Kannst du das mal erklären ?


    Vielleicht essen sie mehr oder besaufen sich jeden Tag aus Frust, weil sie nicht blond sind? :-)

  • Quote

    ...nicht nur eine langfristig orientierte Klientel angezogen und genau Diese hat sich während der letzten Monate von Cardero verabschiedet...


    Boff


    Da bin ich mir eben nicht so sicher. Ich könnte mir vorstellen, dass die nächste gute Meldung mit einem kurzen, kräftigen Peak quittiert wird, da viele noch mit heftigen Verlusten mit dabei sind und die Gelegenheit zum Ausstieg nutzen werden. Ist aber nur so ein Gefühl...


    ...weshalb ich noch warte, anstatt meine -45% zu verbilligen


    Gruß


    Spoil

  • Hi Spoil,


    Meiner Meinung nach sind die Zocker raus, weil eben keine Chance mehr auf einen kurzfristigen Verdoppler besteht.
    Es bleiben also diejenigen, die von Cardero überzeugt sind.


    Die Aussichten die mich damals zum Kauf bewogen haben existieren auch heute noch, warum sollte ich also jetzt verkaufen? Ich werde verkaufen, wenn Fakten kommen, die mich nicht mehr an ein gewisses Kurspotential glauben lassen.
    Bis dahin werde ich investiert bleiben, ohne SL, egal ob der kurs bei 0.5 oder bei 5 steht.


    gruss
    Boff

  • Ein interessanter Sachverhalt: Seit Wochen ist die Zahl der an der AMEX kursdrückend ins bid geworfenen Aktien identisch mit der Summe der im after hours trading umgesetzten Aktien.

    Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

  • Also drückt jemand den Kurs über den Tag mit etlichen 100er Trades und kauft sich seine Aktien nach Börsenschluß billiger zurück? Bei der hohen Anzahl an Einzeltrades dürften allerdings recht hohe Transaktionskosten anfallen. Ob sich die Taktik trotzdem lohnt?

    An der Börse ist es am klügsten, sich dem Trend anzupassen und nur dann antizyklisch zu handeln, wenn die Situation wirklich extrem ist. (Jens Erhardt)

  • Quote

    Bei der hohen Anzahl an Einzeltrades dürften allerdings recht hohe Transaktionskosten anfallen


    Gibt genug, die direkt an der Börse handeln und keine Transaktionskosten zahlen müssen.

  • Boff : es ist keinesfalls so, dass ich meine Meinung nicht versucht habe zu begründen.
    In dem Beitrag wo ich zuletzt einen Screenshot auf W:Os top-besprochene Werte zeige schreibe ich ziemlich eindeutig (wenn auch nicht ganz grammatikalisch einwandfrei):

    Quote


    ch hab auch gleich eine Hypothese als Erklärung hierfür:
    Die Mehrheit hat schon gekauft und empfiehlt nun diese Aktie. So machen die großen Analysten ja auch (siehe hierzu Malieses Auflistung der Kaufempfehlungen und sein Abschneiden dort, als er 2 Aktien gekauft hatte, die viele gute Kaufempfehlungen hatte).
    Und wer gekauft hat, der gehört potenziell zu den Verkäufern, als zu den Nachkäufern.
    Wird sehr viel darüber geredet, kann man kaum noch neue Käufer finden, jeder hat die schon. solange eine Aktie mit solcher Publikumswirkung steigt, so lange finden sich noch Käufer. Ab Trendbruch entlädt sich ein langanhaltender Verkaufsdruck, dem sich sogar gute Aktien nicht so leicht entziehen können.


    Gruß, Joe
    P.S. und jetzt nochmal zurück zu den dicken Frauen mit braunen Haaren: Nur wegen Dir habe bin ich auf die bescheuerte Idee gekomen und habe in der U-Bahn abgezählt wer braune Haare hat und noch als Dick durchgehen konnte.
    Also das ist öfters der Fall als bei blonden bzw. blond gefärbten. Jedenfalls auf der U-Bahn-Fahrt.
    Ich habe auch gleich eine Hyptothese dafür so verrückt es klingen mag: Frauen die sich die Haare färben tun dies tendenziell nicht in braunen Tönen.
    Alle Frauen, die sich die Haare färben machen sich tendeziell mehr Gedanken über ihr Äußeres. Und evtl. auch über ihre Figur?!
    Jedenfalls habe ich nur eine blonde Dicke, eine grauhaarige Dicke und 5 brünette Dicke gesehen. Zufall? Gut möglich.

  • Die WO-Top-50 Liste gewichtet übrigens nach der Anzahl der Postings in den letzten 24 Stunden, nicht nach der Zahl der Klicks.


    Insofern kann ich Joes Überlegungen nachvollziehen, daß die meisten Werten hier kräftige Anstiege hinter sich haben und es sich bei den Diskutanten mehrheitlich um Investierte handelt, also potentielle Verkäufer. Das ist jetzt nicht statistisch abgesichert, aber wenn ich auf die Liste schaue, leuchtet mir immer in der Spalte mit der Differenz zum Vortag mehr rot als grün entgegen. Und wie die Kurse wieder purzeln, geht auch verzögert das Interesse zurück und es tauchen neue Kandidaten auf den oberen Rängen auf. So mancher Spekulant mutiert dann zum (stillen) Langzeitinvestor, denn die Verluste sind beachtlich. Ich stimme zu, daß was hier auf den ersten Plätzen steht allein schon deshalb mit großer Vorsicht zu betrachten ist.


    Cardero steht da möglicherweise zu unrecht, sollte die Aktie aber mal auf 20 steigen, ist es trotz allem besser, bei 1 statt bei 4 eingestiegen zu sein.


    Manchmal frage ich mich, ob Neono dafür bezahlt wird, das deutsche Geld bei der Stange zu halten. Zumindest nimmt er sich sehr viel Zeit dafür, den Smileys guten Morgen und Mahlzeit zu wünschen.


    Ein Doppelboden, wie ich gerade lernte, sollte mindestens 30 Tage auseinander liegen, der zweite Boden nicht tiefer als der erste sein und niedrigeres Volumen aufweisen. Abgeschlossen, also evident sei die Formation erst bei anschließender Überschreitung des Zwischenhochs. Der Chart mit seinen mittlerweile drei Böden erfüllt diese Kriterien zZt jedenfalls nicht. Aber wenn der große Treffer noch nicht angebohrt wurde, kann das der Kurs auch noch nicht wissen.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Hallo Herakles,
    Danke für die Verdeutlichung mit dem fallenden Messer und einer Bodenbildung im Thread "values Depot".


    Trotzdem schafft es value immer wieder, dass ich mich mit Cardero beschäftige, obwohl der Verstand sagt: laß bloss die Finger davon bzw. gedulde dich noch, die gibts noch billiger. Zumindest das Halbjahresergebnis werde ich noch abwarten. Kennt jemand den Veröffentlichungstermin?


    Bin schon auf den AAC-Quartalsbericht von Horst Fugger gespannt und ob die Aktie noch im Depot ist.

  • 2006-08-02 19:25 ET - In the News


    Lundin says hold Cardero, another major should step up


    In the July, 2006, edition of the Gold Newsletter, Brien Lundin says hold Cardero Resource Corp., even though Anglo American has pulled out of its joint venture deal. Mr. Lundin said buy Cardero, now trading at $2.10, at $1.15 in December, 2004, and at $4 in Feb. 13, 2006. An investment of $1,000 each time would now be worth $2,289. Cardero suffered when Anglo American decided to back out of its joint venture deal on the Baja California Norte project in Mexico. Anglo has spent $2.5-million (U.S.) of its own money advancing it over the past four years, and drilling has proven the existence of an IOCG district, says Mr. Lundin. He says the types of targets found on Baja California demand patience, but the rewards are great. The newsletter writer would not be surprised if another major steps up. Meanwhile, the company has picked up an "exciting" gold property in Argentina, called Incahuasi. The purchase adds to Cardero\'s gold portfolio in the Santa Victoria basin. Cardero has confirmed grades of 300 g/t gold from quartz veins through reconnaissance sampling. The company has over $14-million in the treasury, and Mr. Lundin says it is well placed to develop its projects in Mexico, Peru and Argentina.

    An der Börse ist es am klügsten, sich dem Trend anzupassen und nur dann antizyklisch zu handeln, wenn die Situation wirklich extrem ist. (Jens Erhardt)

  • Die Postinghäufigkeit zu Aktien wurde von Joe als quantitatives Kriterium herangezogen - ich möchte dies um ein qualitatives Element erweitern. Lest mal die letzten 20 Seiten durch - süsser können antizyklische Sirenen nicht klingen, Zerfleischung pur mit gelegentlichen Moderatoreneinsatz.

    Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

  • Hab' ich zufällig heute gemacht. Es erschließt sich mir noch nicht ganz, wie der Streit um Kaisers Bart der WO-Privatiers den Kurs in Bewegung setzen soll, da müssen bei einem Explorer doch irgendwie noch Neuigkeiten dazu. Aber die, sagt der Guru, würden nicht verbreitet in diesen Wochen des ferragosto, selbst wenn es sie gäbe, das sei so üblich. Aber wenn es sie gäbe, müßten sie dann vielleicht nicht doch ein kleines Bißchen in den Kurs durchsickern? Je länger man nichts hört desto eher wird was kommen.


    Ich unterstelle mal lieber an Calypsos Strand anlanden als an den Klippen der Sirenen zerschellen

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.