Die Entwicklung erneuerbarer Energie + Profitmöglichkeiten

  • Es gibt ja auch noch das globale Pflanzenwachstum, das sich in Folge aller möglicher Variablen (Sonneneinstrahlung, Tempreratur, Wasserangebot, Wolkendecke, Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt der Luft, Bodenbeschaffenheit, Erosion, Abholzung, Meerestemperatur [wegen der Algen], usw.) verändert. Ich gehe mal davon aus, dass unsere Zement-Aktivitäten gegenüber dieser Menge an CO2-Bindung oder CO2-Freisetzung nahezu vernachlässigbar sind.


    Es ist immer witzig, wenn es eine Größe gibt, die zwischen -100 und +100 pendelt und die überhaupt nicht richtig verstanden wird, und die Leute dann eine detaillierte Diskussion über den dritten Term in der Summe führen und sich streiten, ob er -1 oder +2 ist.


    Balkenchart

    Nun ja, Zusammengefasst heißt das ja nichts anderes wie: Wir können eh nix (mehr) machen, von daher brauchen wir uns darum nicht zu kümmern. Ein recht beliebtes Totschlag Argument in der Klimadiskussion.


    Mein Mental Modell allerdings lautet: "Kleinvieh macht auch Mist",

  • Mein Mental Modell allerdings lautet: "Kleinvieh macht auch Mist",

    Genau, jeder ein bischen mal Weltbevölkerung ergibt eine ganze Menge!



    Aber dieses Prinzip funktioniert leider auch in der negativen Richtung, jeder ein bischen Müll, ergibt auf die Weltbevölkerung ein Problem!

    »In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.«
    »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.«
    »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.«
    Buffett

  • nur so: nicht alle hier im Forum glauben, dass wir auf eine Heißzeit zusteuern. Soweit ich mich erinnere wird ja auch die Meinung vertreten, dass wir auf eine kältere Periode (vulgo Eiszeit) zusteuern. Leider kann ich mich nicht erinnern, was damals die Fakten dafür waren. Aber für die könnte es schon Sinn machen CO2 zu emittieren.

  • nur so: nicht alle hier im Forum glauben, dass wir auf eine Heißzeit zusteuern. Soweit ich mich erinnere wird ja auch die Meinung vertreten, dass wir auf eine kältere Periode (vulgo Eiszeit) zusteuern. Leider kann ich mich nicht erinnern, was damals die Fakten dafür waren. Aber für die könnte es schon Sinn machen CO2 zu emittieren.

    Nun ja, momentan wird es eindeutig wärmer und der Meeresspiegel steigt. Das spricht schon mal gegen eine Eiszeit.

  • Zum Verbrauch von Zement und anderen Materialien nach Energiequelle:

    https://thebreakthrough.org/is…f-the-smallest-footprints


    Quote


    The table below shows the concrete and steel used in some plant constructions expressed as tonnes per GWh per year. The capacity factors shown are the ones used in the referenced reports. Of these plants, nuclear power uses the least amount of concrete and steel per unit of energy generated in one year. If the full lifetime of the plants had been considered, then the nuclear plant’s use of concrete and steel would be even less because nuclear plants have some of the longest lifespans. Compared to a nuclear plant’s lifespan of 40 years, for instance, a solar panel may last less than 20 years. A true comparison could significantly increase the materials required for the solar plant.


  • Zum Verbrauch von Zement und anderen Materialien nach Energiequelle:

    https://thebreakthrough.org/is…f-the-smallest-footprints

    Der Link ist über 7 Jahre alt. Insbesondere auch im Solarbereich hat sich der Betonverbrauch seither sehr reduziert und die Effizienz der Stromausbeute erhöht. Oftmals werden nur noch Alupfähle in den Boden getrieben so dass sich der Betonverbrauch auf die Verteilanlagen beschränkt.


    Ich denke nicht, dass sich die Energiewende vs. Kernkraft am Betonverbrauch entscheidet. Stahl, Alu und zum Teil auch Beton sind zudem recycelbar solange das Material nicht verstrahlt ist.

  • Das ist jetzt mal genau mein Bereich :)..


    Wie Donglengcha sagt, Beton braucht man bei PV quasi überhaupt nicht, höchstens für die Wechselrichter-Stationen oder ein Verwaltungsgebäude bei einer großen Anlage (oder die Fabriken wo die Module und Komponenten hergestellt werden, wenn man ganz genau sein will). Fast ausschließlich werden inzwischen Stahl-Pfosten in den Boden gerammt (kein Alu allerdings, höchstens für Teile des Gestells).


    Deswegen kann man davon auch ziemlich viel ziemlich schnell bauen. Wie schon mal erwähnt, die Erzeugung ist kein Problem, nur die Speicherung ist noch das Thema.


    Und eben, Stahl und Alu sind recycelbar.

    When a management with a reputation for brilliance tackles a business with a reputation for bad economics, it is the reputation of the business that remains intact.


    W. B.


    Investment is most intelligent when it is most businesslike.


    B. G.

  • Danke. Das ist nur ein Brucheil von Landos Zahlen.

    Ich nehme an, das wird jetzt von Lando einfach totgeschwiegen.


    Aber Hauptsache erstmal mit einer Milchmädchenrechnung irgendwas behaupten, was in das eigene (Klimawandelleugner-) Weltbild passt.


    Als nähstste kommt jetzt Bestimmt wieder ein Gejammere, man dürfe ja nicht seine Meinung sagen, ohne persönlich Angegriffen zu werden oder so. Also gleich die Antwort darauf: Doch, darfst du. Du musst aber auch damit leben, dass andere ihre Gegenteilige Meinung sagen und dun musst es auch aushalten, dass dirn gesagt wird, wenn du Blödsionn verzapfst.

  • Als nähstste kommt jetzt Bestimmt wieder ein Gejammere, man dürfe ja nicht seine Meinung sagen, ohne persönlich Angegriffen zu werden oder so. Also gleich die Antwort darauf: Doch, darfst du. Du musst aber auch damit leben, dass andere ihre Gegenteilige Meinung sagen und dun musst es auch aushalten, dass dirn gesagt wird, wenn du Blödsionn verzapfst.

    Nachtreten ist total unprofessionell.

  • Nachtreten ist total unprofessionell.

    Lando behauptet irgendeinen Scheiß um sein Klimawandelleugnungsweltbild zu verbreiten und wenn ich dann Frage, ob er zu dem inhaltlichen Gegenbeweis von chfin was sagen will ist es nachtreten?


    Lügen verbreiten ist OK aber kritisieren ist verpönt?

  • Die Überlegungen zu Ressourcen- und Landschaftsverbrauch und auch zur zeitlichen Machbarkeit finde ich schon wichtig. Es gibt tatsächlich eine zunehmende Sandknappheit aufgrund der weltweiten Bautätigkeit. Siehe z.B.: http://www.umweltbuero-lichten…roblem-sandknappheit.html Schließlich ist die Frage, ob man neben einem Windpark leben möchte, Stichwort Aussicht oder auch die Lärmbelastung, siehe: https://www.swr.de/swr2/wissen…=661224/5pa1mg/index.html

  • Na, dann rechne doch mal Landos Abschätzung nochmal mit den korrigierten Zahlen durch und sag uns, wie schnell es Deiner Meinung nach gehen wird (im Gegensatz zu Landos Abschätzung) und welcher Anteil unseres Landes mit Rotoren zugekleistert werden muss.


    Nachtrag zu schnauffs Bemerkung. Ich war mal auf einem Bauernhof, die in ca. 750m Entfernung eine Gruppe von 5 Windrädern stehen haben, Baujahr etwa 2010, also noch nicht die ganz großen. Wenn es abends still auf dem Hof wird, aber noch Wind geht, und Du die Fenster zum Lüften aufmachst, dann hörst Du noch genau ein Geräusch. Und weil die Rotoren hoch oben sind, hast Du den Schall überall. (Ich möchte in 750m auch keine Autobahn haben, die ist bestimmt lauter, liegt aber auf Boden-Niveau und lässt sich auch leichter abschirmen.)


    Balkenchart

  • Es gibt ja auch noch das globale Pflanzenwachstum, das sich in Folge aller möglicher Variablen (Sonneneinstrahlung, Tempreratur, Wasserangebot, Wolkendecke, Luftfeuchtigkeit, CO2-Gehalt der Luft, Bodenbeschaffenheit, Erosion, Abholzung, Meerestemperatur [wegen der Algen], usw.) verändert. Ich gehe mal davon aus, dass unsere Zement-Aktivitäten gegenüber dieser Menge an CO2-Bindung oder CO2-Freisetzung nahezu vernachlässigbar sind.


    Es ist immer witzig, wenn es eine Größe gibt, die zwischen -100 und +100 pendelt und die überhaupt nicht richtig verstanden wird, und die Leute dann eine detaillierte Diskussion über den dritten Term in der Summe führen und sich streiten, ob er -1 oder +2 ist.


    Balkenchart

    Worauf willst du hinaus? Zementproduktion mit 8% Anteil an den globalen CO2 Emissionen ignorieren?

  • Lando behauptet irgendeinen Scheiß um sein Klimawandelleugnungsweltbild zu verbreiten und wenn ich dann Frage, ob er zu dem inhaltlichen Gegenbeweis von chfin was sagen will ist es nachtreten?


    Lügen verbreiten ist OK aber kritisieren ist verpönt?

    Vielleicht mal verbal ein bisschen Abrüsten?

  • Vielleicht mal verbal ein bisschen Abrüsten?

    Immer wieder wichtig.


    Manchmal finden es jedoch genau die, die sich hinter Meinungsfreiheit verstecken, schlimm wenn ein anderer auch seine Meinung sagt.

    Der Hinweis mit 'Abrüsten' dürfte sich demnach gerne auch auf die Desinformationen von Lando beziehen, denn Falschinfos sind schlimmer als offen seine Meinung zu sagen.

  • Musste an euch denken Jungs, als ich auf dem Weg zur Insel in Friesland neulich durch nen Windpark fuhr.
    Daher steuer ich gerne Fakten bei.


    Abstand der Räder ca 250m, siehe Google Maps Link unten.

    Fläche darunter wird problemlos beackert, man war grad am ernten.

    Der Flächenverlust ist vielleicht 5% schätze ich? Kann jeder selber schätzen auf dem Luftbild.

    Auf den Generatoren stand meine ich G-66, Google sagt dass sind Gemasa Rotoren mit 66m Durchmesser und 1,65 MW Nennleistung.


    Dongs Rechnung somit für mich deutlich glaubwürdiger und sachlicher als Landos (der jetzt natürlich mit einem neuen Aspekt versuchen wird abzulenken).


    Cheers

    wp

    Gesetzte Markierung

    In der Nähe von 26427 Holtgast

    https://goo.gl/maps/Tre8YniSveJZjh7v8

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • Fläche darunter wird problemlos beackert, man war grad am ernten.

    Der Flächenverlust ist vielleicht 5% schätze ich? Kann jeder selber schätzen auf dem Luftbild.

    Baust Du darunter Dein Haus? Baust Du 250m entfernt davon Dein Haus? Baust Du 750m davon entfernt Dein Haus? Würdest Du den Bauernhof, der 750m entfernt ist, kaufen, um dort zu wohnen? Der Begriff Flächenverlust hängt ganz offensichtlich von der geplanten Nutzung ab.


    Wenn Du 1,65 MW Nennleistung hast, wieviel ziehst Du dann als Durchschnittsleistung da raus?


    Erklär mir bitte mal, *welche* von Landos Annahmen Du mit Deinen Infos zu dem Windpark jetzt eigentlich korrigiert hast. Ich hab es wirklich nicht verstanden.


    Balkenchart

  • nur so: Ich glaube, dass man einen Teil der zukünftigen Energie auch durch einen weiteren Ausbau von Solarkraft abdecken könnte (oder Energieeinsparung, etc.). Man muss ja nicht 100% nur durch Windkraft abdecken, auch wenn Lando mit seiner Schätzung bewiesen hat, dass es technisch möglich ist. Wenn man natürlich bereits in Windparks investiert ist, schaut es wieder anders aus.

  • Baust Du darunter Dein Haus? Baust Du 250m entfernt davon Dein Haus? Baust Du 750m davon entfernt Dein Haus? Würdest Du den Bauernhof, der 750m entfernt ist, kaufen, um dort zu wohnen? Der Begriff Flächenverlust hängt ganz offensichtlich von der geplanten Nutzung ab.

    Die Argumente gelten genauso für/gegen Autobahnen oder Zugstrecken. Direkt daneben wohnen will keiner aber man braucht sie halt. Im Gegensatz zu Autobahnen verpesten Windräder wenigstens nicht die Luft, ganz im Gegenteil. Im Gesamtkontext verbessern sie die Luft ja.