Beiträge von HF

    Shorti, Beagle,
    nun ist es ja nicht so, dass ich der Ukraine die Daumen drücke. Insgeheim hoffe ich natürlich, dass Rudis Rumpelfüßler mich Lügen strafen und in Kiew mit 5 : 0 gewinnen. Allein: Mir fehlt der Glaube.
    In diesem Sinne
    HF

    Memento Schewtschenko:
    3:1.
    An das Rückspiel mag ich noch gar nicht denken. Und: Wer von unseren in der Bundesliga die Reservebank wärmenden "Stürmern" soll eigentlich ein Tor schießen? Wird wohl Olli Kahn per Abstoß erledigen müssen.
    Allmählich müssen wir uns damit abfinden, dass Deutschland im Fussball nun in etwa das Standing hat, dass wir seit Jahrzehnten im Eishockey oder im Volleyball haben: Allenfalls zweitklassig.
    HF

    Hallo Pascale,
    wir machen eine Website auf. Das mit dem Fonds oder Gemeinschaftsdepot kommt später und überhaupt nur dann, wenn sich genügend Leute dafür interessieren.
    Beste Grüße
    HF

    Hallo Ihr Lieben,
    ich darf hiermit folgendes kund und zu wissen geben: Wenn uns nicht gerade ein technischer GAU dazwischen kommt, geht antizyklik.de am 11. 11. um 11.11 Uhr online. Es wird also bald eine zweite deutschsprachige Site für antizyklisch orientierte Anleger geben - die sich übrigens nicht als Konkurrenz, sondern als journalistisches und analytisches Pendant zu Norberts Site versteht. Für den Anfang wird unser Angebot natürlich nicht überragend sein, denn wir wollen organisch wachsen und vor allem keine Schulden machen. Zunächst ist die Site für uns nicht viel mehr als ein Hobby, vielleicht wird mal mehr daraus. Es wird (hoffentlich) interessante Analysen und Editorials zu lesen geben,  wir haben eine Watchlist erarbeitet, und natürlich gibt es auch Foren. Unser Starttermin ist durchaus in dem Sinne zu verstehen, dass wir uns dem karnevalistischen Gedankengut verpflichtet fühlen: Wir wollen mit unserer Site Spaß haben. Ach ja: Wenn ich hier ständig "wir" und "uns" schreibe,  dann wäre jede Assoziation an den pluralis majestatis fehl am Platze. Wir sind eine kleine Gruppe von Börsenjournalisten und Technikern, die vielen von Euch durchaus bekannt vorkommen werden.
    Bis dann
    Horst Fugger

    Hallo Paku,
    ich hatte das wohl falsch verstanden und den ominösen Araber mit diesem anderen Freund verwechselt.
    Bis demnächst mal. Kommst Du zu Sharewares Flugtag?
    Horst

    Hallo Leute,
    in Anbetracht des Datums gehe ich mal davon aus, dass ich mit meiner These von den einfachen Erklärungen Recht hatte.
    Samuel : Ich habe niemandem die Fähigkeit zu logischem Denken abgesprochen.
    @ Paku: Eines verstehe ich bei dieser Geschichte nicht. Ich dachte, dieser Araber sei untergetaucht und habe eine Art Abschiedsbrief hinterlasen. Wie kann diese Freundin ihn dann telefonisch erreichen? Jedenfalls haben wir es hier mit einem Fake zu tun, und ich denke, Du wirst mir da zustimmen.
    Beste Grüße
    Horst Fugger

    Hallo Samuel,
    wenn mir irgend etwas im Leben wirklich konstant geholfen hat, dann war es meine Fähigkeit und meine Neigung, logisch zu denken. Meine Argumentation habe ich ja schon angeführt. Außerdem bin ich ein überzeugter Vertreter der These, dass die einfachste Erklärung eines Sachverhalts in der Regel zum Ziel führt.
    Ich neige daher zu der Auffassung, dass besagter Araber besagte Freundin aus Gründen verlassen hat, die mit allem Möglichen, aber nicht mit den Ereignissen vom 11. September zu tun haben. In der aktuellen Situation ist es natürlich ganz klar, dass der von Paku zitierte Brief polizeilicherseits nicht unbeachtet bleiben kann. Überhaupt stelle ich in den letzten Wochen fest, dass jeder Heini in die Zeitung kommt, wenn er ein Päckchen Backpulver ohne Absender verschickt. Für viele Deppen ist das die Chance ihres Lebens. Ich wohne in einem 180-Einwohner-Dorf an der Grenze von Ober- zu Niederbayern. Aber sogar in unserem Lokalblatt wird fast täglich von irgendwelchen Verdachtsfällen aus der näheren Umgebung berichtet.
    Also: Keep a stiff upper lip.
    Ein paar Idioten können zwar vier Flugzeuge kapern und unermesslichen Schaden, unermessliches menschliches Leid anrichten, weil niemand auf einen solchen Anschlag vorbereitet war - aber eben nur einmal. Ein Haufen von verbohrten Idioten wird weder die westliche Zivilisation bedrohen noch einen Weltkrieg auslösen.
    Beste Grüße
    Horst Fugger

    Hallo Paku,
    zunächst mal danke für die Warnung. Aber denk doch mal nach: Ein zu allem entschlossener Terrorist, der einer Freundin eine heimliche Warnung zukommen lässt, obwohl er seinen Hintern gegen ein Pfund Leberwurst verwetten kann, dass diese Freundin diese Warnung publik machen und die geplanten Anschläge damit vereiteln wird? Das klingt mir doch zu sehr nach Räuberpistole, als dass ich es ernst nehmen könnte.
    Beste Grüße
    HF

    shorty : Sei doch nicht so streng mit DaQel. Er vertritt hier seine Meinung, und wer weiß, was kommt.
    DAQel : Du weißt ja, dass ich Deinen Optimismus für MSFT nicht teile. Das heißt nicht, dass Du mit dieser Aktie nicht 20 oder 30 Prozent Kursgewinn realisieren könntest. Aber: Das Bessere ist des Guten Feind. Und ich sehe in der aktuellen Börsensituation eine Vielzahl von Aktien, denen ich eine weit bessere Performance als MSFT zutraue.
    Beste Grüße
    HF

    Hallo DaQel,
    nichts gegen Deinen Optimismus, aber MSFT ist schlicht zu teuer. Das Gewinnwachstum der kommenden Jahren, das die meisten Analysten meiner Meinung nach ohnehin zu hoch ansetzen, rechtfertigt nicht einmal die aktuelle Bewertung, geschweige denn deutlich höhere Kurse.
    Als beinharter Antizykliker kaufe ich nur Aktien, bei denen ich mir 200 Prozent Kursgewinn innerhalb von drei Jahren vorstellen kann. Das halte ich sogar bei einem so drögen Wert wie Siemens für möglich, bei Microsoft aber für völlig ausgeschlossen.
    Beste Grüße
    Horst Fugger

    Hallo Leute,
    ich war in letzter Zeit sehr beschäftigt und bin es noch. Wenn überhaupt, habe ich mich im OT-Forum rumgetrieben. Das heisst aber nicht, dass ich zu antizyklischen Aktien nichts mehr zu sagen hätte. Letzte Woche habe ich für die Financial Times einen Artikel zum Thema geschrieben, der auch (via Kooperationsverträgen) in der Berliner Zeitung und in der Münchener Abendzeitung erschienen ist. Vielleicht kennen ihn also schon einige von Euch.
    Tenor: Zur Zeit lohnt es sich vor allem im Big Cap Bereich, nach antizyklischen Kaufchancen zu suchen. Ich habe auch eine Tabelle dazu gemacht und war daher dazu gezwungen, aus der Vielzahl der Kaufchancen, die ich derzeit sehe, die acht besten auszuwählen. Nach längeren Auswertungen und Überlegungen bin ich zu folgender Auswahl gekommen:


    ABN Amro
    Boeing
    Bombardier
    Eastman Kodak
    Ford Motor
    Philips
    Siemens
    ThyssenKrupp.


    Beste Grüße
    HF

    Hallo Paku,
    stimmt: auch Du postest mit Deinem richtigen Namen. Was nun die Groupie-Diskussion betrifft, werden sich Beagle, Brain, Spoil und Lucky sicher nicht auf den Schlips getreten fühlen, weil sie wissen, dass ich männliche Schönheit mangels Interesse nicht wirklich zu würdigen weiss. Weibliche dafür um so mehr: Von Jane, die ich dahin nur von einem Foto kannte, war ich bei unserem HH-Treffen SCHWER beeindruckt.
    Also: ich hoffe doch, dass wir uns am Donnerstag treffen.
    Bis dann
    Horst

    Hallo Brain,
    18.00 Uhr wird bei mir ein bisschen knapp. Ich bin nämlich leider nicht als Touri, sondern zum Schuften in HH. Also sagen wir mal 19.00 Uhr. Würde mich natürlich freuen, wenn noch ein paar Leute kommen. Kannst Du als Eingeborener einen Tisch reservieren?
    Beste Grüße
    Horst

    Hallo Jane, Brain, Christine, Witchdream, unbekannter Thomas und andere Hanseaten,
    am Donnerstag komme ich nach Hamburg und bleibe über Nacht. Was haltet Ihr von ein paar spontanen Bieren im Gasthaus an der Alster? Paku weilt ja leider an der Ostsee. Spoil muss sich sputen, um seinen Ruf als harter Kern zu bewahren.
    Lasst was hören
    By the way: Ich habe ein paar gute Neuigkeiten zu verkünden


    spülsport : Gehe ich recht in der Annahme, dass Du der Erhabene aus den fnet-Foren bist? Solltest Du es nicht sein, gebe ich reuig mein Psychologie-Diplom zurück und fresse nicht nur einen Besen, sondern eine Schneeschaufel. Mit dem Erhabenen hatte ich eigentlich immer ein gutes Verhältnis, aber ich erinnere mich auch noch daran, dass er mit einigen anderen Probleme hatte, und wenn ich mich recht erinnere, waren es Brain und Spoil.
    Beste Grüße
    HF

    Hallo Spülsport,
    Du musst schon genau lesen: Ich habe nicht behauptet, Du seist ein erbärmliches Würstchen, sondern meinen Eindruck wiedergegeben, dass Du Dich hier als ein solches präsentierst. Ich habe auch Deine Argumente gelesen. Aber eine Frage bleibt offen: Wie kann es sein, dass Du es in einem Forum, in dem es um antizyklische Aktienengagements geht, bisher auf sage und schreibe 109 Beiträge gebracht hast, ohne auch nur eine Silbe über eben dieses Thema zu schreiben? Hast Du dazu nichts zu sagen? Hast Du nichts Besseres zu tun? Mich würde einfach mal interessieren, was Dich motiviert. Ich habe in Internet-Foren schon jede Menge echte Vollidioten kennen gelernt, und ich will Dir hier nicht unterstellen, dass Du in diese Kategorie fällst. Aber dennoch kann ich nicht nachvollziehen, was Dich eigentlich antreibt.
    HF

    upwind : Ich habe losen e-mail-Kontakt zu Norbert. Da wir, was unsere Sicht der Börsen betrifft, voll auf einer Linie liegen, kann ich mir eine Partnerschaft durchaus vorstellen. Man wird sehen.
    spülsport : Als Mann in reifen Jahren und zudem als der Einzige, der hier unter seinem bürgerlichen Namen postet, darf ich Dir sagen: Du präsentierst Dich hier als erbärmliches Würstchen, und ich frage mich schon seit einiger Zeit, welche Motivation wohl dahinter stecken könnte. Interesse an Börsendiskussionen kann es wohl nicht sein, denn zu Sachthemen habe ich von Dir noch nichts gelesen. Daher fällt es mir auch schwer, Deine Beiträge ernst zu nehmen. Vielleicht wird es ja noch.
    Happy Weekend
    HF

    Liebe Leute,
    ich habe da ja offenbar einiges angestoßen, und natürlich respektiere ich jeden, der in puncto Zensur nicht meiner Meinung ist - insbesondere Norbert Keimling, dem ich hier einmal meine höchste Anerkennung aussprechen möchte. Er hat in puncto forenkulturzerstörender Stinkstiefel offenbar (noch) nicht so üble Erfahrungen gemacht wie ich. Und ich hoffe nicht, dass er diese Erfahrungen noch machen wird.  Er bietet uns allen ein hervorragendes Forum, das fachlich über jede Kritik erhaben ist.
    Insofern ist auch der Verdacht von spül, spiol oder wie er immer heißen mag (ich habe da mangels Interesse den Überblick verloren) völlig verfehlt. Mag sein, dass es demnächst eine neue, ich betone: eine zweite antizyklische deutsche Website geben wird. Das Verdienst, antizyklische Ideen im deutschsprachigen Internet erstmals in den Mittelpunkt des Interesses gestellt zu haben, gebührt eindeutig Norbert Keimling. Selbst in den USA muss man lange suchen, um Gleichwertiges zu finden. Also, noch einmal: meine höchste Anerkennung.  Eine zweite AZ-Site unter meiner Verantwortung wäre nicht als Konkurrenz, sondern als Partner und als sachliche, journalistische Ergänzung zu Norberts Site zu verstehen.
    Noch ein paar Worte zu meinen angeblichen Groupies, die vom ehemaligen Wuulf hier immer wieder erwähnt werden. Hätte ich Groupies, ich würde mir schönere wünschen als Spoil, Beagle, LuckyBull oder Brain. Nichts gegen die vier, aber unter Groupies stelle ich mir schon was anderes vor. Fakt ist: Es hat sich eine gewisse Vertrautheit, manchmal sogar eine Freundschaft zwischen Leuten entwickelt, die schon seit Monaten ihre Meinungen über Aktien, Strategien, Sex, Kaffee- oder Biersorten und andere wesentliche Aspekte des Lebens austauschen. Das mag den einen oder anderen interessieren oder nicht. Ich möchte aber hier festhalten, dass wir bei unseren Treffen weder Wuulf-Puppen verbrennen noch sonstige satanistische Rituale pflegen, sondern uns ganz einfach den drei großen B's des Lebens widmen: Börse, Brotzeit, Bier (nicht unbedingt in dieser Präferenzskala oder Reihenfolge).
    Ich sage das deshalb, weil ich schon ein paar Kommentare von Leuten gelesen habe, die die fnet-Foren nicht gekannt haben und sich deshalb in bestimmten Threads ausgeschlossen fühlen. Verständlich, aber unbegründet. Wir sind weder eine geschlossene Gesellschaft noch elitär oder hochnäsig. Und noch bei jedem Treffen haben wir neue, interessante Leute kennengelernt. Ihr seid also alle eingeladen (Sagte ich alle? Nein, Enno nicht. Wo ist er eigentlich abgeblieben, seit ich ihm angekündigt hatte, ihn zu enttarnen? Aber sonst wirklich alle: Read my Lips) bei einem unserer Treffen aufzukreuzen.
    In diesem Sinne
    Horst Fugger  

    Eben habe ich DaQels Argumente nachgelesen. Er bestätigt eigentlich alles, was ich zum Thema angemerkt hatte. Ich bin allerdings, nach meinen Erfahrungen in verschiedenen Foren, zu einem anderen Schluss gekommen als er: Ich bin für rigorose Zensur, falls sich herausstellt, dass jemand keinerlei sachliche Beiträge liefert, sondern es einzig und allein darauf abgesehen hat, die Forenkultur zu torpedieren. Der entscheidende Punkt: Entweder man schmeißt die Idioten rechtzeitig raus, oder die sachlichen Teilnehmer verabschieden sich früher oder später. Keine Frage, welche Präferenzen ich da setzen würde.
    Der Betreiber eines Forums hat eine Art von Hausrecht, das er, wenn es denn sein muss, auch rigoros ausüben sollte.
    HF

    Dass DaQel sich verabschiedet hatte, habe ich in der Tat nicht mitgekriegt. Das ändert aber nichts an meinen Argumenten. Irgend jemand wird ja wohl für die Forenkultur hier verantwortlich sein.
    HF