Mehrwertsteuersenkung

  • Hallo Allerseits,


    ist mir gerade erst aufgefallen - aber ist diese Mehrwertsteuersenkung nicht der völlige Wahnsinn?!

    Ich muss in meinem Unternehmen "nur" eine Leasingrate als Dauerauftrag anpassen. Sprich spare da wirklich dann 3%.


    Bei allen anderen Gütern werden sich aber die Preise doch nicht ändern? Sprich die 3% sind dann eine verkappte Preiserhöhung die wahrscheinlich bei den Unternehmen kleben bleibt?


    Gibt es sonst noch Punkte wo man als Privatmann/Unternehmen aufpassen sollte?


    Wird bspw. bei meinen festen Rechnungen auch der Betrag um 3% gesenkt? (Miete ist meine ich MwSt frei) aber sonstige?!

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klarman

  • Naja - aber wenn Du als Privatmann bspw. einen Leasingvertrag oder einen anderen Mehrwertsteuerpflichtigen Vertrag mit "Dauerauftrag" hast, dann muss die MwSt. Senkung ja an Dich weitergereicht werden?


    Mir fällt außer Leasing bisher nichts weiteres ein wo ich handeln müsste?

    Aber sowas die Telekomverträge bspw. die müssten doch "eigentlich" 3% billiger werden?

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klarman

  • Bei allen anderen Gütern werden sich aber die Preise doch nicht ändern? Sprich die 3% sind dann eine verkappte Preiserhöhung die wahrscheinlich bei den Unternehmen kleben bleibt?

    Sofern der Handel das nicht weitergibt und die Endkundenpreise belässt wie sie sind:


    Preiserhöhung für Unternehmenskunden jetzt sofort:
    Für Unternehmenskunden erhöht die Mehrwertsteuersenkung jetzt sofort die Preise, da der Handel den sinkenden MWSt-Anteil aufs Netto aufschlägt, der Unternehmenskunde aber nur weniger Vorsteuer geltend machen kann.
    Wie damals bei der MWSt-Senkung für Hotels.


    Preiserhöhung für alle Kunden spätestens im Dezember:
    Für Privatleute erhöht das im Dezember die Preise, da der Handel die dann wieder fällige MWSt-Erhöhung zu einer entsprechenden Preissteigerung nutzen wird.

    Naja - aber wenn Du als Privatmann bspw. einen Leasingvertrag oder einen anderen Mehrwertsteuerpflichtigen Vertrag mit "Dauerauftrag" hast, dann muss die MwSt. Senkung ja an Dich weitergereicht werden?

    Hmm, vermutlich nur wenn im Vertrag der Nettopreis zzgl. MWSt und nicht ein Endpreis vereinbart wurde.

  • Naja - aber wenn Du als Privatmann bspw. einen Leasingvertrag oder einen anderen Mehrwertsteuerpflichtigen Vertrag mit "Dauerauftrag" hast, dann muss die MwSt. Senkung ja an Dich weitergereicht werden?


    Mir fällt außer Leasing bisher nichts weiteres ein wo ich handeln müsste?

    Aber sowas die Telekomverträge bspw. die müssten doch "eigentlich" 3% billiger werden?

    Ich glaube nicht dass ein Dauerauftrag anders behandelt wird wie das gekaufte Bier an der Theke. Wenn der Verkäufer den Endpreis beibehält, streicht er erstmal die zusätzliche Marge ein.

  • Beim Kauf im Laden oder Internet entscheidet der Verkäufer was mit dem Preis passiert.

    Wenn man laufende Verträge hat, sollte man sich jeden einzelnen ansehen und mal einen Brief an die entsprechenden Unternehmen schicken. Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.

  • Mir fällt außer Leasing bisher nichts weiteres ein wo ich handeln müsste?

    vielleicht könnte man als Privatmann in Absprache mit dem Unternehmen die Monate bis Dezember ausnutzen, um Anzahlungen, Vorauszahlungen oder Sonderzahlungen zu tätigen und dabei 2,5% Umsatzsteuer zu sparen.

    Edith: Für Unternehmen könnte sich lohnen, Gutscheine noch vor der Steuersenkung zu kaufen (und sofort die 19% Vorsteuer statt später die 16% geltend zu machen). Lohnt sich in beiden Fällen: Wenn der Handel die Endpreise beibehält und noch mehr, wenn er sie senkt.


    das war Unfug: "Bei einem Mehrzweckgutschein ändert sich dagegen nichts. Hier muss weiterhin die Umsatzsteuer erst beim Einlösen des Gutscheins abgeführt werden.", also kein Vorsteuerabzug b eim Kauf des Gutscheins.-

  • Entscheidend ist ja nicht die Zahlweise, sondern der Vertrag. W

    Wenn da ein Endpreis steht, was für Geschäfte mit Verbrauchern ebenfalls vorgeschrieben ist, ändert sich nix.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Klimaneutralität ist kommunistische Planwirtschaft in neuem Gewand.


  • Preiserhöhung für alle Kunden spätestens im Dezember:
    Für Privatleute erhöht das im Dezember die Preise, da der Handel die dann wieder fällige MWSt-Erhöhung zu einer entsprechenden Preissteigerung nutzen wird.

    Guter Punkt.


    Vielleicht geht es ja eigentlich nur drum die Inflation endlich anzuheizen?!?

    /Altuhut aus

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • ..

    Aber sowas die Telekomverträge bspw. die müssten doch "eigentlich" 3% billiger werden?

    So hatte ich noch gar nicht gedacht.

    Aber ja Matze Du hast recht.

    Ich denke auch, dass diese Firmen versuchen werden die Preise an die Kunden weiterzugeben.

    Bei den Telekom- oder anderen Verträgen hätte man aber sofort das Recht der Sonderkündigung.

    Das werde ich mal genau beobachten.

  • Jede Wette das schlagen die gleich wieder drauf?
    Stichwort "Hygienezuschlag"...

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"

  • Wobei die Gastronomen echte Mehrkosten und weniger Geschäft (Abstand) haben.


    Für den Einzelhandel eigentlich eine Zumutung, denn es gibt ja auch die Auszeichnungspflicht. Muss unseren örtlichen Eisen- und Haushaltswarenladen mal fragen, ob der seine 1000 (?) Produkte im Lager/Verkaufsraum alle umetikettiert und dann in einem halben Jahr wieder. Ist irgendwie Krampf. Er könnte ja pauschal Rabatt geben beim Bezahlen, verstößt aber dann gegen die Auszeichnungspflicht. Ja, so ist das, wenn alles bis ins Kleinste geregelt ist, am Ende erstickt man dran.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Klimaneutralität ist kommunistische Planwirtschaft in neuem Gewand.

  • Heute ein EMail von Netflix bekommen:


    Quote
    Vorübergehend geänderter Steuersatz
    Hallo,
    aufgrund einer vorübergehenden Steuerermäßigung beträgt die Monatsgebühr für Ihr Standard-Abo vorläufig 11,69 €. Sobald der reguläre Steuersatz wieder in Kraft tritt, wird Ihr Preis auf 11,99 € pro Monat angepasst.
    Sie können Ihre Informationen stets in Ihrem Konto einsehen.
    Bei Bedarf helfen wir Ihnen gern weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfe-Center oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
    – Das Netflix-Team


    Das nenne ich vorbildliche Kundenkommunikation. Von Vodafone etc. habe ich noch nichts gesehen.

  • Das nenne ich vorbildliche Kundenkommunikation. Von Vodafone etc. habe ich noch nichts gesehen.

    Ich bin davon genervt, schreiben mir jetzt alle ne Email und im Radio hört man den ganzen Tag, wir senken Werbung <X

    »In meinem Alter begreife ich, dass Zeit mein kostbarster Besitz ist.«
    »Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen.«
    »Eine Aktie zu verkaufen die fällt, ist in etwa so, als ob man ein Haus für 100.000 Dollar kauft und es verkauft, sobald jemand 80.000 Dollar dafür bietet.«
    Buffett

  • Mobilcom hat bei mir auch automatisch gesenkt. Ist natürlich nett dass sie das machen, mir aber bei den 50cent Pro Monat oder was letztlich egal.

    Ein Scheck für jeden wäre mir lieber gewesen. Aber vermutlich hat man befürchtet dass die Leute den dann wieder nur ins Casino an die Börse tragen. ;-)

    Exponentialfunktion zu Polynomfunktion zu linearer Funktion verhält sich wie: Darth Vader zu Frodo zu Mickey Mouse.

    "If you have a nail and a hammer, then use it!"