"Investment-Grade"-Weine - oder besser versaufen?

  • Ey Leudde, fei nix gechen Franggen, gell?!

    Da habbich mei ganze Juchend verbrachd, des sin durch die Bangg subba nedde Menschn!


    ^^

    "Calm seas never made a good sailor"

    "Es gibt nichts Schöneres als einen warmen Regen nach einer kalten Dusche"

  • Liv-ex zum Bordeaux 2018. Verlinkt ist auch ein erstes Resümee der 2019er Kampagne.

    Quote

    Bordeaux-Bestände bauen sich sowohl in den Kellern der Châteaux als auch innerhalb der Lieferkette weiter auf. Während der internationale Handel das Zuteilungssystem weitgehend aufgegeben hat undstattdessen nur auf Bestellung (nicht auf Lager) kauft, können sich Négociants diesen Luxus kaumleisten. Das Ergebnis ist eine kontinuierliche Erhöhung der Bilanz mit steigenden Lagerbeständen,wobei ein Großteil davon fremdfinanziert wird. Es scheint unwahrscheinlich, dass die 2019er Kampagne daran etwas geändert hat. Die knappe Natur der Kampagne ließ wenig Zeit zum Nachdenken, und viel zu wenig Zeit für viele der kleineren Namen, um auf den Markt zu gelangen. Die meisten dieser Weinebleiben unverkauft in Bordeaux.

    Don't wrestle with pigs. You both get dirty and the pig likes it. (M. Twain)