Beiträge von Spoilsport

    Lieber Mausebiber,


    vieeeelen Dank für deine Wünsche. Hast mir eine große Freude bereitet!


    Und du hast recht, wir sollten uns unbedingt mal wieder treffen.


    So, die ersten Gäste treffen ein, Paaarty!


    LG


    Spoil

    Hoi Michael,


    du solltest dir wirklich ein paar Stück gönnen. Denke, dass hier langfristig sehr interessante Kurse zu erwarten sind. Und du als "Entdecker" solltest auf jeden Fall davon profitieren.
    Nochmal danke für den Tip! ;-D
    Und, ja, wäre schön, dich mal wieder zu treffen.


    Beste Grüße


    Spoil

    Hoi Micky,


    altes Ex-Musketier.


    Patriot hab ich schon ne Weile nicht mehr auf dem Schirm gehabt aber glücklicherweise noch in meinem Depot.
    Bin mal gespannt, ob jetzt die große Lizensierungswelle anläuft...?
    Auf jeden Fall mal wieder ein Tag, an dem (mir) Börse Spaß macht. Ein langer Atem zahlt sich von Zeit zu Zeit eben doch aus.


    Beste Grüße und alles Gute!


    Spoil

    Ich beobachte das Treiben der letzten Tage und Wochen seit einiger Zeit sozusagen von der Seitenauslinie aus und sah bis heute eigentlich auch keinen Anlass, auch noch meinen Senf zu diesem Thema abzugeben. Aber was zu weit geht, geht zu weit.


    Gestern kurz vor Mitternacht las ich einen neuen Thread, den DAQel hier ins Forum OT eingestellt hatte. Hatte sich richtig viel Mühe gegeben, eine kleine Geschichte über einen Fischer, der mit den verschiedensten Tierfäkalien Fische fängt, bis diese nicht mehr in die Scheiße beißen und der Fischer leer ausgeht. Wahrscheinlich mit tieferem Sinn, der sich mir auf Anhieb nicht erschloss, sicher eine weitere Provokation gegenüber unserem hausgezüchteten Troll Willy.


    Als ich unserem Moderator etwas dazu schreiben wollte, ging das leider nicht, den das Thema war geschlossen (wie so viele in letzter Zeit), Antworten nicht erlaubt. Das fand ich dann doch etwas schofel, hier was ´reinzustellen, ohne, dass sich irgendjemand dazu äußern könnte. Ist das hier ein Diskussionsforum oder eine One-Man-Show?... dachte ich mir.
    Also erstellte ich einen Beitrag im Test-Forum, in dem ich in mit Humor und leichter Ironie verzweifelt den Beitrag-schließen-Button suche, weil ich das auch können wollte und weil das doch ganz praktisch sei, einfach, wenn man nicht mehr weiterdiskutieren mag, den ganzen Thread zuzumachen, nach dem Motto, Diskussion beendet& und tschüss.


    Ein wenig später stand in dem Fäkalfischerthread ein weiterer Beitrag unseres Moderators, in dem er mich persönlich ansprach, ich könne jetzt antworten, er habe sich verklickt.


    Schön, dachte ich, ist schon spät (nach ein Uhr), gehste ins Bett und antworteste heute früh.


    Umso größer meine Überraschung, als ich heute Morgen ins Forum schaue. Nicht nur der Beitrag unseres Moderators samt seiner Antwort ist wie von Zauberhand verschwunden, auch der meinige existiert nicht mehr und die Statistik sagt, ich hätte das letzte mal im Dezember 2008 was geschrieben. Vielleicht eine PM von DAQel, in der er mir das erklärt? Fehlanzeige!


    Ich bin nun wirklich der letzte, der kein Verständnis dafür hat dass, wenn man spät und vielleicht mit ein paar Gläschen zu viel etwas veröffentlicht, und dieses dann beim erneuten Durchlesen für nicht lesenswert erachtet und den Beitrag wieder löscht. Das bleibt jedem unbenommen, bei uns bleibt ein kleiner Punkt und der ursprüngliche Titel stehen, beim Supermoderator nichts.


    Dass mein Beitrag gelöscht wurde, um nun auch noch jede Spur auf die literarischen Entgleisungen zu eliminieren (einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen) ist meines Erachtens untragbar. Privates Forum hin oder her, das geht entschieden zu weit!!!!


    So, und da ich nun schon mal am Schreiben bin, seien mir auch noch ein zwei Worte zum Troll-Thema erlaubt.
    Ich stehe nun wahrlich nicht im Verdacht, ein großer Freund oder gar Bewunderer von Willy zu sein. Deshalb, und gerade, weil sich hier alle so einig über die Vorgehensweise des Moderators sind, ein paar Anmerkungen von einem anderem Blickwinkel aus gesehen.


    Meiner Meinung nach ist dieser Troll hausgemacht. Dass Willys Verhalten der letzten Tage unter aller Sau ist, keine Frage, aber dazu hätte es nicht kommen müssen. Aber die Mischung macht`s.


    Dass es DAQel hier nicht nur um seine Pflichterfüllung, sondern auch um persönliche Abneigung geht, zeigt das ständige Nachkarten und Provozieren. Das füttert den Troll, hätte man wissen können. Leichtes Spiel hat der Moderator natürlich, weil den meisten hier der Willy eh lästig war, nervend und ätzend, also weg damit. Manche erblöden sich hier zu schreiben, wie viel von Willys Beiträgen ihnen Nutzen gebracht haben, als ob dies ein Kriterium sei, einen User zu sperren. Die nächsten biedern sich als Löschgehilfen an, ja glaub ich`s denn! Leider unterlaufen unserem Supermoderator weitere, fatale Fehler. Einem User mit Sperrung zu drohen, ohne die nötige Befugnis zu besitzen, ist gelinde gesagt, dämlich. Einem User in der Eigenschaft als Moderator einen Doppelnick zu unterstellen, ohne den geringsten Beweis dafür zu besitzen, ist fahrlässig. Gerade mit der Erfahrung, die wir alle vor Jahren mit Doppelnicks und ständigen Neuanmeldungen von Chaoten gemacht haben, sollte einem so etwas nicht passieren. Zumindest nicht einem Moderator. Wer mag, kann den Suchbegriff Zensur eingeben und ein wenig schmökern. Zu finden mein Herbstspaziergang, leider nicht mehr in voller Länge, zu finden auch DAQels Abschiedsworte an Norbert und zu finden auch die Antwort von Norbert an mich, die Willy hier mehrfach zitiert hat (weiß nicht, ob das noch zu lesen oder schon wieder gelöscht ist), wo er sich zum Thema Aufgaben des Moderators und Zensur eindeutig äußert. Und zu finden viele Nicks von langjährigen Mitgliedern, die alle hier nicht mehr schreiben. Und wenn hier User meinen, Willy hätte gleichzeitig als Willy und Beobachter gepostet und sei schon deshalb unglaubwürdig, fnet aber nur vom Hörensagen kennen, dann bitte, einfach mal die Füße still halten! Man kann Willy viel nachsagen, aber ein Betrüger war er zu keiner Zeit. Als ich Willy aus Neugier in einer PM nach Zitaten der beleidigenden Mails von DAQuel an ihn fragte, hat er mir geantwortet: Naja, ich denke private Mail, die ich empfangen habe darf ich nicht weiter senden. Das sagt mir mein Gefuehl fuer Datenschutz. Soviel dazu. Was dann zur versuchten Veröffentlichung der PMs geführt hat konnte hier jeder, zumindest zeitweise, nachlesen.


    Willys Pech ist, dass ihn keiner leiden kann, wäre das nicht so, hätte es (hoffe ich) den einen oder andern Protest gegeben. Zum Beispiel, wenn ein Thread einfach geschlossen wird mit den Worten "Damit ist das Thema beendet. Gruß, DAQel" Dachte, das ist ein Diskussionsforum? Warum darf ein Thema einfach geschlossen werden, in dem keine der Forumsregeln verletzt wurden? Und alle applaudieren und bedanken sich für die gute Arbeit. Und wenn es sie mal selber träfe? Hmmm.....


    Womit ich wieder bei meinem Thema wäre, denn mich hat es unerwartet und grundlos getroffen und ich erwarte diesbezüglich eine Stellungnahme!


    Noch bin ich hier Mitglied!


    Gruß


    Spoil

    aus SPON:


    NETZWELT-TICKER
    US-Internet-Radio droht die Pleite


    Von Richard Meusers


    Internet-Radios in den Vereinigten Staaten müssten drastisch erhöhte Copyright-Abgaben zahlen - einigen droht nun offenbar die Pleite. Außerdem im Nachrichtenüberblick: Mit Wimax aus der Surf-Lücke und Tauschbörse übers Handy in Japan. Das und mehr im Überblick.


    Lange Zeit wurde Webcasting als DAS alternative Ding zum althergebrachten Radio gehandelt, obwohl es im Prinzip nur deren Online-Verlängerung darstellt. In den USA steht das Internet-Radio jetzt möglicherweise vor dem Aus. Die Verhandlungen zwischen der der Verwertungsgesellschaft SoundExchange und den Webcastern könnten in dieser Woche scheitern. Hauptstreitpunkt ist die Höhe der Urheberrechtsabgaben, die Anbieter wie Pandora an die diversen Rechteinhaber zu leisten haben.


    Pandora: So sah das Internet-Radio 2005 aus - inzwischen blockiert der Anbieter alle Abrufe von außerhalb der Vereinigten Staaten, die Copyright-Inhaber wollten es so


    Pandora: So sah das Internet-Radio 2005 aus - inzwischen blockiert der Anbieter alle Abrufe von außerhalb der Vereinigten Staaten, die Copyright-Inhaber wollten es so


    Diese Auseinandersetzungen ziehen sich schon seit Jahren hin. Nachdem die zuständige Behörde Copyright Royalty Board (CRB) die Gebührensätze im letzten Jahr drastisch angehoben hatte, stehen viele Webcaster vor der Pleite. Pandora muss zum Beispiel inzwischen 70 Prozent seines Umsatzes von 25 Millionen Dollar an SoundExchange abführen. "Wenn das Problem nicht gelöst wird, müssen wir den Stecker ziehen, denn im Moment verschwenden wir nur Geld", droht Pandora-Gründer Tim Westergren in der "Washington Post".


    Harte Worte und sicher auch Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache. Dann möglicherweise sind die Probleme der Webcaster auch hausgemacht, vielleicht haben sie auch die Entwicklung in Richtung Social Networks verschlafen. Das jedenfalls meint das Fachblog "Mashable" und weist auf erfolgreiche Musikprojekte wie Last.fm hin, die in vergleichbarer Zeit wesentlich mehr neue Nutzer an sich binden konnten. Der Grund seien die Möglichkeiten zum direkten Austausch unter den Fans und sonstige Web 2.0-Features.


    Michael Arrington hingegen findet die ganze Situation völlig absurd. Vielleicht, so der TechCrunch-Autor, müsse erst Pandora als Opferlamm geschlachtet werden, damit Künstler und Labels endlich begriffen, wie abwegig ihre Position ist. Schließlich übernähmen Internet-Radios einen Gutteil der Öffentlichkeitsarbeit für die gespielten Musiktitel. Üblicherweise "verhält es sich in einem freien Markt doch so, dass die Labels dafür zahlen, damit ihre Titel im Radio gespielt werden", fasst er seinen Standpunkt zusammen. Die Hörergemeinde darf also gespannt sein, inwieweit sich diese Erkenntnisse in den Verhandlungen durchsetzen werden.


    Quelle mit weiteren links:


    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,572737,00.html


    Hoi Micky,


    schade, dass du nicht mehr mit von der Partie bist. Denke, dass es wohl mindestens eineinhalb Augen sein werden, die du auf den Kurs wirfst. Habe eben mit dem anderen Musketier gesprochen. Wir halten weiter die Fahne hoch.
    Nochmal vielen Dank für die unermüdliche Berichterstattung!


    Gruß


    Spoil

    Zitat


    Ansonsten finde ich es halt etwas einseitig, wenn immer nur das rausgepickt wird, was die persönliche Meinung/Einstellung untermauert und der Rest unter den Tisch gekehrt wird.


    Das ist natürlich nicht einseitig sondern ganz einfach Landos Alleinunterhalter-Fred mit willkommenen Claqueuren zum Thema "der Klimawandel findet nicht statt und wenn doch, dann ist er selbst Schuld!"
    Und so sind auch Willys Zweifel

    Zitat

    Passt das hier rein?


    durchaus berechtigt, denn natürlich passt sein Posting hier überhaupt nicht rein und wurde zum Glück dezent übergangen. Insofern hast du, caedmon, die selbstgefällige Ruhe diese Monologes (wahrscheinlich aus Unwissenheit ob der Spielregeln) empfindlich gestört, denn hier geht es nicht um Meinungsaustausch, sondern um die gebetsmühlenartige Wiederholung Landos Weltbildes.
    Deshalb entschuldige ich mich schon mal für die Störung und verspreche, dieses nie wieder zu tun.
    Weiterhin viel Spaß beim link-Sammeln.


    Gruß


    Spoil