ETF-Portfolio für passiven Anlager

  • Meine Konkubine möchte nun auch Aktien kaufen, aber ohne das ganze hin und her mit Einzelwerten.

    Sie hat sich den ETF "COMSTAGE DAX UCITS ETF - I EUR DIS" (WKN: ETF001) rausgesucht.

    Ich denke das ist ein guter Anfang:

    - Kauf via Tradegate zu 3,90€ Ordergebühr

    - Kein Ausgabeaufschlag

    - Physische Abbildung

    - Ausschüttend (damit der jährliche Steuerfreibetrag genutzt wird)

    - Kosten 0,08% p.a.


    Um nicht nur auf Deutschland zu gehen würde ich diese hier noch mit dazunehmen:

    Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF (WKN A1T8FV)

    iShares MSCI Russia ADR/GDR UCITS ETF USD (Acc) (WKN A1C1HV)

    Xtrackers MSCI China UCITS ETF 1C (WKN DBX0G2)


    Und wenn wieder Geld über ist:

    BB Biotech (WKN A0NFN3)

    Value-Fonds


    Was für einen Value-Fonds sollte ich mir mal genauer ansehen (außer den mit der WKN 80578 natürlich ;- ) ??

    Kann man die rausgesuchten ETFs eurer Meinung nach kaufen oder habt ihr bessere/günstigere Alternativen?

  • Im Wertpapier-Forum wird lang und breit über die Vor- und Nachteile verschiedener ETFs diskutiert. Ich würde auf gar keinen Fall einen DAX-Fonds als alleinige Anlage kaufen. Warum nicht einen Fonds auf den MSCI World oder meinetwegen auch den MSCI Emerging Markets?

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • zB:


    https://www.finanzwesir.com/blog/passive-anlagestrategie


    Siehe Schritt 3:


    Am schnellsten und kostengünstigsten lässt sich ein Weltportfolio mit zwei Indexfonds abbilden. Der erste Indexfonds bildet den weltweiten Index MSCI World ab, der zweite Indexfonds setzt auf Aktien aus Schwellenländern und bildet den Index MSCI Emerging Markets ab. Eine sinnvolle Aufteilung wäre:

    • 70 % MSCI World, dieser Index umfasst 1.514 Firmen
    • 30 % MSCI Emerging Markets, dieser Index umfasst 827 Firmen
  • Auf justetf.com gibt es Musterportfolios an denen man sich gut orientieren kann, ich finde für die Basis ist eine Mischung aus Aktien, Anleihen und Rohstoffen wie etwa beim Arero sinnvoll, das sorgt für eine hohe Diversifizierung.

  • Jetzt ist es offiziell: Die Bundesbank wird von einem Dummkopf geleitet. Wir erinnern uns: Der schöne Dirk Müller hat erkannt: "ETFs, das ist dummes Geld!"

    Die EZB hat ein PDF mit dem schönen Namen Declarations of interest veröffentlich. Wer auf Seite 78 vorblättert, findet dort unter der Überschrift "Financial Interests" die beiden Einträge:

    • ETF(DAX) LU0274211480
    • ETF(MSCl) IE00BGHQ0G80

    Mit anderen Worten: Jens Weidmann - der oberste deutsche Währungshüter - legt privat in zwei ETFs an.




    https://www.finanzwesir.com/blog/wochenueberblick-kw17-2019

  • ??? Und nur weil Dirk Müller sagt dass das dumm ist - ist dass dann auch so?


    Ich finde es eher gut, dass der Weidmann überhaupt Aktien hat.

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klaman