Russische Aktien - die neuen Griechen?

  • also ich wurde (noch) nicht angeschrieben. 'Automatisch' ist halt nicht so einfach, weiss deine Bank denn, wieviel Dividenden von BONY-ADRs du seit den 90ern kassiert hast? Das wird man schon selber heraussuchen müssen (claims form).

  • Dazu müsste ich ja erstmal wissen, welche meiner ADRs von der BNYM herausgegeben wurden und ob die Bank damals unberechtigte Gebühren einbehalten hat. Ich hoffe, dass sich irgendjemand bei der comdirect die entsprechende Arbeit macht ;)

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Steht alles in der Liste auf der Settlement-Seite, welche Unternehmen betroffen sind und welche Margin angenommen werden soll

    Jeweils Dividende*Margin berechnen und die Summe ergibt den Claim.

    Die $72m scheinen mir ziemlich mager bemessen zu sein, man kann nur hoffen dass viele sich nicht die Mühe machen, sonst kommen nur ein paar $$ dabei heraus (unter 1$ wird nix ausgezahlt...)

    Bei der Paypal Class-Action vor vielen Jahren habe ich immerhin $130 bekommen (was in etwa dem Verlust entsprach).

  • Aktuelle Präsentation von Rushydro

    http://www.eng.rushydro.ru/upl…o_Apr-2019_MOEX-forum.pdf

    Dividende im Sommer soll 3.73 Kopeken sein, nach Minimumformel (dividend policy) werden im nächsten Jahr dann Minimum 3.67 Kopeken gezahlt. Sind beim aktuellen Kurs (0.54 RUB) ca. 7% (bei 50% IFRS net income Ausschüttungsquote).

    Kurs hat den Tiefpunkt verlassen, ich habe auf aktuellem Niveau noch mal aufgestockt.

  • Aktuelle Präsentation von Rushydro

    http://www.eng.rushydro.ru/upl…o_Apr-2019_MOEX-forum.pdf

    Dividende im Sommer soll 3.73 Kopeken sein, nach Minimumformel (dividend policy) werden im nächsten Jahr dann Minimum 3.67 Kopeken gezahlt. Sind beim aktuellen Kurs (0.54 RUB) ca. 7% (bei 50% IFRS net income Ausschüttungsquote).

    Kurs hat den Tiefpunkt verlassen, ich habe auf aktuellem Niveau noch mal aufgestockt.

    Danke für die Vorstellung!

    Gefällt mir recht gut...


    Hast Du irgendeine Ahnung warum es den Kurs in 2018 so stark runtergelassen hat?

    Dass die Zahlen brauchbar werden muss doch klar gewesen sein und auch der russ. Gesamtmarkt lief doch ganz gut in 2018.


    wp

  • Danke.


    Wie gesagt, Kennzahlenmäßig gefallen sie mir gut.

    Tue mich nur etwas schwer, den russischen Strommarkt zu verstehen (bzw. genauer gesagt: Ich habe keine Ahnung davon).

    Und die Frage ist ob es einen Katalysator gibt um den Kurs wieder auf ein ggf. gerechtfertigtes Niveau zu heben.

    Wachstum als Katalysator fällt vermutlich aus bei einem Laden mir so stabilem Geschäft.

    Ein Katalysator könnte also sein "keine negativen Nachrichten mehr". Was natürlich sehr schwierig zu beurteilen ist hier von meinem Armchair aus.

    Oder man sieht die Aktie eher wie eine Anleihe und freut sich über die Divis...


    Ich werde sie auf jeden Fall im Auge behalten und würde mich über weitere updates von deiner Seite freuen.


    wp

  • Ich werde versuchen am Ball zu bleiben.

    Die Dividenden aus Russland werden dieses Jahr wieder recht üppig ausfallen:

    https://www.dohod.ru/ik/analytics/dividend/


    (aktuelle Dividendenrenditen von mir gehaltener Aktien)

    Surgutneftegas-P : 19.4%

    Federal Grid: 9.6%

    OGK-2 : 9.2%

    Gazpromneft: 7.5%

    Rushydro 6.7%

    Gazprom 6.4%


    Bei Phosagro 'sprudelt' es auch ganz ordentlich:

    http://www.phosagro.com/investors/capital/dividends/

    Bist du dabei? Meine mich zu erinnern dass du da Interesse dran hattest.

  • Phosagro:

    Hatte ich letztes Jahr im Frühsommer abgestossen.

    Würde mich durchaus wieder reizen, aber nur wenn die RS sich verbessert. Aktuell sind sie auf dieser Seite zu schwach für mein Beuteschema.

    Plus das generelle Problem dass mein Russlandexposure schon recht groß ist.


    Bin noch bei Sberbank, Norilsks, Lukoil, Gazprom, Highland Gold.

    Alle zahlen seit Jahren zuverlässige Divis meist im Bereich >5%.


    Was ist denn bei Surgutneftegas los? 19,4%? Das ist doch schon fast verdächtig viel. Oder war das ein Ausreisser/Sonderdivi?


    wp

  • Was ist denn bei Surgutneftegas los? 19,4%? Das ist doch schon fast verdächtig viel. Oder war das ein Ausreisser/Sonderdivi?

    Nein, das ist eigentlich das Normalniveau bei den Vorzugsaktien ^^

    Die letzten beiden Jahre waren schwere Ausreißer nach unten weil die Entwicklung von USD/RUB (die durch die GUV gezogen wird) den Milliarden-Cashberg (>40 Milliarden USD) abgewertet hat...

    Und laut Satzung müssen 10% des Gewinns an die Vorzugsaktien ausgeschüttet werden.

    https://www.surgutneftegas.ru/…dividend-payment-history/

    https://www.surgutneftegas.ru/file.php?id=10315

  • Krass. Dann muss ich die mir dringend mal ansehen.


    Heißt ja nach 5 Jahren haben die sich selber bezahlt und selbst eine Enteignung könnte verkraftet werden.


    Ich frage mich allerdings schon, wie kann der Markt so ineffizient sein?!?

    Warum wird das Risiko bei Surg. so viel höher eingeschätzt als bei Gazprom zB?

  • Ich weiss nicht ob es eine Frage des Risikos ist, eher der Liquidität.

    Gazprom kennt jeder, kann man problemlos in großen Stückzahlen handeln.

    Surgutneftegas, dazu noch die Vorzugsaktien, ist eher obskur - obwohl es ein Riesenunternehmen ist.

    Allerdings ist es ein Unternehmen, dass sich quasi selbst besitzt (die genauen Eigentumsverhältnisse sind unklar, aber vermutlich kontrolliert SNGS über Tochterunternehmen ~60% der eigenen Aktien), und auf einem riesigen (wachsenden) Cash-Berg sitzt. Manche fragen sich ob das Geld auch wirklich da ist - das Unternehmen macht nichts damit (außer einer eher kurzen Beteiligung an MOL in Ungarn vor 8 Jahren wo mal ein paar Milliarden eingesetzt wurden und dann auch wieder abgezogen wurden). Da es sehr verschlossen ist ranken sich halt allerlei "Legenden" darum - z.B. das Putin 'heimlicher' Großaktionär wäre, oder dass SNGS die 'Privatbank' der Kreml-Insider wäre, usw etc... man kann es aber auch nüchtern als ein sehr risikoavers und konservativ geführtes Öl&Gas Unternehmen ansehen. Vladimir Bogdanov führt das Unternehmen seit 1984 (!!!). Kennt noch jemand ein Unternehmen dass seit 35 Jahren den selben CEO hat? (außer BRK)

  • Kennt noch jemand ein Unternehmen dass seit 35 Jahren den selben CEO hat? (außer BRK)

    Erich Sixt seit 1969

    »In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.«
    »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.«
    »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.«
    Buffett

  • Mit obskur hab ich eigentlich kaum ein Problem wenn ich zuverlässig 20% Dividende bekomme.


    Allgemein scheint es ja momentan so als ob wir im Verhältnis USA-Russland auf wieder wärmeres Wetter zusteuern.

    Das wäre ein handfester Katalysator für Russ. Aktien.


    Damit würde auch eine meiner Hauptsorgen - dass die USA Ärger mit den ADR machen - abgeschwächt.


    Aber vielleicht ist das auch Wunschdenken und die Hardliners sammeln nur grade ihre Kräfte für den nächsten Schlag.


    Wp

  • Top!:thumbsup::thumbsup:


    Den gesamte RTX zieht es mit, heute +2,5%.

    Ob der es schafft sich von einer etwaigen schwachen US-Börse abzukoppeln?

    Eigentlich geht ja alles runter wenn die US Märkte fallen.

    Andererseits: In russischen Aktien dürften nur noch sehr wenige, sehr hartgesottene Institutionelle drin sein, von dem her vielleicht diesmal geringere Korrelation?!