Posts by Chiru

    Und was wurde - auch hier im Forum - vor 10 Jahren nicht geunkt dass durch die Energiewende nun ein Blackout den nächsten jagen wird und wir dauernd im Dunkeln sitzen würden.

    Also hier in München habe ich seitdem nicht einen (!) Stromausfall erlebt.


    wp


    Europa ist in den letzten Jahren ein paar Mal knapp an einem kompletten Stromausfall vorbeigeschrammt; zuletzt Anfang 2019. Dass du als Endkunde nichts davon mitbekommst ist nur den industriellen Großverbrauchern zu verdanken, die in solchen Situationen gezwungen sind ihren Stromverbrauch stark zu drosseln. Damit man die Illusion von einer gelungen Energiewende aufrecht erhalten kann.

    Den größten Teil der Übernahmesumme zahlen die Flatex-Aktionäre durch eine entsprechende Verwässerung ihres Anteils. Die Degiro-Altaktionäre erhalten dann >25% der Aktien und dürften damit eine Sperrminorität besitzen, mit der sie unerwünschte Entscheidungen blockieren können.


    Die Gebühren könnten zwar steigen, doch selbst wenn sie beispielsweise die Kosten für eine Xetra-Order von 2 auf 3 EUR erhöhen, wären sie immer noch einer der günstigsten Broker am Markt. Es gibt also Spielraum.


    Im übrigen bleibt abzuwarten, ob es unterschiedliche Konditionen für Alt- und Neukunden geben wird.

    Bin ebenfalls zufriedener Degiro-Kunde. Was ich mir wünschen würde, sind:

    - segregierte Kunden-Konten (Flatex hat eine Vollbank-Lizenz, könnte also kommen)

    - verbesserter Anleihenhandel

    - Erhalt der günstigen Transaktionskosten


    Das wäre dann das beste aus beiden Welten. Ich warte mal ab...


    Danke Lando , hochinteressant! Insbesondere das dritte Paper ("Pervective Power") ist für den physikalisch interessierten Leser zu empfehlen, ganz unabhängig von den Auswirkungen auf die CO2-Hypothese. Der Versuch dazu ist in dem verlinkten Video ab Minute 44 zu sehen.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, herrscht in jeder Sphäre (Troposphäre, Tropopause und Stratosphäre) thermodynamisches Gleichgewicht, charakterisiert durch eine eigene lineare Steigung der molaren Dichte über dem Druck.

    Aber die Abneigung gegen Finanzthemen steckt aus irgendeinem Grund den ich noch nicht ganz begreife so tief in den Deutschen dass es leichter scheint ihnen nach dem Mund zu reden als sie zum Überdenken ihres Anlageverhaltens aufzufordern.


    Für mich rührt die Abneigung der Deutschen gegenüber Aktienanlagen vor allem daher:


    1. Die hiesigen Branchen/Unternehmen sind zu zyklisch (Auto, Chemie, Maschinenbau, Banken), gepaart mit einem zusätzlichen Hebel durch relativ hohes Fremdkapital, was dann zu enormen Kursschwankungen der betreffenden Aktien führt.


    2. Die Banken und Versicherungen haben überhaupt kein Interesse, dass der Anleger direkt in Aktien investiert. Sie wollen ihre abgeleiteten Produkte wie Zertifikate, OS, Aktienanleihen, LV vertreiben.


    3. Die Anleger werden in schöner Regelmäßigkeit abgezockt, sei es durch überteuerte Börsengänge (Telekom, dritte Tranche), dubiose Steuersparmodelle (Bauherren-, Container-) und andere "Angebote" am grauen Kapitalmarkt.

    cktest


    Ich könnte mir vorstellen, dass die Autoren nach der Veröffentlichung der Falsifizierung stark angegriffen wurden, evtl. als Leugner bezeichnet wurden. Wenn also die Seite, die sich im Recht glaubt ihre vermeinliche Deutungshoheit missbraucht, kann das als Reaktion solche Ausdrücke wie "climate hysterics" hervorrufen.

    Was die Diagramme betrifft, meine ich irgendwo eine Begründung gelesen zu haben (war es eine irreführende Skalierung?).


    Was die merkwürdige Definition eines pysikalischen Effekts betrifft: Ja, war mir auch aufgefallen. Aber deswegen muss man nicht die gesamte Falsifizierung verwerfen.

    woodpecker


    Wenn die Publikation stimmig ist, wieso sollte dann ihr Alter eine Rolle spielen?

    Ich habe die hier lediglich gepostet, weil es noch keiner vor mir hier getan hat.


    Die Antwort auf die von Dir zitierte Replik ist übrigens oben schon verlinkt.

    Es gab gestern eine knackige Gewinnwarnung von Salzgitter:

    Ich hatte eine kleine Position. Wie gewonnen, so zeronnen...

    Könnte es sein, dass der stetige Zuflass an USD aus dem Ausland ins Stocken geraten ist, und sich das in den Problemen am Repo-Markt äußert? Da erscheinen die Anschläge auf saudi-arabische Ölförderanlagen gleich in einem ganz anderen Licht...

    Weiss jemand warum Grenke AG heute so abschmiert? Kann nirgends was finden ? Wissen da einige schon im Voraus etwas ?


    Anhand dem Kurs von heute hat man das Gefühl die stecken mit Bayer unter einem Hut :-)

    Charttechnisches Fibonacci-Retracement:

    https://boerse.ard.de/boersenw…cci-retracements-100.html


    Hoch bei 105, Korrektur auf 70 im Tief und nun bei 92 gedreht. 22/35 = 62,8%


    Edit, eben gefunden:

    *COMMERZBANK CUTS GRENKE TO 'REDUCE' ('HOLD') - PRICE TARGET 75 (81) EUR

    Was ich mich frage: was hat den Einbruch 2018 ausgelöst?

    Sind die Zukunftsaussichten so robust wie im GB genannt? Es spricht einiges dafür, u.a. der Nachholbedarf im O&G Sektor.

    Schätze der Kursverlauf hat den deutlich zurückhaltenderen Ausblick für 2019 schon vorweg genommen.

    Am 22.3. wird der aktuelle Gb. veröffentlicht. Ich würde mich auf diese Zahlen stützen.

    Ich überlege, wenn D und die anderen europäischen NATO-Mitglieder ihren Rüstungshaushalt auf Druck von Trump hochfahren müssen, dürfte das für Stahlerzeuger positiv sein.

    Quote

    Wenn ihr gerade Stahlbuden besprecht: Mich würde eure Meinung (auch nur in zwei Worten) zu Salzgitter interessieren.


    Steht bei mir seit ewigen Zeiten auf der Watchlist, aber wegen meiner eh schon hohen Automobilgewichtung bleibe ich bei Automobilzulieerern bis auf weiteres außen vor.

    Salzgitter finde ich auf diesem Kursniveau grundsätzlich interessant. Kaum Finanzverschuldung (muss man in dieser Branche erst mal schaffen). Man holt sich halt Volatilität ins Depot. Das Segment Flachstahl (größter Ergebnisbeitrag 2018, Automobilkunden) wird in diesem Jahr wohl deutlich schwächer abschneiden. Ich habe meistens Schnäppchen-Orders im Markt liegen.

    Quote

    Du handelst an dem an der Börse Hamburg betriebenen elektronischen Handelssystem LS Exchange.


    Das scheint ein Angebot an Minderjährige zu sein. Oder lasst ihr euch in der Geschäftswelt ungefragt duzen?