Beiträge von Willy

    @milchmaedchen,
    ich kenne DAQel-Sprech schon laenger. Drum betaetige ich mich hier mal als Dolmetscher. Er bezog sich vermutlich auf folgendes:

    Zitat

    Wie ich inzwischen weiß, ging DAQel ausserdem (fast zeitgleich) hinter den Kulissen Willy in Form von persönlichen Nachrichten an, in welchem er ihn (inhaltlich wiedergegeben) aufforderte, dass ich (in seiner Auffassung also Willy in Person) doch bitte von weiteren Veröffentlichungen a la "Sperrung von Willy?" absehen möge.


    DAQel ,

    Zitat

    Erzählt das Willy? Dann soll er die PN doch bitte mal reinstellen in der ich das geschrieben habe. Die würde ich sogar stehen lassen, wenn er sie findet.


    Na dann wollen wir mal die Probe aufs Exempel machen.
    Im Offenen-Brief-Sred hatte die Zusage mir eine Antwort zu ermoeglichen ja nicht lange Bestand. Und wie ich grade sehe ist inzwischen sogar deine Zusage wie von Geisterhand verschwunden. Selbstzensur? Mal was neues!
    Wissen tut milchmaedchen dies aus meiner Veroeffentlichung deiner PNs an mich, die ich neulich als Antwort auf deinen "offenen Brief" getaetigt hatte. Kann man jetzt dort natuerlich nicht mehr nachlesen, da du meine Antwort auf deinen offenen Brief ja gleich wieder verschwinden hast lassen obwohl der Zweck eines offenen Briefes ist den Adressaten zu einer oeffentlichen Antwort zu noetigen. Da dies nicht in deinem Sinne war bleibt es dein Geheimnis, was du mit einem offenen Brief bezweckt hast.


    Die fragliche Stelle ist folgende:


    Gruss Willy
    Edit: Hervorhebung

    snip - Postings von Willy werden nicht mehr geduldet, der Bogen ist überspannt. Und er kann noch so oft copy&paste verwenden, seine Beiträge werden im Nirvana landen, auch wenn er meint alle paar Minuten seine geistigen Ergüsse erneut reinstellen zu müssen.


    DAQel

    Zitat

    Die Forenregeln sind genau die gleichen Regeln, wie man normalerweise im Alltag mit seinen Mitmenschen umgeht.


    Alles klar: andere als Kacke an seinen Schuhsohlen zu bezeichnen ist regelkonform; anderen einen schoenen Urlaub wuenschen ist gegen die Regel.


    Eigentlich ganz leicht zu merken.


    Gruss Willy

    Lando ,

    Zitat

    Die ganzen superschlauen Kritiker (s.o.) warten ja bislang nicht mit Lösungsmodellen auf.


    Noch ein Superschlauer, der mit einem Loesungsmodell aufwartet - Texas Congress Man und Ex-Praesidentschaftskandidat Dr. Ron Paul:
    http://goldnews.bullionvault.c…ernment_housing_020320091
    Wirklich sehr lesenswert. Vor allem, weil es von einem stammt der nicht erst jetzt - hinterher - weiss was schief gelaufen ist sondern der das schon jahrelang kommen hat sehen und lauthals verkuendet hat.
    Am besten gefaellt mir diese Passage

    Zitat

    Now, too many people have confused the symptoms and the pain of the bust with the problematic policies that caused the bubble, which is really what needs to be treated.


    First of all, just as the best cure for a hangover is not to drink so much, the best cure for a recession is a recession. It is time to sober up and return to free market sanity risk and reward, supply and demand without political intervention. Politicians are good at catering to the needs of special interests, but very bad at determining what needs to take place in the market.


    Gruss Willy

    Zitat

    Andere sind empfindlich geworden, weil dieses ständige runter nervt!


    Sicher nervt bibeltreue Antizykliker auch, dass der groesste Bullenmarkt der letzten 8 Jahre spurlos an ihnen vorrueber gegangen ist. Und das obwohl in diesem Forum staendig Beitraege auftauchten die Hinweise darauf gaben dass dieser Bullenmarkt kommen, bleiben und weitergehen wird.


    Selbst der neue FED-Chef Helikopter-Ben hat ja unmissverstaendlich zum Ausdruck gebracht dass er alles in seiner Macht stehende tun wird um den Goldpreis in Fiatmoney in die Hoehe zu treiben. Man haette eigentlich nur der altbewaerhten Devise "never fight the FED" folgen muessen.
    Als Entschuldigung mag gelten, dass so viel Offenheit eines FED-Chefs nach dem jahrzehntelangen Green-Gefasel erst gewoehnungsbeduertig ist. ;D;)


    Gruss Willy

    Zitat

    werden auch in Zukunft modifiziert


    Wenn du das weiterhin unkommentiert machst und damit den Eindruck erweckst, das von dir geschriebene stamme von mir, dann solltest du dich warm anziehen. Da ich nicht alle meine Beitraege bezueglich von dir vorgenommener Aenderungen ueberpruefen kann, muss ich meine Signatur leider weiterhin schon aus reinem Selbstschutz beibehalten.


    Im uebrigen habe ich Joe nicht ins Puff geschickt, er hat selber ganz stolz davon berichtet, dass er dort jetzt seinen Urlaub verbringt.


    Auf den "Monitor" kann ich leider auch kein Urheberrecht anmelden. Der mir von dir zeitweise untergejubelte Beitrag lautete:

    Zitat

    Ich habe einen "Monitor" und die Regeln immer noch nicht verstanden.


    Den "Monitor" in Anfuehrungszeichen hast du also selber ins Spiel gebracht. Aus welchem Motiv auch immer. Um ihn mir unterzujubeln und anschliessend vorzuhalten? Oder einfach nur ein Freudscher Versprecher? Werden wir wohl nie erfahren.


    Gruss Willy

    Zitat

    Sie können daran ersehen,
    wie schwierig das kommunale Geschäft heute ist. Eigenverantwortlichkeiten werden so auch geschwächt,
    obwohl politisch das Gegenteil propagiert wird. Auch das Konnexitätsprinzip, wer bestellt bezahlt auch, wird
    dabei außer Kraft gesetzt.


    Angesichts der Finanzkrise sollte man wirklich ueberdenken, ob man sich den Luxus eines gigantischen zentralen Verwaltungsapparats, der auch noch das kleinste Detail lokaler Politik aufs i-Tuepfelchen genau regelt ohne dafuer finanziell oder sonstwie in die Verantwortung genommen zu werden, noch leisten kann. Die Erkenntnis ist ja nicht neu, dass der Amtsschimmel im Gegensatz zum Ackergaul ein aeusserst unnuetzes Haustier ist.
    Der aktuelle Schlamassel ist letztendlich auch dem Umstand zu verdanken, dass systematisch Eigenverantwortung durch Buerokratie ersetzt wird. Da naehern wir uns immer mehr dem vor ca. 20 Jahren besiegten Konkurrenzmodell zum Kapitalismus der freien Maerkte. Deren Ende ist bekannt, der Weg dahin scheint trotzdem eine unglaubliche Anziehungskraft zu entfalten.


    Gruss Willy

    Wie diese Politfuzzies sich dafuer auch noch selber feiern ist einfach nur noch peinlich:
    http://www.spiegel.de/politik/…and/0,1518,605924,00.html
    Auszug:

    Zitat

    Kanzlerin Merkel spricht von einer "Weichenstellung", SPD-Fraktionschef Struck von einer "Sternstunde": Politiker der Koalition loben den geplanten Bund-Länder-Kompromiss für eine Schuldenbremse.
    ...
    Als "fundamentale Weichenstellung" lobte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel die sich abzeichnende Lösung. Damit werde die Handlungsfähigkeit des Föderalismus unterstrichen. Das Konzept werde im Ausland bereits jetzt als zukunftsweisend für Europa und andere Länder begriffen.


    Da bleibt nur der Trost, dass bei so weitblickender Politk bis zum Jahre 2019 die schlimmste Phase der angehenden Depression ausgesessen sein koennte.


    Gruss Willy

    Wieso sollte ich meine Signatur ueberdenken. Du weisst so gut wie ich, dass ich darin nichts als die Wahrheit schreibe.
    Als ich dich in dem betreffenden Beitrag darauf hinwies, dass du damit eindeutig deine Kompetenzen als Moderator ueberschritten hast, - schwups war der von dir ohne Aenderungshinweis modifizierte Beitrag verschwunden.


    Eine Sache ist unbotmaessige Beitraege zu entfernen oder unbotmaessige Nutzer zu sperren. Dies sind m.E. eindeutig Aufgaben eines Moderators.
    Kommentarlos Beitraege von Benutzern zu modifizieren, dabei die Unterschrift "Gruss Willy" unveraendert unter dem modifizierten Beitrag stehen zu lassen ohne den geringsten Hinweis, dass hier jemand anders als Willy getextet hat - das grenzt an Urkundenfaelschung. In einem derart moderierten Forum ist Datensicherheit nicht gewaerleistet und Manipulation Tuer und Tor geoeffnet.


    Gruss Willy

    Zitat

    Die ganzen superschlauen Kritiker (s.o.) warten ja bislang nicht mit Lösungsmodellen auf.


    Vielleicht liest du nur die falschen Quellen. Der richtige Weg waere m.E. die Abkehr von der staatlich gelenkten Marktmanipulation (s. z.B. PPT) zur freien Marktwirtschaft. Diese hat sich als die beste Wirtschaftsform erwiesen. Daran aendert auch nichts, dass sie jetzt von einer korrupten Allianz aus Hochfinanz und Politik gekidnapt wurde. Daraus kann man nur die Lehre ziehen, in Zukunft besser aufzupassen.


    Rueckkehr zur freien Marktwirtschaft bedeutet, bankrotte Betriebe mit untauglichem Geschaeftsmodell auch wirklich bankrott gehen zu lassen. Das macht Platz fuer Betriebe mit besserem Geschaeftsmodell. Das gilt fuer alle Branchen, auch die Finanzindustrie. Dass man das Kidnapping der Finanzindustrie zugelassen hat bewirkt nur, dass als Folge davon jetzt auch noch die restliche Industrie gekidnapt werden muss. Ein Prozess, dessen Augenzeugen wir gerade werden.


    Zitat

    weil sonst echtes Chaos droht.


    Dass das Chaos kaum noch vermeidbar ist liegt an der Nachlaessigkeit mit der man das Kidnapping erlaubt hat. Nicht an der Unfaehigkeit der Kritiker dieses Vorgangs.


    Eine Loesungsmoeglichkeit mit dem Vorteil das Chaos in Grenzen zu halten und sich dabei trotzdem aus der Geiselhaft zu befreien erscheint mir folgende:
    1. man leasst die bankrotten Banken bankrott gehen
    2. die von Frau Merkel zugesagte Einlagensicherung wird aus dem Goldbestand der Bundesbank beglichen
    3. Gold erhaelt ab sofort - parallel zu der Fiatwaehrung Euro - den Status gesetzliches Zahlungsmittel zu sein


    Diese nationale Loesung empfehle ich auch allen anderen Nationen.


    Gruss Willy
    PS: habe ich noch vergessen
    4. man unterzieht das Geschaeftsgebaren der Verantwortlichen in der Finanzindustrie einer juristischen Pruefung und wendet geltende Gesetzgebung rigoros an
    Edit: das PS:

    Den einen nervt unentwegt ueberfluessiger Weise angediente Nachhilfe. Den andern schon die schlichte Erwaehnung derselben. So ist das nun mal. Ganz nervlos ist's wohl nicht hinzubringen.


    Gruss Willy
    PS: DAQuel hab ich mal verwendet? Das war hoechstens ein Versehen - ganz ehrlich. So wief bin ich gar nicht in Franzoesisch, dass ich da drauf gekommen waere. Genial!

    Zitat

    ich denke es wird seinen Grund haben, wenn Dich jemand auf seine Ignorierliste setzt. Ich denke auch, daß es einen Grund hat warum fast ausschließlich Du in solchen Listen auftauchst.


    Nix passiert grundlos. Ich denke auch, dass es seinen Grund hat. Aber ich glaube nicht, dass wir bei der Einschaetzung der Gruende uebereinstimmen.


    Zitat

    Beleidigungen wie Narzisschen usw.
    ...
    Ich hoffe auf eine etwas gesündere Diskussionskultur in Zukunft - und dies ist eine Bitte.


    Dieser Bitte schliesse ich mich an und hoffe du haeltst dich in Zukunft selber daran und verzichtest auf die Verunglimpfung anderer Benuternamen: willie statt willy.
    Dass du es in diesem Beitrag mal ausnahmsweise unaufgefordert schon tust ist ja ein hoffnungsvolles Zeichen. ;D;)
    Jeder, der ein paar Brocken englisch versteht, weiss was du damit zum Ausdruck bringen willst. Dafuer muss man nicht mal auf die unentwegt von MMI angediente Nachhilfe zurueckgreifen.


    Gruss Willy

    dev ,

    Zitat

    konnte jemand ahnen das die Bankster ihr Bankgeschäft nur noch nebenbei betrieben?


    "Bankster"?
    Was benutzt du denn fuer garstige Worte? Stehen die nicht auf dem Forumsindex? ;D;)
    Nun ich denke wenn man nicht ganz blind war konnte man das schon ahnen.


    Eine schoene, gut mit Fakten unterlegte Zusammenfassung der bisherigen Effekte der Rettungspakete kann man hier nachlesen:
    http://goldnews.bullionvault.com/fed_balance_sheet_020220091
    Auszuege:

    Zitat

    Here's how the scam operates: The Treasury borrowed our dollars via the sale of Treasury notes and deposited the cash at the Fed. The Fed used the money to relieve commercial banks of their most toxic liabilities, adding them to its balance-sheet. But instead of lending it out again to businesses or consumers, the banks simply bought more Treasuries, thereby polishing up their balance sheets.
    ...
    The net result of this asset shuffling is that the Treasury (that's the tax-payer, of course) incurred more debt, while the Fed absorbed all manner of toxic waste for which it may not get 10 cents on the dollar, and the banks wound up with many more bucks and much less junk.


    That left the banks sitting pretty and chuckling all the way to...well, to the bank.


    Gruss Willy
    PS: passt ganz gut zu dem was ich an anderer Stelle gestern geschrieben hatte

    Zitat

    1. Prioritaet: retten der Verursacher der Krise (Bankster)
    2. Schonen der Schuldner
    3. Schonen der Bezieher fester Zinseinnahmen
    Das geht nur auf Kosten der Steuerzahler, der arbeitenden Bevoelkerung und des Unternehmertums. Darunter fallen im weitesten Sinne auch die Zocker an den Aktienmaerkten. Die Enteignungswelle kommt grade erst aus den Startloechern.