Apple shorten?

  • Sind die Angebote mit Sim-Lock? Bei den Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland könnten die Handys bald bei Ebay.de auftauchen. Dass Apple das nicht berücksichtigt, wundert mich.

    "Hey Du, möchtest Du ein A kaufen?" Standard & Poor's (zitiert aus: Marc-Uwe-Kling: Der falsche Kalender - 365 falsch zugeordnete Zitate)

  • Die Geräte sind frei. Eigentlich ist der Preis ein Knaller.
    Und Apple muss die Dinger mit grossem Rabatt an den Discounter verkauft haben.
    Wenn jemand ein iPhone X oder ein anderes Mobiltelefon im Ausland kauft und es in er Türkei nutzen möchte , kommen ca. 100€ extra Kosten dazu. Das Gerät wird am Zoll registriert , sonder Steuer wird erhoben und eine Freischaltgebühr im türkischen Mobilfunknetz .


    Andersrum kann jedes in der Türkei gekauftes Handy auch in Europa oder sonstwo ohne Beschränkung benutzt werden.


    Das iPhone X scheint sich wirklich nicht zu verkaufen , oder der Discounter hat es irgendwie geschafft aus den Staaten eine riesen Menge einzukaufen. Aufgrund der Euro Stärke kosten ja die Dinger in den Staaten ca. 809€ , d.h. 350€ günstiger als in bspw. in Deutschland.

  • Vermutlich sind die Dinger so überteuert, dass Apple damit immer noch Gewinn macht oder soger den Gesamtgewinn steigert, auch wenn die Marge pro Gerät sinkt.

    Vor die Wahl zwischen zwei möglichen Alternativen gestellt, wähle die Dritte!

  • Ja , aber der Punkt ist nicht der Preis.
    Das iPhone X ist das erste Model von Apple, dass am schnellsten bei einem Discounter "verramscht" wird. So schnell hat es keine anderes Modell der iPhone Reihe zu einem Discounter geschafft.
    Es wäre nicht so schlimm wenn Media Markt Türkei so eine Aktion fahren würde. Aber es ist ein Discounter im Format von LIDL.
    Ich denke, dass ist ein großer Image-Schaden für Apple mit seinem Jubiläums-Iphone
    In den türkischen Medien heisst es bereits, wenn es jetzt schon bei BIM zu kaufen gibt, dann wartet lieber. Die Preise werden sehr schnell weiter fallen.
    Ich denke Apple wird es in Zukunft schwerer haben iPhones überteuert an den Mann zu bringen, nach der Aktion mit dem X.


    Fühlt sich an wie " Ein Satz mit X wird wohl nix"


  • Dazu passen würde der "Neuer-Pompöser-Firmensitz-Kontraindikator".
    Finde es auch riskant die Erfolge der Vergangenheit fortschreiben zu wollen.


    Kann mir einer erklären, warum Buffet ausgerechnet Apple aufgestockt hat?


    wp

  • Nach den Kursbewegungen kommen nun die Nachrichten.

    Apple bringt eine Umsatzwsrnung. Kurs bachbörslich -7%.

    Eigentlich war das klar . Hatte man ja schon am preisverlauf beim xs sehen können.

    Ich denke der Preis der iPhones hat den Zenit überschritten und die Preise werden in Zukunft nach unten angepasst werden müssen .oder Apple hält seine Preise im Store hoch subventioniert aber über die Netzbetreiber massiv die iPhones . Genauso wie damals bei Nokia am Ende


    https://m.faz.net/aktuell/wirt…n-umsaetzen-15969888.html


    Der Trend Richtung Süden halt weiter an.


    Ich denke viele andere Aktien mit ähnlichem Kursverlauf haben mich nicht alle news im Kurs drin.

  • Es gibt ja den „neues Headquarter“ Kontraindikator.

    Hat nicht Apple kürzlich diese Riesenuntertasse in Betrieb genommen?!


    Stimme zu, ein wenig erinnert das alles an Nokia. Niemand hätte 2005 gewagt zu denken dass die mal weg vom Fenster sein werden.

    Und es ist zu fürchten dass die Arroganz von Nokia heute auch in vielen Apple-Managerköpfen drin ist.


    Shorten ist natürlich dennoch schwierig, man sieht das an Tesla, das bei derlei Firmen nicht nur die Marktkräfte wirken sondern auch der Nimbus.


    Mal schauen. Angeschossen sind sie eindeutig.


    wp

  • Ich kenne einen Fotografen, der schaut sich nach "immer Apple" jetzt in der Win-Welt um, weil beim neuen MacPro zu wenige Schnittstellen vorhanden sind - das stört seiner Produktivität.

    »In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.«
    »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.«
    »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.«
    Buffett

  • Dann hätte sich Mr. Buffett aber ganz schön verspekuliert...

    Harald Weyand schreibt übrigens gestern dazu: Auf Sicht eines halben Jahres steht die Aktie von Berkshire Hathaway mit 7,xx% im Plus, die von Apple steht mit 16 % im Minus. Auch weitere Top-Holdings von ihm, nämlich BofA/Merrill Lynch, Goldman Sachs, American Express sind stark gefallen, aber Berkshire steht felsenfest.

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer