Fröhliche Weihnachtstage und paar Gedanken zu Menschen die unsere Unterstützung benötigen

  • Hallo zusammen,


    die Weihnachtsfeiertage nahen und mich beschäftigen die alljährlichen Fragen. Was kochen wir an den Feiertagen für die Familie, welche Geschenke besorgt man für die Kinder oder wie verbringen wir Silvester? Eine fehlende Geschenkidee unmittelbar vor Heiligabend, das ausverkaufte aber fürs Rezept dringend benötigte Lebkuchengewürz im überfüllten Supermarkt oder die Suche nach dem passenden Weihnachtsbäumchen können die Besinnlichkeit des Weihnachtsfestes ganz schön strapazieren.


    In all diesem Trubel vergesse ich oft, dass es nicht allen Mitmenschen vergönnt ist, sich an Weihnachten um die Farbe der Weihnachtsbaumkugeln sorgen zu dürfen. Es gibt da draußen unzählige Menschen, die sich in diesen Tagen nichts sehnlicher wünschen, als diesen Stress der Banalitäten. Menschen unter uns, die das Schicksal vor noch deutlich größere Herausforderungen als materielle Engpässe gestellt hat. Beispielsweise Menschen, die unmittelbar mit Krankheit oder Tod konfrontiert sind.


    »Ihr Kind ist unheilbar krank, wir können leider nichts mehr für Sie tun. Es wird sterben.« Jeden Monat und leider auch in dieser Adventszeit erhalten mehr als 500 Eltern in Deutschland diese schockierende Diagnose. Unvorstellbar ist das Leid für all die Familien, deren Zukunftspläne und meist auch jegliche Normalität im Leben mit diesen oder ähnlichen Worten von einem Augenblick zum nächsten dahin ist.


    Wir können zwar nicht ändern, dass einigen von uns dieses Schicksal widerfährt, aber wir können gemeinsam mit zahlreichen anderen Menschen Einrichtungen unterstützen, die Familien dabei helfen, mit dieser Situation fertig zu werden. Eine solche Einrichtung ist das Kinderhospiz Mitteldeutschland, welches mit seinen 40 Mitarbeitern und vielen ehrenamtlichen Helfern in den letzten Jahren unzähligen Familien aus ganz Deutschland im Angesicht von Verzweiflung, Hilflosigkeit, Trauer, Ohnmacht und Wut zur Seite stand. Das Kinderhospiz benötigt jedes Jahr über 1,3 Mio. EUR an Spendengeldern, um die intensive Pflege und Betreuung der Gäste sicherzustellen - die Krankenkassen übernehmen leider nur einen Teil der Kosten.


    Aktuell werden die Betreuungs-Kapazitäten ausgebaut, was bei Wartelisten von z.T. über 2 Jahren auch bitter nötig ist. Die Ausbaukosten werden hierbei zu über 85%(!) über Spenden finanziert (2 Mio. für den Rohbau sowie 300T EUR für die an die speziellen Anforderungen der Kinder angepasste Inneneinrichtung inkl. Therapieräumen, Gemeinschafts- und Sozialräumen sowie einer Kreativwerkstatt).


    Kinderhospiz_Mitteldeutschland_Beneficus_Magazin_Auszug.jpg


    Für alle von Euch, die das Projekt nach einem erfolgreichen Aktienjahr 2019 unterstützen möchten, habe ich eine kleine Spendenseite beim Kinderhospiz Mitteldeutschland eingerichtet:


    Jetzt_Spenden.jpg

    Spendenseite: https://www.kinderhospiz-mitte…antizyklischer-investoren

    (Adresse bei Spendeneingabe für steuerlich relevante Zuwendungsbescheinigung nicht vergessen; Zahlungen sind komfortabel über Paypal, Kreditkarte o.a. möglich)


    Beispiele, wofür Spendengeld investiert wird:

    90€ finanzieren Therapiestunden der kleinen kranken Gäste

    150€ tragen einen großen Teil zur Finanzierung eines Spezialbettes bei

    480€ finanzieren ein Lagerungskissen für schmerzfreies Liegen

    800€ kosten 15 Stunden tiergestützter Therapie


    Ein paar Hintergrundberichte zum Hospiz:

    Magazin vom Kinderhospiz: Download

    Webseite: https://www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de

    Ein Beispielfall: https://youtu.be/-XciP8r8E7E?t=14

    Zur Entstehungsidee: https://vimeo.com/8167428

    Erfahrungen aus einer Woche im Hospiz: https://youtu.be/ZtMev1G-bN8

    Aktuelles: https://www.facebook.com/kinderhospiz



    Weshalb stelle ich Euch das Kinderhospiz vor? Vor einigen Jahren stand bei unserem Sohn eine unschöne Diagnose im Raum. Wenn man selbst einmal in einer Kinderonkologie steht, betroffene Familien in der nüchternen Krankenhausatmosphäre sieht und sich als Vater ganz konkret mit einer solchen Situation auseinandersetzen muss, bekommt man vielleicht einen winzig kleinen Vorgeschmack auf das, was diese Familien durchmachen. Wir hatten Glück und alles löste sich in Wohlgefallen auf, aber so ein Erlebnis bleibt hängen und zeigt einem auf, wie wichtig solche Einrichtungen sind…


    Ich würde mich freuen, wenn wir in diesem Forum auch einen kleinen Beitrag dafür leisten könnten, unsere Welt etwas besser zu machen - eine Gruppe kann mehr ausrichten als ein Einzelner. Allein die Tatsache, dass wir uns hier über unsere Computer und Smartphones in beheizten Räumen und ohne knurrende Mägen über Kapitalanlagen austauschen, zeigt bei näherer Betrachtung, wie privilegiert unser Leben auf dieser Erde ist...




    Frohe_Weihnachten.jpg



    Daneben möchte ich Euch bei der Gelegenheit nicht nur für die unzählig interessanten Beiträge danken, sondern auch für das im Vergleich zu vielen anderen Communities zumeist harmonische und von Respekt geprägte Miteinander - was gerade im Angesicht z.T. emotionaler Themen nicht immer einfach oder selbstverständlich ist :-)


    In diesem Sinne wünsche Ich Euch allen einen schönen dritten Advent im Kreis Eurer Lieben,

    Norbert

  • Bevor es zu spät ist:


    Frohe Weihnachten auch von meiner Seite und auch schonmal einen guten Rutsch an alle!


    Es war wie immer eine Freude hier im Forum unterwegs zu sein, vielen Dank für viele tolle Anregungen und Diskussionen.


    Auf gute Geschäfte auch in 2020,


    Woodpecker

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • Hallo,


    auch von meiner Seite einen guten Rutsch ins Neue Jahr!


    An dieser Stelle wieder mein Dank an alle Forenteilnehmer für den spannenden, interessanten und lehrreichen Gedankenaustausch - nicht nur über Aktien und Wirtschaft, sondern auch über Erfahrungsberichte z.B. von Backöfen, die mir geholfen haben.

    Wie immer ein großes DANKESCHÖN an dich Norbert, dass du uns über so viele Jahre kostenlos diese werbefreie Plattform zur Verfügung stellst. Denn du stellst uns vor allem auch deine kostbare Zeit zur Verfügung, um die Technik am Laufen zu halten.


    Auf ein spannendes Jahr 2020

    bäs