JustEat Takeaway.com (JET)

  • Gorillas gibt es jetzt auc bei mir zu Hause (Endhaltestelle UBahn, ca. 8 km bis München Zentrum). Allerdings mit 15 Minuten Lieferzeit.


    Die Preise sind aggressiv, teilweise unter Supermarktniveau. Besonders bei Grundnahrungsmitteln wie z.B. 99 Cent für 0,5 Liter Augustiner. Beim REWE nebenan zahlt man dafür (aus der Kühltheke) 1,09 EUR.


    Meines Erachtens gibt es da sehr große Überschneidungen zwischen Gorillas Kunden und Food Delivery Kunden, d.h. die BEreiche lassen sich nicht so einfach trennen wie Jitse Groen das vielleicht möchte.


    Auch Amazon Fresh scheint mitbekommen zu haben dass sie was tun müssen:


    https://www.pcwelt.de/news/Ama…und-Potsdam-11042375.html


    Quote


    Prime-Mitglieder in München, Berlin und Potsdam sollen nun von noch kürzeren Lieferzeiten profitieren, kündigte der Konzern heute in einer offiziellen Mitteilung an. In den verfügbaren Liefergebieten können sie ihre Bestellung bis 19 Uhr aufgeben und erhalten die Waren dann noch am selben Tag. Neben dem 2-Stunden-Lieferfenster steht in den entsprechenden Gebieten nun zudem ein 1-Stunden-Lieferfenster zur Auswahl bereit. Details zu den Liefergebieten, in denen Amazon Fresh angeboten wird, finden sich auf amazon.de/fresh .


    In Osteuropa hat Delivery Hero ja sein Food Delivery an Glovo verkauft, die wiederum ein "wir liefern wirklich alles Service" sind:


    http://www.finanztreff.de/news…chaefts-an-glovo/24812096


    Quote


    Glovo ist in Südwesteuropa, Osteuropa und Subsahara-Afrika aktiv. Die App verbindet laut Mitteilung Nutzer mit Restaurants, Lebensmittelketten, Apotheken und Einzelhandelsgeschäften. Sie umfasse auch eine "Alles"-Kategorie, die es Nutzern ermöglicht, zu bestellen, was immer sie wollen.


    Glovo hat auch gerade gut 500 Mio eingesammelt, das Geld von den VCs (und MSA Capital ?) fließt gerade ohne Ende in den Bereich.


    Die ganze Industrie hat eine unglaubliche Dynamik und ich finde es echt schwer abzuschätzen wo sich das hin entwickelt.

  • Wenn JET jetzt wirklich günstig wäre würde ich sagen, egal, ne kleine Posi hinlegen und entweder die muss man nach 10 Jahren abschreiben oder sie sind ein 20-bagger.


    Aber JET ist nicht wirklich günstig, für nen 20-bagger ist da kein Raum auch wenn sie sich durchsetzen.

    Daher finde ich schon mutig dass ihr an dieser Aktie in diesem Umfeld und bei den vielen aktuellen anderen Anlage-Alternativen festhaltet.

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Wenn JET jetzt wirklich günstig wäre würde ich sagen, egal, ne kleine Posi hinlegen und entweder die muss man nach 10 Jahren abschreiben oder sie sind ein 20-bagger.


    Aber JET ist nicht wirklich günstig, für nen 20-bagger ist da kein Raum auch wenn sie sich durchsetzen.

    Daher finde ich schon mutig dass ihr an dieser Aktie in diesem Umfeld und bei den vielen aktuellen anderen Anlage-Alternativen festhaltet.

    Na ja, wenn JET in Ihren Märkten gewinnt dann wäre das schon eine 10 Bagger auf Sicht von 5-10 Jahren. Man darf nicht vergessen dass der Bereich an sich noch recht lange wachsen wird.


    Die Wahrscheinlichkeit kann ich aber momentan nicht einschätzen. Allerdings sehe ich auch nicht das Risiko einer Vollabschreibung, da ist schon eine gewisse Substanz vorhanden und JET verbrennt eigentlich nicht wirklich viel Geld sondern läuft mehr oder weniger Beeak even.


    Aber es gilt auch hier: "Obacht geben, länger leben".....

  • Der ein oder andere wird bald wieder in der Kantine essen. Auch wenn dies nur 3 Tage in der Woche sind fallen diese Kunden potentiell bei JET weg. Andere freuen sich auch mal wieder im Biergarten oder Restaurant um die Ecke essen zu können und dort Leute zu treffen, auch diese Kunden fallen weg.


    Ich sehe den Investmentcase bei JET und Co nicht. Starker Wettbewerb mit Angebotsausweitung, bei gleichzeitiger - zumindest kurzfristiger - Gefahr des Nachfragerückgangs. Hab mich allerdings mit der Branche nicht näher beschäftigt. Scheint mir eher was für's prozyklisch Forum zu sein.

    First focus on risk, before focus on return! (Seth Klarman)

  • Der ein oder andere wird bald wieder in der Kantine essen. Auch wenn dies nur 3 Tage in der Woche sind fallen diese Kunden potentiell bei JET weg. Andere freuen sich auch mal wieder im Biergarten oder Restaurant um die Ecke essen zu können und dort Leute zu treffen, auch diese Kunden fallen weg.


    Ich sehe den Investmentcase bei JET und Co nicht. Starker Wettbewerb mit Angebotsausweitung, bei gleichzeitiger - zumindest kurzfristiger - Gefahr des Nachfragerückgangs. Hab mich allerdings mit der Branche nicht näher beschäftigt. Scheint mir eher was für's prozyklisch Forum zu sein.

    Point taken. Mir scheint aber die Stimmung hier im Forum gegenüber JET so negativ zu sein dass das evtl. "Antizyklisch Antizyklisch" ist ? (Duck und weg)....

  • Scheint mir eher was für's prozyklisch Forum zu sein.


    Also die Stimmung zu JET ist schon maximal bescheiden - nicht nur hier im Forum.

    Einfach mal nur Gross Profit / EV Bewertung - einfach LTM aus Datenbank.

    (Bei Takeaway EV-Reduzierung um Ifood-Stake).


    Das ist schon so, dass da eine irre Diskrepanz zwischen den Multiples ist. Ich sage nicht, dass eines davon günstig ist -> ich sage nur, dass JET Takeaway in der Peer-Group mit der Marktstellung schon einen echten Kopfschmerz-Abschlag hat. (Deliveroo ist echt ein Sack Bohnen - und hat ein ähnliches Multiple wie das Unternehmen was Traffic-mäßig um eine Riesenweite vorne ist).


    "Food Delivery":

    Delivery Hero: 56x

    Doordash: 22x

    Uber: 23x

    Deliveroo: 12,6x

    JET Takeaway: 12x


    Andere Marktplätze:

    Rightmove: 21x

    Scout24: 14x

    Ebay: 6x

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klarman

  • Also die Stimmung zu JET ist schon maximal bescheiden - nicht nur hier im Forum.

    Einfach mal nur Gross Profit / EV Bewertung - einfach LTM aus Datenbank.

    Ja, schon und Danke für den Bewertungsvergleich.


    Mein Eindruck ist halt, dass die Branche von den Kontaktbeschränkungen und den Lockdowns im Rahmen von Covid-19 massiv in Mode gekommen ist und ich würde für die Post-Covid Zeit eher von einer Normalisierung ausgehen. Dabei wäre für mich die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich die Multiples denen von JET annähern als umgekehrt bzw. dass sich die Multiples insgesamt verringern. Auch ist aus meiner Sicht nicht so klar, ob es sich langfristig überhaupt um einen (starken) Wachstumsmarkt handelt oder ob es eher eine Modeerscheinung ist. Bei Online-Apotheken würde ich eher von einem langfristigen Wachstumsmarkt ausgehen als bei Essenslieferungen. Essen ist viel stärker ein Erlebnis-, Kommunikations- und nicht standardisiertes Event. Das alles gibt's beim Bestellen des Blutdrucksenkers in der Online-Apotheke nicht.

    First focus on risk, before focus on return! (Seth Klarman)

  • Ja, schon und Danke für den Bewertungsvergleich.


    Mein Eindruck ist halt, dass die Branche von den Kontaktbeschränkungen und den Lockdowns im Rahmen von Covid-19 massiv in Mode gekommen ist und ich würde für die Post-Covid Zeit eher von einer Normalisierung ausgehen. Dabei wäre für mich die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich die Multiples denen von JET annähern als umgekehrt bzw. dass sich die Multiples insgesamt verringern. Auch ist aus meiner Sicht nicht so klar, ob es sich langfristig überhaupt um einen (starken) Wachstumsmarkt handelt oder ob es eher eine Modeerscheinung ist. Bei Online-Apotheken würde ich eher von einem langfristigen Wachstumsmarkt ausgehen als bei Essenslieferungen. Essen ist viel stärker ein Erlebnis-, Kommunikations- und nicht standardisiertes Event. Das alles gibt's beim Bestellen des Blutdrucksenkers in der Online-Apotheke nicht.

    Man sollte an der Stelle evtl. anmerken, dass der Kurs von JET aktuell ungefähr um ca -10% unter dem Niveau von Ende 2019 liegt, das Geschäft (auch ohne Akquisitionen) aber massiv gewachsen ist.


    Das Wachstum war zudem z.B. in Australien, wo es fast gar keine Lockdowns gab noch höher als z.B. in Europa.


    D.h. hier hat der Markt einiges an negativen Dingen eingepreist.

  • Man sollte an der Stelle evtl. anmerken, dass der Kurs von JET aktuell ungefähr um ca -10% unter dem Niveau von Ende 2019 liegt, das Geschäft (auch ohne Akquisitionen) aber massiv gewachsen ist.


    Das Wachstum war zudem z.B. in Australien, wo es fast gar keine Lockdowns gab noch höher als z.B. in Europa.


    D.h. hier hat der Markt einiges an negativen Dingen eingepreist.

    Interessant. Ok, der Punkt geht an Dich.

    First focus on risk, before focus on return! (Seth Klarman)

  • Quote

    Das Wachstum war zudem z.B. in Australien, wo es fast gar keine Lockdowns gab noch höher als z.B. in Europa.

    Zumindest in Teilen Australien (Melbourne) gab es 2020 und 21 temporär strikte Ausgangssperren.

  • Gorillas gibt es jetzt auc bei mir zu Hause (Endhaltestelle UBahn, ca. 8 km bis München Zentrum). Allerdings mit 15 Minuten Lieferzeit.


    Ich habe gestern das erste mal bei Gorillas bestellt. Die waren nach weniger als 6 Minuten bei uns zu Hause. Die Geschwindigkeit ist schon beeindruckende & beängstigend.

  • Arbeitsbedingungen scheinen nicht wichtig zu sein bei Gorilla


    ANHALTENDE STREIKS

    Weshalb Gorillas-Mitarbeiter eigene Lagerhäuser blockieren

    Seit Tagen schon befinden sich Gorillas-Angestellte in einem „wilden Streik“. Weil der Lebensmittel-Lieferdienst einem Fahrer ohne Vorwarnung kündigte, protestieren Mitarbeiter in ganz Europa für bessere Arbeitsbedingungen.“


    https://www.faz.net/aktuell/wi…-blockieren-17386682.html

  • memyselfandi007 hatte es im Faden "türkische Aktien" erwähnt.


    Türkische Aktien


    Getir - die Gorillas in der Türkei.


    Ging ganz schnell und legen schon in Deutschland los.

    Auf den Strassen in Berlin muss es ja ab gehen....


    "Konkurrenz auf zwei Rädern: Türkischer Lieferriese startet in Deutschland"


    https://www.chip.de/video/Lief…nfos-Video_183648970.html


    https://getir.com/de/?_branch_…=g10_de&utm_medium=branch