Corona Pandemie 2020 und die Folgen für die Börse

  • Man solle nicht "so blöd sein und ihm Millionen Gelegenheiten geben zu mutieren".

    ich bin gestern hierüber gestolpert, passt evtl. dazu. Ich hatte es nich hier gepostet, weil der Artikel mir zu alarmistisch war:


    Quote

    Two variants of the SARS-CoV-2 coronavirus that causes covid-19 have combined their genomes to form a heavily mutated hybrid version of the virus. The “recombination” event was discovered in a virus sample in California, provoking warnings that we may be poised to enter a new phase of the pandemic.

    The hybrid virus is the result of recombination of the highly transmissible B.1.1.7 variant discovered in the UK and the B.1.429 variant that originated in California and which may be responsible for a recent wave of cases in Los Angeles because it carries a mutation making it resistant to some antibodies.

    Read more: https://www.newscientist.com/a…oronavirus/#ixzz6mohzWZtr


    https://www.newscientist.com/a…vily-mutated-coronavirus/

  • OK, also wieviele gefährliche Mutationen sind jetzt aufgetreten alleine in den letzten 3-4 Monaten?


    Leute, wird Zeit sich der Tatsache zu stellen:
    Das Virus ist hier um zu bleiben, ein Leben nach Corona wird es nicht geben, sondern nur ein Leben mit Corona.


    Die Süddeutsche hats bereist kapiert, die Null-Covidioten (SCNR :-) ) noch nicht.


    https://www.sueddeutsche.de/ge…erdenimmunitaet-1.5204895


    Ganz abgefahren fand ich diese Erkenntnis:

    Quote

    Weniger als eine Dose Cola, etwa so viel wie ein knapp eingeschenktes Glas Rotwein - das ist das geschätzte Volumen aller Sars-CoV-2-Viren, die aktuell auf dem Planeten Menschen befallen.

    "Calm seas never made a good sailor"

    "Es gibt nichts Schöneres als einen warmen Regen nach einer kalten Dusche"

  • Die Süddeutsche hats bereist kapiert, die Null-Covidioten (SCNR :-) ) noch nicht.

    Bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob du den Artikel wirklich gelesen hast. Diese 'Null-Covidioten' haben genauso wie die Süddeutsche kapiert, dass man sich mit dem Impfen beeilen muss und nicht kurz vor Toresschluss jede Sorgfalt fallen lässt. Erst mit Impfstoff klappt gemäß SZ-Artikel so ein Zusammenleben zwischen Virus und Mensch. Bis dahin sehe ich die Null-Covid-Strategie nicht als etwas an, dass man als Null-Covidioten bezeichnen sollte.

    Zitat aus dem SZ-Artikel:
    "Unsere Vorteile gegenüber dem Erreger sind die zwei lernfähigen Gewebe, die wir haben", sagt Grundmann, "unser Immunsystem und unser Gehirn". Das Gehirn erschafft Dinge wie Impfstoffe, und es erlaubt dem Menschen, sich intelligenter zu verhalten als das Virus - zumindest im Prinzip."

  • Ganz abgefahren fand ich diese Erkenntnis:

    Dazu hier:


    https://www.medrxiv.org/conten…,of%20only%200.1%2D1%20kg.



    Quote


    We estimate that each infected person carries 109-1011 virions during peak infection, with a total mass of about 1 μg-0.1 mg, which curiously implies that all SARS-CoV-2 virions currently in the world have a mass of only 0.1-1 kg.

    Von daher ist es schon gut, dass die PCR Tests recht sensitiv sind.

  • Nicht nur in Holland randalierten die jungen Menschen, auch in Deutschland wird randaliert .

    Nicht direkt Corona bedingt, aber ich denke Folgen der Lock Down Phase bei den jungen Menschen , die sowas als Ventil brauchen.

    Medien berichten nicht wirklich darüber, lieber über die Randalen im Ausland.


    "BENSHEIM

    Großeinsatz der Polizei in Bensheim


    ...

    Zwei Fahrzeugbrände und parallel dazu Meldungen über eine Gruppe junger Randalierer in der Innenstadt haben am frühen Freitagabend für Aufregung und ein Großaufgebot der Polizei gesorgt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Feuerwehr warnte öffentlich und bat die Bevölkerung um Vorsicht und Aufmerksamkeit."


    https://www.morgenweb.de/bergs…nsheim-_arid,1760831.html

  • Ich denke mal so langsam kommen die Lockdownkosten auch bei den bislang nicht direkt betroffenen Firmen an.


    Gestern Bierle mit nem Kumpel der eine Allgemeinarzt-Praxis betreibt.

    Er sagte seit etwa 2-3 Wochen wird seine Praxis überrannt von Leute mit Burnout, Depression und anderen psychischen Leiden aus allen Branchen, die sich reihenweise krank schreiben lassen.

    Psychatrische Stationen und ambulante Therapeuten seien komplett voll, Triage sei angesagt.


    Denke daher auch die Wirtschaft wird zunehmend auf allgmeine Lockerungen pushen.


    Dazu passend: Covid-Opfer kenne ich nach wie vor keine, aber am WE hat sich einer aus dem (sehr entfernten, nur einmal auf einer Veranstaltung gesehen) Umkreis umgebracht, laut Todes-Anzeige hatte das mit dem Lockdown zu tun. 26 Jahre alt. Mit "Vorerkrankung", er war wohl bereits psychisch etwas labil. Jetzt kann man diskutieren ob er mit Lockdown oder an Lockdown gestorben ist...

    "Calm seas never made a good sailor"

    "Es gibt nichts Schöneres als einen warmen Regen nach einer kalten Dusche"

  • Extrem zynischer, menschenverachtender Kommentar auf das was ich oben schrieb finde ich.

    Der zweite Satz.

    Daumen von Al dafür? Ok. Hätte ich nicht gedacht.

    "Calm seas never made a good sailor"

    "Es gibt nichts Schöneres als einen warmen Regen nach einer kalten Dusche"

  • xtrem zynischer, menschenverachtender Kommentar auf das was ich oben schrieb finde ich.

    Sorry, wenn das so bei Dir ankommt. War nicht negativ gemeint.


    Nach meinem "Glaubens"stand hilft Sonnenlicht tatsächlich bei depressiven Stimmungen. Konnte ich in der eigenen Familie bestätigt finden.


    PS

    ?? zweiter Satz = Bierle trinken

    Ich verstehe nur Bahnhof

  • Gegen Lockdown bedingte Depressions-/Paranoiaanfälle hilft hoffentlich Draussen und Sonne.

    Wie wäre es mit Training auf Marathon für alle sich eingesperrt fühlenden.

    Es gibt tatsächliche sehr viele "einsame Menschen" bei denen der Lockdown noch intensivere Depressionen hervorgerufen hat.

    Vor Corona hatte die SPD , sogar Karl Lauterbach selber , vorgeschlagen einen Regierungsbeauftragten gegen Einsamkeit zu benennen. Die Krankheit betrifft in Deutschland immer weitere Teile der Bevölkerung.

    Alleine schon aus Demographie-Sicht.


    https://www.aerzteblatt.de/nac…ftragten-gegen-Einsamkeit


    Alleinerziehende Mütter, Witwen, Witwer, alleine lebende Jugendliche, Singles , Kinder usw.


    Hoffe die erholen sich ganz schnell .

  • Ich bin derzeit ganz froh zwei Kinder zu haben, die sich miteinander beschäftigen können. Der Druck ein Einzelkind wieder in Kontakt mit anderen Kindern zu bringen ist sicher hoch.

  • Die Nachricht, dass Biontech Geimpfte anscheinend auch deutlich weniger ansteckend sind als Ungeimpfte lässt heute die Reise/Vergnügungsaktien steigen und E-Commerce fällt.


    Ich glaube ich muss nochmal meine "Travel Liste" durchgehen...

  • Denke daher auch die Wirtschaft wird zunehmend auf allgmeine Lockerungen pushen.

    Ich sag nur immer wieder, so eine einseitige Sichtweise wird am Ende ein Problem mit der Realität bekommen.


    Wenn irgendwann in 3-4 Monaten 65% der dann noch nicht geimpften 80% der Bevölkerung ihre "Grippe" bekommen, alle innerhalb von 6 Monaten, und wenn es von denen dann 0.5% ... 1% so sehr umhaut, dass sie im Krankenhaus landen, dann jammern sie alle über den hohen Krankenstand und die überlaufenden Krankenhäuser - das hätte keiner vorhersehen können. Da ist jetzt keiner schuld. Neeeiiiin. Und Schweden hat es besser gemacht. Und die Zero-Covid-Leute sind alle Virologen-Faschisten. Und Taiwan und Neuseeland existieren nicht. Ich mache mir die Welt, so wie sie mir gefällt, widdewiddewitt-bumm-bumm.


    Nee, Leute, das kann man jetzt schon alles abschätzen, und wenn Ihr die Diskussion führt, dann führt sie ehrlich und sagt

    1. wen Ihr dann noch ins Krankenhaus lasst - alle werden dann nämlich dann nicht hineinpassen

    2. welchen Krankenstand Ihr für die Wirtschaft noch akzeptabel findet

    und was Ihr machen wollt, wenn diese Grenzen dann doch überschritten werden.


    Im Wahlkampf haben leider alle ihr Hirn ausgeschaltet, und so werden wir wohl die dritte Welle genauso überflüssigerweise voll abkriegen wie die zweite.


    Und der BoJo wird dastehen, mit einer 60% einmal-geimpften Bevölkerung, und er wird sagen, Brexit, jaaa, Brexit, ich bin ein toller Hecht, der Brexit, der hat uns gerettet.


    Aber vielleicht hat es ein gutes, und sie jagen die McKinsey-Uschi dann aus dem Land.


    Balkenchart

  • Ich bin derzeit ganz froh zwei Kinder zu haben, die sich miteinander beschäftigen können. Der Druck ein Einzelkind wieder in Kontakt mit anderen Kindern zu bringen ist sicher hoch.

    Bei Einzelkindern würde ich dringend eine "Spielzimmergemeinschaft" mit ein oder zwei Klassenkameraden empfehlen. Rate ich auch meinen Schülern bei Videokonferenzen. Wenn sich immer die gleichen zwei oder drei Kinder treffen, ist der Kontaktkreis immer noch deutlich kleiner als in der Schule, und die Kinder haben Gleichaltrige zum Austausch, zum Lernen und Spielen. Für die Seele ist das verdammt wichtig.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Ich mache es mal hier rein:


    https://www.ft.com/content/c11…c6-4859-80a2-bdae692bff38


    Quote

    Greece’s tourism minister has called on EU leaders to “move more quickly” to embrace the vaccine certificates that could allow mass travel to resume, as Athens seeks to repair a holiday industry that has been battered by the coronavirus pandemic.

    “Looking at the reaction of some countries to vaccination certificate proposals, I feel there’s a lot of short sightedness. There’s more to be done now to prepare ourselves,” minister Harry Theocharis told the Financial Times

    Das wird kommen und zwar schneller als mancher hier denkt. "TINA".

  • Al Sting

    Versprochen , ist heute der einzige link zu einem Nachrichtenportal . Gehe später kicken mit den Kids :)


    Ich denke der Herr Denzel spürt den Neid, ausgelöst durch den lockdown, in seinem Ort stärker als sonst


    Rudolf Denzel, Münchner Kreisvorsitzender der Mittelstandsunion


    https://www.sueddeutsche.de/mu…ise-mittelstand-1.5214225


    „...

    Was fürchten Sie, falls Söder hart bleibt?

    Wir laufen in eine Zwei-Klassengesellschaft und in eine Neid-Gesellschaft. Es gibt diejenigen, die unabhängig von den Einschränkungen regelmäßig ihr Geld erhalten, etwa Beamte oder Rentner, und diejenigen die nicht automatisch ihr Konto aufgefüllt bekommen. Die Politik muss sich auch Gedanken darüber machen, wie diejenigen, die am meisten betroffen sind, wieder auf die Beine kommen. Der Mittelstand wird wohl die meisten Kosten tragen müssen.„

  • Sonnenlicht tatsächlich bei depressiven Stimmungen. Konnte ich in der eigenen Familie bestätigt finden.

    einfachste Suche ergibt zig Links dieser Art: d.h. mein Eindruck samt Empfehlung bzgl. längere Aufenthalte im Freien als Depressionsbehandlung/vorbeugung liegt goldrichtig. 

  • Gibt auch Lichttherapie, die gegen bestimmte Formen von Depression ziemlich gut funktioniert. Wichtig ist, dass das Licht hell genug ist. Normale Raumbeleuchtung ist nicht ausreichend.

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer