Zahlen & Fakten zu SARS-CoV-2 (Corona Virus)

  • Ist ja schön, dass der "Focus" das auch mitbekommt. An der Belastung des Gesundheitssystems durch Corona ändert es leider gar nichts, denn auch ein Unfallpatient, der zufällig Corona hat, muss isoliert werden usw.

    Immerhin wird von den Krankenhauspatienten jeder getestet, so dass man einen ganz guten Überblick haben könnte, wie viel Prozent der Krankenhauspatienten mit Sars-CoV2 infiziert sind (und daraus könnte man wieder Rückschlüsse auf die Durchseuchung der Gesamtbevölkerung ziehen). Ich weiß aber nicht, ob jemand diese Statistik mal gemacht hat.

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Ist ja schön, dass der "Focus" das auch mitbekommt. An der Belastung des Gesundheitssystems durch Corona ändert es leider gar nichts, denn auch ein Unfallpatient, der zufällig Corona hat, muss isoliert werden usw.

    alles richtig.

    Ich habe verstanden, dass es mehr darum ging, prozentual wieviele Patienten WEGEN Corona ins Krankenhaus müssen. Und das sind dann halt ein paar weniger.

  • https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen


    Hier am Beispiel Bayern (alle anderen Bundesländern sind vergleichbar):


    7EC7D7B3-B702-4A3A-9377-E92CBEEB227C.jpeg
    die Notfallbetten werden aktuell abgebaut und deshalb wird plötzlich auf eine ständig runtergesetzte Inzidenz abgezielt? Die Sauerei ist doch, dass in den letzten Jahren Betten abgebaut wurden, weil alle Krankenhäuser Geld sparen wollten/mussten. Und das ging am einfachsten zulasten der in der Intensivpflege Beschäftigten.

  • Werden die Intensivbetten abgebaut oder werden sie dem vorhandenen Pflegepersonal angepasst?

    In der Vergangenheit las ich mehrfach von "Reservebetten", die von den Krankenhäusern erworben und abgerechnet wurden, die aber mangels real vorhandener Pfleger nicht einsetzbar waren. Würde mich nicht wundern, wenn es bei den Bedarfssituationen im Januar zu einigen peinlichen Offenbarungseiden kam.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Sofern das nicht alternative Fakten von der Bild sind, geht unser Impfplan gerade den Bach runter:


    https://www.bild.de/politik/in…ebakel-75517480.bild.html


    Quote

    Unternehmensvertreter hätten der Europäischen Union auch für das zweite Quartal mögliche Produktionsausfälle in Europa angezeigt, sagte ein EU-Vertreter am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

    Doch könnten diese Mengen theoretisch aus anderen Impfstofffabriken des Herstellers wettgemacht werden. Es gebe noch keinen akzeptierten Lieferplan für das Quartal.

    Ein Sprecher der EU- Kommission zu BILD: „Die Gespräche über den Lieferplan von Astrazeneca dauern an. Das Unternehmen verfeinert seinen Zeitplan und konsolidiert ihn auf der Grundlage aller verfügbaren Produktionsstandorte in und außerhalb Europas. Die Kommission erwartet einen verbesserten Zeitplanvorschlag.“

    Der EU-Vertreter reagierte damit auf Medienberichte, wonach Astrazeneca die Lieferung im zweiten Quartal von 180 auf 90 Millionen Dosen halbieren wolle. Dies sei so nicht zu bestätigen, hieß es.

    Ich denke die Engländer bekommen diesen Sommer die schönsten Liegen ohne früh aufstehen ._(

  • Ich dachte mir immer, dass der Brexit wegen der Handelsströme für GB unter dem Strich eine schlechte Idee sei. Mittlerweile ist jedoch der Brüsseler Wasserkopf so ein Klotz am Bein, dass GB mglw. am Ende doch noch vorne liegt. Stellt Euch mal vor, sie sparen auf diese Weise 3-4 Monate Lockdown?


    Deutschland sollte vielleicht mal eine Diskussion darüber führen, was hier genau falsch gelaufen ist und wie man den Fehler abstellt.


    Balkenchart

  • Das Astra-Zeneca-Zeugs will nach meiner Wahrnehmung doch eh keiner haben. Angeblich gibt es bereits jetzt hunderttausende unverimpfter Dosen (Quelle).

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Das Astra-Zeneca-Zeugs will nach meiner Wahrnehmung doch eh keiner haben. Angeblich gibt es bereits jetzt hunderttausende unverimpfter Dosen (Quelle).

    Der AZ Impfstoff war aber wesentlicher Bestandteil des Impfplans bei dem jeder Deutscher "ein Impfangebot im Sommer" bekommt. Das kann man, wie schon öfters angemerkt, schon jetzt knicken. Da ja Wahljahr ist, sind selbstverständlich nur die gierigen und unfähigen Pharmakonzerne schuld.

  • Das Astra-Zeneca-Zeugs will nach meiner Wahrnehmung doch eh keiner haben. Angeblich gibt es bereits jetzt hunderttausende unverimpfter Dosen (Quelle).

    Wo steht in der Quelle etwas von Hunderttausenden unverimpften Dosen?


    By the way: Ich sehe bestenfalls, dass der Impfstoff schon früher auch Leuten aus der 2. Stufe und vorgezogene Leute der 3. Stufe angeboten wird.
    Wenn das die neue Definiton von "will keiner haben" ist - ich nehme es gerne.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Mittlerweile ist jedoch der Brüsseler Wasserkopf so ein Klotz am Bein

    das war einer der Hauptgründe, warum einige Engländer in meinem Bekanntenkreis für "leave" gestimmt haben, trotz aller Vorteile die die EU hat. Aber nicht zu diesem Bürokratieaufwand.



    Ich sehe bestenfalls, dass der Impfstoff schon früher auch Leuten aus der 2. Stufe und vorgezogene Leute der 3. Stufe angeboten wird.
    Wenn das die neue Definiton von "will keiner haben" ist - ich nehme es gerne.

    sehe ich genauso. Man sollte eigentlich eine Warteliste mit einer Reiheinfolge machen, die von oben nach unten abtelefoniert wird. Wie (früher) beim Studentenwohnheim. Wenn einer nicht will, kommt ruckzuck der nächste dran.


    Übrigens: bei meinen Ü80 Eltern ging es jetzt überraschend schnell. Sie haben mit 4 Tagen Vorlauf für diese Woche den ersten Termin und im März dann den 2. Termin bekommen. Es soll der Moderna Impfstoff sein. Es war sogar möglich, dass beide einen Termin mit weniger als 30 Minuten Abstand bekommen haben. Das könnten ich auch in den "Gute Nachrichten" Thread schreiben.

  • Wo steht in der Quelle etwas von Hunderttausenden unverimpften Dosen?

    Sorry: https://www.sueddeutsche.de/po…ff-1.5215678?reduced=true (hinter der Bezahlschranke, aber im Teaser steht genau das).


    Edith: und noch was Faktenfreies. Die NZZ beschreibt, wie die USA die Impfkampagne vorbereitet haben und durchführen. Da kann sich Deutschland einiges von abschneiden. (Spoiler: selbst Donald Trump kommt dabei recht gut weg.)

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Zum AstraZeneca Impfstoff:


    Nach jetziger Datenlage ist der AZ-Impfstoff den Mitteln von Biontech oder Moderna zwar unterlegen, was den Schutz vor Ansteckung angeht und nach dem, was ich aus meinem Umfeld höre, gibt es viel häufiger Impfreaktionen (die lästig sind, aber nicht gefährlich), ABER: er scheint sehr zuverlässig vor einem schweren Krankheitsverlauf zu schützen. Und das ist am Ende doch das, was zählt.


    Wenn ich jetzt die freie Auswahl hätte, würde ich natürlich auch Biontech oder Moderna wollen. Wenn ich die Wahl hätte, AZ und wieder ein halbwegs normales Leben, ODER noch 1 Jahr warten, bis ich mit Biontech drankäme, würde ich sofort und gerne AZ nehmen.


    Scheint mir doch ein klarer Fall für den "grünen Impfpass" zu sein. Wenn die Leute nach einer AZ-Impfung wieder ins Fitnessstudio und nach Mallorca dürfen, bleiben bestimmt keine Impfdosen ungenutzt.

  • Aber nicht zu diesem Bürokratieaufwand.

    Alle Jahre wieder, kommt die olle Kamelle von den ach so vielen Bürokraten der EU hoch. Die wird auch nicht besser / richtiger durch gelegentliches Aufwärmen. Informiere Dich doch mal, wieviele Mitarbeiter der Bund beschäftigt / Bevölkerung oder das Bundesland oder irgendeine größere Stadt und vergleiche dann mit EU. Tipp - EU ca. 1:10000.


    Übrigens kommt der "Bürokratieaufwand" meist durch Vereinheitlichung = Übernahme von Regeln aus einzelnen Länder zustande.

    Selten, dass die EU was Neues erfindet.


    Das Thema hatten wir in diesem Forum bereits ausführlich.



    Ergänzung: allein das Auswärtige Amt beschäftigt 11600 Mitarbeiter. Bei 80 Mio Deutschen hat also bereits ein Ministerium bereits deutlich mehr als die 1:10000 Mitarbeiter.

  • Apropos Bürokratieaufwand: Ich finde es witzig, wie die Briten jetzt über den gestiegenen Bürokratieaufwand beim länderübergreifenden Handel Klagen.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Ich sehe das Problem nicht so sehr im Brüsseler Personalstand per se, sondern in der unfähigen /korrupten Leitung.

    Die fachliche (Un-)fähigkeit von Politikern ist so eine Sache. Hatten wir ja schon öfter mal in Zusammenhang mit "wer wird Politiker".

    Korruptionsunterstellungen sind aber ein anderes Kaliber. Hast Du dazu stützende Daten oder ist das eine bloße Behauptung.

  • Die Schweiz lockert ab Montag. Neben Öffnung der Geschäfte sind private Treffen draussen bis zu 15 Personen erlaubt. Egal ob Familie oder Freunde.


    Entweder schliesst Deutschland die Grenze zur Schweiz oder lockert genauso. Denn ansonsten bringen diese Verbote bzgl treffen mit Freunden nichts, wenn auf der anderen Seite die Menschen wieder feiern dürfen und über die Grenze nach Deutschland rein - und rausgehen können.



    https://www.srf.ch/news/schwei…treten-ab-montag-in-kraft


    EDIT: wenn man sich das durchliest, dann ist ja fast alles wieder möglich . Und das alles ohne Impfpass .

  • Übrigens: bei meinen Ü80 Eltern ging es jetzt überraschend schnell. Sie haben mit 4 Tagen Vorlauf für diese Woche den ersten Termin und im März dann den 2. Termin bekommen. Es soll der Moderna Impfstoff sein. Es war sogar möglich, dass beide einen Termin mit weniger als 30 Minuten Abstand bekommen haben. Das könnten ich auch in den "Gute Nachrichten" Thread schreiben.

    Hatten die vorher einen späteren Termin und man hat ihnen jetzt einen früheren angeboten? Welches Bundesland? In Hessen haben sie ja kürzlich Impfstoff gefunden und Umbuchung auf frühere Termine angeboten (vermutlich wegen Kommunalwahl).

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)