Bundestagswahl 2021

  • rückt das natürlich auf deren zukünftige Rendite. D.h. die junge Generation wird dann zwangsläufig weniger erwirtschaften. Das ist tatsächlich ein Hindernis

    Klingt schlüssig.

    Allerdings erwarte ich dann auch sinkende Kreditzinsen. Kürzt sich das letztlich nicht raus?

  • Zurück zur Bundestagswahl.


    Die CDU muss sich jetzt zügig von Laschet "trennen". Das heißt dann wohl Söder. Selbst wenn die Nord-CDU misstrauisch gegenüber der CSU ist, können sie sich überlegen, ob sie lieber ohne Söder verlieren oder mit Söder eine Chance haben. Das wird also auf Söder hinauslaufen.


    Dann wird also in ca. 4 Wochen der Söder nach vorne kommen. Der muss dann sofort irgendwas tolles machen. Was könnte das sein? Er könnte ein Machtwort sprechen und durchsetzen, dass wir auch erst jeden einmal impfen. Der Lauterbach drängt drauf. Der Sahin hats bestätigt. Jetzt muss es nur noch ge"macht" werden. Und es ist schon vorbereitet: die EMA hat Pfizer/BioNTech für eine begrenzte Zeit bei -20°C zugelassen. Es können also im Prinzip alle niedergelassenen Ärzte loslegen und impfen. Bis Ende Juni sind noch weitere 70 Mio Dosen avisiert. Derzeit haben wir etwa 8 Mio genesene und nochmal 8 Mio geimpfte. Ende Mai könnten dann 70% der Bevölkerung einmal geimpft sein. Dann ist der Spuk erstmal vorbei. Und wir wären nicht mehr als 4-6 Wochen hinter US/UK.


    Ist alles nicht so schlecht. Muss man jetzt nur vernünftig organisieren.

  • Söder wird nicht IMHO antreten, wenn die Gefahr besteht, dass er verliert. Eventuell stellt die CxU Merz auf, um 2025 aus der Opposition wieder rauszukommen. Merz ist ehrgeizig und blind genug, um sofort Kanzlerkandidat werden zu wollen.

    "Hey Du, möchtest Du ein A kaufen?" Standard & Poor's (zitiert aus: Marc-Uwe-Kling: Der falsche Kalender - 365 falsch zugeordnete Zitate)

  • Ich gebe auf die aktuellen Umfragen nicht viel (zB halte ich die Stichprobe von Leuten, die am Telefon bereitwillig Umfragen beantworten nicht für repräsentativ).


    Mit dem steigenden UV Niveau sinkt Corona und September ist der Hoch- bzw. Tiefpunkt, da sieht die Welt ganz anders aus.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Klimaneutralität ist kommunistische Planwirtschaft in neuem Gewand.

  • Söder wird nicht IMHO antreten, wenn die Gefahr besteht, dass er verliert.

    Sehe ich nicht so. Schließlich muss Söder die CSU-Tradition der Niederlagen bei Kanzlerkandidaturen fortsetzen.


    Oder anders formuliert: CSU-Kandidaten von Strauß und Stoiber bis zu Söder werden von der CDU nur dann herangelassen, wenn diese selber schwach aufgestellt ist. Kein sicheres Rezept für Wahlsiege.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Man gewinnt das Gefühl, dass Angela Merkel kein Interesse mehr an einem Wahlsieg der Union hat.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Klimaneutralität ist kommunistische Planwirtschaft in neuem Gewand.

  • Der Stoiber hat es ja damals nicht geschafft, Schröder-Fischer abzulösen. Damals gab es genau zwei Lager, SPD+Grüne oder CDU+FDP. Heute liegt die Latte ja nicht ganz so hoch ;-) Ich würde den Söder also noch nicht abschreiben.

  • Man muss sich ja dann auch mal das Angebot anschauen:


    Baerbock, Lindner, Scholz oder Laschet.


    oder


    Baerbock, Lindner, Scholz oder Söder.


    Oder wollt ihr jemanden als Kanzler, der nur eine Krawatte und ein Sakko besitzt?

    41% aller Statistiken sind frei erfunden.

    Edited once, last by nixda ().

  • Wie kommst Du auf Rupert Scholz für CDU/CSU? Ist der nicht ein wenig alt? Adenauer war 8 Jahre jünger, als er zum ersten Mal BK wurde.

    Don't wrestle with pigs. You both get dirty and the pig likes it. (M. Twain)

  • Zurück zur Bundestagswahl.


    Die CDU muss sich jetzt zügig von Laschet "trennen". Das heißt dann wohl Söder.

    Da hätte ich aus bayrischer Sicht ein Problem mehr. Die Wahl hat es sowieso in sich, weil beide große Parteien kein (Zukunfts-)Konzept haben. Die SPD hat ein Mini-Konzept, ist aber mit dem Kandidaten Scholz m. M. unglaubwürdig.


    Würde Hr. Laschet antreten, wäre meine Erwartung, alles läuft weiter wie bisher. Wobei Hr. Laschet schon ein wenig meinungsstärker ist, als Fr. Merkel und ich ihm auch ein wenig neues Programm zutrauen würde. Wenn Hr. Laschet den Bogen überspannt, dann würde die CSU eingreifen. Hr. Söder wäre stark genug um seinen Unmut Kund zu tun, wie Momentan auch.


    Wenn nun Hr. Söder Kanzler werden würde, wer wäre in Bayern Ministerpräsident (Aiwanger, Scheuer, Dobrind, D. Bär, S. Mayer, Seehofer)? Kandidaten gäbe es genug, aber egal welcher, da ist dann Bayern rechts und wählt AFD und FW. Von den Kandidaten hätte (außer Seehofer) keiner Stärke. Man merkt denen leider allen an, dass man in Bayern gut in Festzelten reden können muss mit viel Bier, um gewählt zu werden. Ich finde Söder schon schwierig zu wählen, aber sein großer Vorteil sind seine Nachfolger. Söder würde ich (noch) nicht zum Kanzler wählen. Die Reife sehe ich dafür in unserem ehemaligen Mittelspunkt-Minister nicht.


    Mich ärgert bei dem ganzen, dass man nicht über das Programm diskutieren kann. Es ist schon frech ein halbes Jahr vor der Wahl nicht einmal Eckpunkte zu präsentierten.

  • Je härter und unfähiger sich Söder und Laschet beharken, desto größer werden die Chancen von Baerbock oder Scholz.

    Aber ich will mich nicht beschweren. Eine Kanzlerin oder ein Kanzler aus der eigenen Stadt, das wäre interessant.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Werden schon Wetten angenommen?


    Ich tippe auf Kanzler Habeck im Herbst.


    Eigentlich wäre ne Ampel ganz gut, mit ner starken FDP als Gegenpol zum "woke PC"-Part der Grünen.

    Ampel nicht weil ich die CDU nicht mag, aber die brauchen dringend mal ne kleinen Kartharsis um nicht komplett zu verfilzen.

    In vier Jahren dann wie in guten alten Zeiten gerne wieder Schwarz-Gelb.

    "Calm seas never made a good sailor"

    "Es gibt nichts Schöneres als einen warmen Regen nach einer kalten Dusche"