Posts by Balkenchart

    Die sog "illegal aliens", also die ohne Aufenthaltsgenehmigung de-facto eingewanderten sind natürlich Bürger Zweiter Klasse. Sie können jederzeit gefeuert werden, haben keine Verhandlungsmacht als Arbeitnehmer, müssen ständig mit dem Risiko leben, dass sie auffliegen und das Land wieder verlassen müssen. Ideale billige Arbeitskräfte. Wirtschaftlich so ein bisschen wie die Slaverei vor dem Civil War, nur nicht ganz so anrüchig.


    Und, ja, eigentlich alle Präsidenten aus beiden Lagern, von Reagan, Bush, Clinton, W Bush bis Obama haben den Strom der rechtlosen ins Land in Gang gehalten.


    Moral? Nee. Knallharte Lobby-Arbeit der Sponsoren. Bei *beiden* Parteien.


    Trump hat angefangen, damit zu brechen, die Motive mag sich jeder selbst überlegen, und hat sich dabei in *beiden* Parteien erhebliche Feinde gemacht.


    Balkenchart

    In Deutschland ist die Zahl der "aktiven Fälle", also die, die in den letzten 5 Tagen hinzugekommen sind, auf 1199 gesunken. Zuletzt am 12.3. betrug der Wert vergleichbare 1279.


    Mein R mit der 7-Tage-Regression liegt nun auf Rekord-Tief bei R=0,46.


    Noch immer spielen die pressewirksamen Corona-Dummheiten keine signifikante Rolle in den bundesweiten Zahlen. Bin mal gespannt, was dev aus Berlin berichtet.


    Balkenchart

    Mal was anderes, auch off-topic: Wo sind eigentlich witchdream und value? Ich war ca. 2013-2019 nicht aktiv, gut, ist auch irgendwie unzuverlässig. Ich weiß noch, dass witchdream überlegte, wegen generell zu hohem KGV10 auszusteigen (nach dem Motto, wer Japan in 1989 kaufte...). Wann kommt der zurück? Wenn das KGV10 unterdurchschnittlich wird? Dann brauchen wir vielleicht nicht nur eine 2. Welle. Was ist mit value?


    Gruß,


    Balkenchart

    Mit den JHU-Zahlen von gestern habe ich für Deutschland und Österreich auf Bundeseben neue Tiefstände der aktiven Fälle (gemelde Fälle heute minus gemeldete vor 5 Tagen) und für Deutschland ein R=0.7 (Regression über 7 Tage). Die pressewirksamen neuen Ausbrüche sind also noch unter Kontrolle und beeinflussen die bundesweiten Zahlen nicht signifikant. Obwohl die ersten Nachrichten nach Heinsberg 2.0 klangen, ist der Verlauf der Fallzahlen ein ganz anderer.


    Offenbar hilft es, dass ein großer Teil der Bevölkerung noch sehr vorsichtig ist, so dass die bekanntgewordenen Ausbrüche in ihrem privaten Netzwerk bleiben. Mangelnde Tests (so wie zuerst in Italien, GB, USA) scheint nicht unser Problem zu sein, zumal Göttingen jetzt Tests anordnet und nicht zaudert, auch die Polizei mitzubringen. Südkorea 2.0?


    Gruß,


    Balkenchart

    Beim Shuttle konntest Du einen Satelliten einfangen und wieder damit landen, um ihn am Boden zu upgraden und dann wieder hochzufliegen. Als das Shuttle-Programm eingestellt wurde, ging diese Technik verloren.


    Die Planung für das Shuttle-Programm fand vor ca 45 Jahren statt. Die ersten Shuttle-Flüge sind knapp 40 Jahre her. Du müsstest die Falcon-Landetechnik mit einem heutigen Shuttle-Design vergleichen.


    Und es lohnt sich, einmal einen Blick auf die russische Version zu werfen: Buran auf Energija


    Wenn Du die Haupt-Stufe der Energija wieder rückwärts landen könntest...


    Balkenchart

    Bin seit 1992 bei Linux (kernel 0.99.3). Habe nie verstanden, wie man freiwillig mit Windows arbeitet. Schon damals mit Win 3.1 nicht.


    An der Uni gab es sowieso nur Linux oder andere Unixe. Jetzt in der Firma läuft mittlerweile fast alles, was 24/7 verfügbar sein muss, auf Linux. Seit ich in der Firma bin (ca 10 Jahre), hatten wir dort genau einmal einen echten Crash auf einem Linux-System - da gab es ein Kernel-Update, das irgendwie nicht mehr auf der Hardware hochfuhr, und der Rechner bootete nicht. Da musste einer mit dem Rettungs-USB-Stick dran und das Update zurückdrehen.


    Die Windows-Systeme (teils noch 7, teils 10) dagegen laufen selten auch nur eine Woche ohne Neustart, vor allem wenn man dort Netzwerk-Funktionen braucht.


    Wir haben außerdem einige Software nahezu identisch sowohl auf Linux als auch auf Windows, z.B. Statistik-Rechnungen mit R. Auf gleicher Hardware sind die Dateizugriffe bei großen Datenmengen bei Linux gefühlt 3-5 mal schneller als unter Windows.


    Mittlerweile haben wir sogar einige Windows-Programme nicht mehr auf Windows, sondern unter WINE auf Linux laufen, weil sie dort *seltener* abstürzen.


    Und wenn Du in einer Firmen-Umgebung bist, ist es auch nicht einfacher, ein Windows-System aufzusetzten als ein Linux zu installieren. Das Argument "Linux ist zu kompliziert" oder "Linux ist nur was für Experten" fand ich nie wirklich zutreffend.


    Balkenchart

    Die Nerven liegen blank. Nicht nur Ausschreitungen in Minneapolis, sondern jetzt auch Randale in Detroit, Atlanta, LA, Dallas,...


    Gut, das System wurde über zig Jahre ausgesquetscht und auch die letzte Reserve noch als Gewinn ausgeschüttet. Nun wird es an allen Ecken und Enden gleichzeitig eng. Nicht schön.


    Balkenchart

    Wenn Du in den Geschichtsbüchern liest, dass sie im Mittelalter rothaarige lebending verbrannt haben, weil die "Hexen" die Pest verbreiten oder so (bin da kein Experte bei den Details - aber komplett hirnlos war es schon), dann dachte ich immer, puh, haben wir ein Glück, dass wir heute gebildeter sind.


    Sobald eine echte neue Bedrohung vorliegt (Coronavirus) oder auch nur eine erhebliche Änderung des Alltags eintritt, fallen vielleicht tatsächlich einige in vorzivilisatorische emotionale Verhaltensmuster zurück?


    Balkenchart

    Jetzt zeichnet sich ab, dass von den infizierten

    a) etwa 30% keine Symptome haben

    b) etwa 3%-5% im Krankenhaus landen (bei uns, also eher auf der vorsichtigen Seite)

    c) etwa 1%-2% auf die Intensivstation angewiesen sind


    ... und von denen mit schwerem Verlauf, wo also das Virus in die Lunge wandert - nicht alle von denen müssen ins Krankenhaus - der Verdacht auf bleibende Lungenschäden besteht.


    Keine Ahnung, wo am Ende die Zahlen liegen, aber wenn Du meinst, Du bist clever, wenn Du Deine Bevölkerung "durchseuchst", und am Ende haben 1% bis 5% der infizierten bleibende Lungenschäden.... Tja. Mir fällt wieder das Bild vom globalen IQ-Test ein. Entschuldigt den Zynismus.


    Balkenchart

    PS: In Vanillas erstem Diagram ("lineare Skalierung") sieht man sehr schön, dass die drei anderen, Dänemark, Norwegen und Finnland, ihren zeitlichen Vorsprung gut genutzt haben und die Epidemie noch früher als wir zum Stillstand gebracht haben. Wir hatten ca. 2 Wochen mehr als Italien, und die Skandinavier nochmal 1-2 Wochen mehr.

    Irreführende Formulierung. Hierzulande wird PCR getestet, was keine falsch positiven hat (außer das Labor panscht).


    Die Qualität der Antikörper-Tests variiert bekanntermaßen sehr stark. Deswegen wurden sie hierzulande ja auch bisher nur in hot spots wie Heinsberg-Gangelt eingesetzt, um die durchschnittliche "Durchseuchung" zu bestimmen, wo man >10% positive erwartet, so dass ein oder zwei Prozent falsch positive zu verkraften sind. Die in der Heinsberg-Studie verwendeten Tests hatten wohl weniger als 1% falsch positiv.


    Die Hälfte falsch positiv ist unnötig schlecht, und niemand wird gezwungen, solche Tests zu verwenden.


    Balkenchart

    Die meisten Aktien werden unter dem Strich für den EUR-Anleger aber in diesem Szenario leiden. Die USA sind ja nicht als Exportnation bekannt.


    wp

    Um bei fallendem USD nicht zu leiden, müssen US-basierte und in USD bilanzierende Firmen nur ihre Gewinne außerhalb des USD-Raumes erwirtschaften. Das tun viele der Multis in der Tat. Das sind weltweit arbeitende Firmen, die bloß (zufällig) ihren Sitz und ihre Börsennotierung in den USA haben.


    Für die ist das Problem viel eher die Rechtslage in den USA und vielleicht später mal das US-Finanzamt.


    Balkenchart

    Was sollen denn die Gründe für ein Wiedererstarken des Euros sein? Die attraktiven Zinsen oder doch eher das tolle Wachstum und die politische Einigkeit in Europa? ;-)

    Fundamental ist das eigentlich klar. Die Leistungsbilanz (d.h. Handelsbilanz plus laufende Gewinne und Zinszahlungen).


    Balkenchart

    Der Ausbruch in Ostfiesland läuft auch noch. Jetztz 35 infizierte und 217 in Quarantäne. Laut Spiegel-Online gab der Restaurantbesitzer seine Lizenz zurück und kam damit einem Verbot zuvor. Könnte darauf hindeuten, dass die Gesundheitsämter jetzt durchgreifen.


    Außerdem in Bremerhaven 20 infizierte und 43mal Quarantäne ebenfalls in einer Kirchengemeinde nach einem Gottesdienst (Quelle: Tagesspiegel).


    Balkenchart

    Im Wahlkampf Donny vs Hillary sagten die "Umfragen" auch immer, dass Hillary haushoch gewinnen würde. Nix war. Sie war so verhasst und wurde als so korrupt angesehen, dass viele den DJ als das "kleinere Übel" vorgezogen haben. Das muss man sich auch mal klarmachen. Und die "Umfragen" waren einfach nur Teil der einen Seite der Campagne.


    Bei Biden ist die Lage nicht wirklich anders. Dazu kommt, dass er

    a) immer mehr offensichtlich dement erscheint

    b) die Trump-Leute nonstop die Videos spielen werden, in denen er sich damit brüstet, dass er den ukrainischen Generalstaatsanwalt rausgekantet hat


    Die beste Chance der Demokraten wäre meiner Ansicht nach, den Biden vor der offiziellen Nominierung noch zu ersetzen. Cuomo?


    Balkenchart