Türkische Aktien

  • Kann man als Covid 19-Infizierter nach Deutschland zurückreisen

    Nach meinem Verständnis darfst du prinzipiell als deutscher Staatsbürger immer einreisen. Natürlich dann direkt in Quarantäne bzw Behandlung. Die Frage ist natürlich, wie du zu einer deutschen Grenze kommst. Eine Airline dürfte wenig Bereitschaft zeigen, die aus der Türkei auszufliegen und die lokalen Behörden wollen sicher nicht, dass du zum Flughafen fährst.

  • Es hat nicht mit türkischen Aktien zu tun, wirkt sich aber vielleicht auf die Einstellung zu Türken in Österreich aus. Bin gespannt, ob mit der Werbung viele Österreicher in die Türkei auf Urlaub fahren werden, falls Reisen wieder möglich sind...

    Link zur Krone Gefahr der „Grauen Wölfe“

    Die grauen Wölfe sind scheinbar gut mit der türkischen Regierung von Erdogan vernetzt.

  • Joe

    Ja, würde mich interessieren was deine Bewertung zu Turkish Airlines sagt.


    Handel als ADR zB in Stuttgart:

    Wkn. A1XB22


    Leider mit riesen Spread. Und ganz billig sind sie auch nicht mehr, schon orderntlich hochgekommen seit dem März.


    VG

    Woodpecker

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • VW streicht den geplanten Fabrikneubau in der Türkei. Die internationale Nachfrage kann auch mit den bestehenden Fabriken bedient werden.

    https://m.faz.net/aktuell/wirt…der-tuerkei-16841199.html

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • VW streicht den geplanten Fabrikneubau in der Türkei. Die internationale Nachfrage kann auch mit den bestehenden Fabriken bedient werden.

    https://m.faz.net/aktuell/wirt…der-tuerkei-16841199.html

    Jep.

    Wobei genau das (von mit im Zitat hervorgehoben) der Grund ist denke ich und nicht ihr vor zwei Jahren scheinheilig angeführter Protest gegen Erdogan ;-)

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • Interessant finde ich immer noch wie die türkische Lira bzw. die Türkei nicht zusammenbricht.

    Wie es aussieht bricht auch der Tourismus zusammen. Auch wenn jetzt ein "go" der deutschen Regierung kommen sollte, sind die Menschen derart verunsichert, dass niemand fliegen möchte. Auch viele deutsch-türken werden nicht fliegen.

    Dann noch nebenher der Krieg in Syrien, Auftritte in Libyen und in anderen Regionen der Welt. Putschversuch überstanden.

    Und trotzdem bricht die Lira nicht ein.

    Was haben die Medien geschrieben "Wenn der Dollar die 7 Lira erreicht, bricht das Bankensystem zusammen.."

    Im Nachhinein kam ja raus, dass die HSBC hunderte Millionen durch Sorten der türkischen Lira verdient hat.

    Seit mehreren Wochen tanzt der Dollar um 7 Lira her und nichts passiert.


    Worauf ich hinaus will, mittlerweile kann man davon ausgehen, dass wenn jedesmal irgendetwas negatives in den Medien großspurig angekündigt wird, meisten es nicht eintritt.

    Ich warte immer noch auf die Pleite Griechenlands , Italiens usw.


    Eigentlich kommt eine schlechte Währung der Türkei sogar sehr gut. Sind in vielen Bereichen mittlerweile in der Produktion ( Verschiffung weniger Zeitverlust) günstiger als China und somit eine erstarkte Konkurrenz mit höherem Bildungsstandard bzw. besserem West-Verständnis (das behaupte ich einfach mal).

    Solange die Katar Dollars in die Türkei fliessen und das Schwarzgeld der "Betuchten" aus dem mittleren Osten in der Türkei geparkt werden, passiert gar nichts.


    Und jedesmal freut es uns "Deutsch-Länder" wenn die Lira einbricht, weil wir dann mehr fürs Geld bekommen. Natürlich ist das keine Schadensfreude, denn wir wissen, dass die Türkei Türken uns eh übers Ohr hauen und den Verlust wieder wettmachen. So fühlen sich beide Seiten richtig geil :-)


    aus 2018:


    "Ebenfalls eine Woche nach Yilmaz' Tweet warnten die Experten der US-Investmentbank, dass ein weiterer Absturz der türkischen Lira verheerend werden würde. Sieben Lira pro Dollar würde die Banken des Landes kollabieren lassen. "


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…etze-article20565144.html


    Ich warte jetzt mal wieder auf Berichte im Sommer, dass die Türkei kollabiert und somit die TL auf Talfahrt geschickt wird. Gute Zeit dann günstig an der Börse türkische Aktien einzukaufen.

  • Worauf ich hinaus will, mittlerweile kann man davon ausgehen, dass wenn jedesmal irgendetwas negatives in den Medien großspurig angekündigt wird, meisten es nicht eintritt.


    Das ist fast immer so.


    Die Türkische Lira ist aber in der Tat ein Rätsel innerhalb eines Mysteriums. Ich gehe davon aus, dass die von außen gestützt wird, vermutlich von den Amis per Scheckbuchdiplomatie, weil die die Russen heraus halten wollen.

  • vermutlich von den Amis per Scheckbuchdiplomatie, weil die die Russen heraus halten wollen.

    ...und von der EU. ;-)


    Weil sie die Flüchtlinge heraus halten wollen.


    Der nahe Osten....da ist Reden und Handeln oft weit auseinander...bei allen Akteuren.

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • HB, bzw. Commerzbank sieht die Lira an einer kritischen Marke angekommen.

    Der ZB könnten die Mittel ausgehen und die Lira schlagartig abwerten.


    https://www.handelsblatt.com/f…er-auf-gold/26046388.html


    Das könnte interessant werden falls man ein paar türkische Aktien einsammeln möchte.

    Diejenigen die ausreichend USD oder EUR erwirtschaften könnten dann langsam attraktiv werden.


    Von günstigen zukünftigen Urlauben mal ganz abgesehen :thumbsup:

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • Es macht zumindest Sinn, das man den Kurs versucht über die Urlaubssaison hochzuhalten, um von den Touristen möglichst viele Devisen für die TRL abzunehmen. Wäre aber einmal interessant zu wissen, worauf sich die Annahme des HB stützt. Immerhin geben sich die Notenbanken in solchen Situationen gegenseitig Kredite in der eigenen Währung, und da müsste ja das HB wissen, dass das nicht passiert.


    Am Ende bleibt das ein Politikum, keine rein wirtschaftliche Entwicklung.

  • Heute ging der TRY Kurs gegen den Euro ganz schön in die Knie. Wenn ich mir überlege, dass ich die damals in 2016 um 18,30 EUR verkauft habe. jetzt stehen sie bei 9,60 EUR. Glück gehabt.


    Wenn ich mir überlege dass ich 2014 der Meinung war, dass ein 13% 2020er TRY Zeorbond der Depfa ein gutes Investment ist. Da war ER/TRY bei 2,80.


    Merke: Auch ein National Champion wie Koc mit hohem Exportanteil ist kein Hedge gegen eine hohe Inflation/starke Abwertung.

  • Mit ein Grund warum die türkische Lira die letzten Tage stark abgewertet hat, könnte die Steuersekung in Gastor-Bereich und in anderen Bereichen sein.

    Wie auch hier in Deutschland wurden wegen Corona viele Steuern gesenkt .


    https://www.sozcu.com.tr/2020/…-gelen-hizmetler-5963211/


    Wenn jemand hier gerne spekuliert und bisschen Spiegel übrig hat, könnte auf das erstarken der türkische Lira nach August spekulieren.

    Meisten ist es so ,dass die TL in kürzester Zeit stark abwertet , einen Peak erreicht, wieder erstarkt , ne Zeitlang dann seitwärts läuft um dann wieder stark abzuwerten.


    Eine BIM (Lidl, der Türkei) , eine Tüpras (sogar doppelt interessant -Öl-Gas-Sektor, abgewertete Währung) oder Aselsan (Rüstung, eigentlich kommt jede Abwertung der Lira dieser Firma entgegen.Jedoch nicht für alle aus ethischen Gründen interessant).

  • Hintergrundinfo zur Abwertung der türkische Lira:


    Mit der Senkung der Zinsen in der Türkei haben viele Firmen/Privathaushalte mit guter Bonität Kredite mit sehr niedrigem Zinssatz erhalten.

    Diese Kredite sollten in die Immobilien-Branche gelenkt werden, da die Baubranche seit Jahren schon unter der Stagnation leidet.

    Nur ist das nicht passiert.

    Das billige Geld ist direkt in Dollar, Euro und Gold geflossen.

    D.h. die gut kapitalisierten Firmen, vermögenden Haushalte haben in sehr kurzer Zeit durch die Währungsgewinne sehr hohe Gewinne erzielt.

    Der kleine Mann sitzt da und sieht sein Erspartes dahinschmelzen.


    Aber irgendwann sollte dann wieder der Rückzug aus Euro , Dollar , Gold in TL stattfinden. D.h es wäre aktuell nicht verkehrt in Landeswährung TL einzukaufen. Die Lira wertet ja fast täglich ab.

    Heute 1€ = 8,32 TL

  • Aber irgendwann sollte dann wieder der Rückzug aus Euro , Dollar , Gold in TL stattfinden. D.h es wäre aktuell nicht verkehrt in Landeswährung TL einzukaufen. Die Lira wertet ja fast täglich ab.

    Heute 1€ = 8,32 TL

    Als die Lira nach dem dubiosen Putsch gegen Erdogan und der folgenden Machtergreifung anfing abzuwerten, hatte ich mir folgendes zusammengereimt.


    Haben sie die typische Währungskrise eines Entwicklungslandes, die in hoher Inflation und einer Währungsreform endet? Nein, ich denke nicht. Diese Krisen sind eigentlich Krisen der Handelsbilanz, d.h. die betreffenden Länder müssen zu viele unverzichtbare Produkte importieren, haben aber selbst nicht genug anzubieten. Damit leiden sie unter permanenter Knappheit an Fremdwährung (Hart-Währung), so dass die lokale Währung keine Chance hat und permanent unter Abwertungsdruck ist.


    Die Türkei dagegen exportiert sehr viel in die Euro-Zone. Je niedriger die Lira, desto konkurrenzfähiger sind sie. Daher meine ich, dass die Türkei kein strukturelles Problem hat und durch den flexiblem Wechselkurs im Gegenteil immer wieder hochkommen wird.


    Gut möglich allerdings, dass dieser Stabilisierungs-Mechanismus durch den Export in die Eurozone im Moment wegen Corona nicht richtig funktioniert.


    Sobald sich der internationale Handel wieder erholt, müsste die Krise der Lira dann auch zu Ende gehen.


    Balkenchart