Welche Börsenplätze für Watchlist?

  • Je nach Handelsvolumen. Oft gibt es ja eine Börse wo ein Großteil des Volumens gehandelt wird. Ansonsten nehm ich sehr oft Tradegate, dann hast Du länger einen Kurs (ab 8 morgens und abends länger), außerdem ist der Kurs nicht zeitversetzt.

    When a management with a reputation for brilliance tackles a business with a reputation for bad economics, it is the reputation of the business that remains intact.


    W. B.


    Investment is most intelligent when it is most businesslike.


    B. G.

  • Ich kapere diesen Thread mal für einen Rant über Tradegate, da ich keinen Börsenplatz-Thread gesehen habe. Ich hatte da heute eine Order für eine Aktie eingestellt zu einem bestimmten Limit. Das ist nicht bedient worden, aber eine halb so große Order wurde mit einem niedrigeren Preis ausgeführt. Wäre es nicht für den Verkäufer und auch für mich besser gewesen, wenn ich bedient worden wäre, wenn auch nur teilweise?

    "The only function of economic forecasting is to make astrology look respectable." - John Kenneth Galbraith

  • Man kann, zumindest bei meinem Broker, angeben, dass man keine Teilausführung von Orders wünscht. Manchmal lohnt sich das wegen der Gebühren, die dann teils doppelt fließen.

  • Tradegate ist nach meiner Erfahrung eine Abzock-Bude, die man vermeiden sollte. Da stehen auch schonmal Stücke im Orderbuch, und wenn Du dann selbst eine Order plazierst, dann sind die plötzlich spurlos verschwunden.


    Wenn Du nicht über eine echte Börse gehen willst, kannst Du Baader versuchen - fand ich bisher immer fair.

  • Ich kapere diesen Thread mal für einen Rant über Tradegate, da ich keinen Börsenplatz-Thread gesehen habe. Ich hatte da heute eine Order für eine Aktie eingestellt zu einem bestimmten Limit. Das ist nicht bedient worden, aber eine halb so große Order wurde mit einem niedrigeren Preis ausgeführt. Wäre es nicht für den Verkäufer und auch für mich besser gewesen, wenn ich bedient worden wäre, wenn auch nur teilweise?


    Tradegate ist sicher teilweise erklärungsbedürftig. Z.B. passiert es sehr oft, dass man was eingibt und sie sofort drunter oder drüber gehen. Das ist ja im Endeffekt ein Broker-Geschäft, Tradegate, Berliner Effekten, da kann man mal googeln. Z.B. hier, schon etwas älter:

    https://www.wiwo.de/finanzen/b…n-tradegate/10367106.html


    Ich nutze trotzdem gern Tradegate, weil sie erstens recht günstig sind, ich zweitens sowieso immer limitiere und drittens, es meines Wissens nach die einzige Börse in Deutschland ist, bei der ich All or None einstellen kann, d.h. entweder wird die ganze Order bedient oder gar nichts. Das ist auch nicht immer nur vorteilhaft, manchmal ist mir schon eine Teilausführung entgangen (wo die Aktien dann ziemlich gestiegen sind), aber generell find ich es nicht schlecht, damit ich bei marktengen Titeln nicht eine geringe Ausführung bekomme, oder, viele Teilausführungen über mehrere Tage und mehrmals Provisionen bezahlen muss, etc.


    Was Deinen konkreten Fall betrifft, versteh ich es auch nicht. Nachdem Du wohl keinen Zusatz wie All or None drin hattest und der Verkäufer bei Dir mehr bekommen hätte, hm. Aber manchmal wird ja auch sonst jemand besser gestellt. Ich werde z.B. manchmal unter Limit bedient. D.h. ich hätte ja mehr bezahlt. Da wird aber wohl auch bestens kommuniziert, insofern, könnte man sagen, bin ich gegenüber dem Verkäufer besser gestellt, weil ich ihm ja mehr bezahlt hätte. Ist aber nicht ganz vergleichbar.

    Aber jedenfalls, ich hatte schon mal irgendwas, da gibt es eine Hotline, da hab ich angerufen und das hat sich aufgeklärt. Das würde ich empfehlen.

    When a management with a reputation for brilliance tackles a business with a reputation for bad economics, it is the reputation of the business that remains intact.


    W. B.


    Investment is most intelligent when it is most businesslike.


    B. G.

  • Was Deinen konkreten Fall betrifft, versteh ich es auch nicht. Nachdem Du wohl keinen Zusatz wie All or None drin hattest und der Verkäufer bei Dir mehr bekommen hätte, hm.

    Ich vermute, dass der Verkäufer (mit einem größeren Volumen) All or None bot und deshalb cktests Kaufangebot nicht genommen wurde.

  • Ich habe mir bei Tradegate angewöhnt, immer mit Limit zu arbeiten. Nach meiner - natürlich nicht repräsentativen (Ich bin kein Daytrader!) - Erfahrung, klappt das fast immer, selbst wenn man das Limit mitten in die Handelsspanne setzt. Dagegen habe ich häufig erlebt, dass man zum vorgeschlagenen Kurs nicht zum Zug kommt und dieser mit jedem weiteren Versuch um einen Tick nach oben wandert und man wieder nicht bedient wird. Das nervt zum einen und man kommt sich über den Tisch gezogen vor.

  • Kann man bei comdirect Teilausführungen ausschließen? Habe zwei Positionen verkauft (EVM über Xetra und Total Gabon über Euronext Paris) und jeweils mehrere Teilausführungen (teilweise 1 Stück) inkl. Gebühren erhalten.
    Oder sollte ich diese beiden Börsenplätze meiden?

  • Hm.

    Xetra wird eigentlich bei Comdirect nur einmal berechnet falls alle Teilausführungen am selben Tag sind.


    Ruf da mal an und beschwer dich.

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Flatex hat vor Jahren Aufträge an ausländischen Bösen nur einmal berechnet, auch bei tagverschiedenen Ausführungen.

    Das war super für marktenge Werte. Leider haben sie es aufgegeben zugunsten einer Gebühr für taggleiche Aufträge.


    Gibt es weitere Broker mit nur einmaliger Gebühr bei Aufträgen und tagverschiedener Ausführung?

  • Hm.

    Xetra wird eigentlich bei Comdirect nur einmal berechnet falls alle Teilausführungen am selben Tag sind.


    Ruf da mal an und beschwer dich.

    Nee, war über mehrere Tage verteilt. Vielleicht gab es wenig Nachfrage und die Stückelung war erforderlich. Darum die Frage, ob man das bei comdirect ausschließen kann. Mit dem Risiko, evtl. gar nicht bedient zu werden.

  • "Fill or kill" wird aber zumindest bei comdirect so interpretiert, dass die Order gelöscht wird, wenn sie nicht sofort ausgeführt wird. Das ist also ungeeignet, um sich mit einem Limit auf die Lauer zu legen.

    "The only function of economic forecasting is to make astrology look respectable." - John Kenneth Galbraith

  • Was Du offenbar suchst, ist eine AON-Order ( All-Or-None ), gekoppelt mit einem Limit.

    ich habs gerade bei comdirect ausprobiert, für Paris lässt sich All-Or-None einstellen.
    Unabhängig davon wurde mir von comdirect für Paris bei einem Kauf im Mai zumindest bei taggleicher 3-facher Teilausführung die Gebühr nur einmal berechnet.

  • Wie sieht es denn mit dem Telefonservice bei Comdirect aus?
    Bei Captrader greife ich in solchen Fällen (Ich verstehe nicht, was los ist bzw. ich schaffe nicht, was ich will) direkt zum Telefonhörer. Und in aller Regel wird mir entweder fachkundig geholfen oder mir wird zumindest logisch überzeugend erklärt, warum das bei IB nicht geht.