Posts by nixda

    "The New Business of AI (and How It’s Different From Traditional Software)" vom Andreessen and Horowitz Fund: Nicht nur positiv


    https://a16z.com/2020/02/16/th…rom-traditional-software/


    (Founded in 2009 by Marc Andreessen and Ben Horowitz, Andreessen Horowitz (known as "a16z") is a venture capital firm in Silicon Valley, California that backs bold entrepreneurs building the future through technology. We are stage agnostic: We invest in seed to late-stage technology companies, across the consumer, enterprise, bio/healthcare, crypto, and fintech spaces. a16z has over $10B in assets under management across multiple funds, including the $1.4B Bio funds, the $350M Crypto fund, and the Cultural Leadership Fund.

    Das Problem mit den Datschutz halte ich aber für relevant. Heute kannst du mehr oder weniger effizient unterbinden, dass sich dein Fernseher oder Kühlschrank mit Amazon oder Google unterhält, in dem du ihm das WLAN abdrehst oder das Netzwerkkabel entfernt. Damnächst hat da Ding selber einen 5G Sender eingebaut, und schickt die Aufnahmen aus dem Mikrofon raus - ob du willst oder nicht.

    Die USA will TSMC verbieten Huawei zu belirfern.


    (War in verschienden Medien, u.a. hier: https://www.taiwannews.com.tw/en/news/3877849)


    Ich habe ja soweiso eher den Eindruck, dass nicht das probelm ist, das Huawei spioniert, sondern dass die USA nicht mehr spionieren können, wenn kein amerikanisches Equipment verwendet würde.


    Ansonsten bin ich der Meinung, das 5G ganz dramatische Datenschutzprobleme und wenig Zusatznutzen bringt, so dass man sowieso besser darauf verzichten sollte.

    Im Westen haben die Berater halt gerne die "Konzentration auf die Kernkompetenzen" beraten. Dann bastelt man halt sein Produkt aus Standardkomponenten zusammen. Samsung hat zum Beispiel immer den gegenteilgen Weg beschritten (hohe Integration) und ist so bei Consumerelektronik in manchen Bereichen zum Weltmarktführer geworden.


    Ich lasse aber mal dahingestellt, ob der Wettbewerbsvorteil so groß ist, oder die Supply Chain kurz vor dem Zusammenbruch steht. Am Ende besteht ein Auto aber doch aus Dingen wie Scheibenwischer, Felgen, Autoteppichen, Sitzen und Türscharnieren, die nicht alle auf einen Chip passen. Auch bei Tesla.


    Es sei denn, Tesla verkauft demnächst 3D-Brillen, mit denen man nur noch virtuell fährt. :)

    Auch interessant: In Japan haben ein paar Professoren pd-Ni/zirconia mit Hydrogen gemischt, auf 300 Grad aufgeheizt und über ein paar Wochen 200 W/kG Energie herausgezogen.


    Quote

    Significant enhancement of excess thermal power by the anomalous heat effect (AHE) has been attained by our latest experiments on interaction of binary nano-composite metal powders and H (or D) gas at elevated temperature of 300-400 °C. Observed excess thermal power levels in average were 10, 86 and 186 W/kg-sample for PNZ10, PNZ10r and PNZ10rr, respectively with deuterium-gas. In addition, levels in average were 11, 117 and 226 W/kg-sample for CNZ7, CNZ7r and CNZ7rr, respectively with light hydrogen gas. Generation of excess thermal power was very reproducible by week cycle runs of heating power on/off mode, and was steady for several days in each elevated temperature run.

    Offenbar hat der Versuchsaufbau sogar einen theoretischen Hintergrund:

    Quote

    These observations must be circumstantial evidences of some nuclear reactions for underlying mechanisms of the AHE, as predicted by the condensed cluster fusion theory (CCF/TSC theory) by Akito Takahashi (see many papers downloadable at Research Gate [12]).

    https://www.researchgate.net/p…_of_Nano-Metal_and_HD-Gas

    Tesla sieht IT als Kernkompetenz und Wettbewerbsfaktor, in Deutschland ist außerhalb der Startups IT immer nur Servicecenter und Kostenfaktor.

    Nachdem mir die Apotheke meines Vertrauens in einem kurzen Klönschnack über Corona vs. Grippevirus erzählt hat, dass es ziemlich eng ist, Sterillium und Masken zu bekommen

    Sterillium bekommst du ohne Probleme literweise bei Amazon.

    Die Geheilten werden nur nicht systematisch gezählt. Und die Dunkelziffer derer, die nur leichte Symptome haben, nie ins Krankenhaus gehen, und weder als krank noch als geheilt auftauchen, ist vermutlich sehr hoch.


    BTW: Außerhalb Chinas ist der Virus ja bisher offenbar sehr gut im Zaum gehalten worden.

    AFAIR hat Chanos mal in irgendeinem Inteerview gesagt, Tesla hätte das Batterie-Know-How gar nicht selber?!

    Botcoin heute wieder über $10.000.


    Bitcoin könnte ein WuFlu-Profiteur sein, wenn mehr Chinesen ihr Geld in Sicherheit bringen wollen

    Ich würde aber stark davon ausgehen, dass nur ein relativ kleiner Anteil der infizierten im Krankenhaus landet.


    10%?


    Interessant im Artikel ist allerdings die Information über die Altersstruktur und den Comorbiditäten der schwer erkrankten.

    Von am Beginn 30% sterben immer noch etwas über 20% der positiv getesteten.

    Das ist deutlich zu hoch geschätzt:


    Quote

    All consecutive patients with confirmed NCIP admitted to Zhongnan Hospital of Wuhan University from January 1 to January 28, 2020, were enrolled. Oral consent was obtained from patients. Zhongnan Hospital, located in Wuhan, Hubei Province, the endemic areas of NCIP, is one of the major tertiary teaching hospitals and is responsible for the treatments for NCIP assigned by the government. All patients with NCIP enrolled in this study were diagnosed according to World Health Organization interim guidance.12 The clinical outcomes (ie, discharges, mortality, length of stay) were monitored up to February 3, 2020, the final date of follow-up.


    [...]

    As of February 3, 2020, of the 138 patients included in this study, 26% required ICU care, 34.1% were discharged, 6 died (4.3%), and 61.6% remain hospitalized


    Und das sind die 138 Patienten, die wegen ihrer starken Symptome im Krankenhaus eingeliefert wurden. Allerdings dürfte die Mortalität noch hochgehen.


    Bemerkenswert ist übrigens das Risiko für die Angestellten im Krankenhaus:


    Quote

    Of the 138 patients, 57 (41.3%) were presumed to have been infected in hospital, including 17 patients (12.3%) who were already hospitalized for other reasons and 40 health care workers (29%). Of the hospitalized patients, 7 patients were from the surgical department, 5 were from internal medicine, and 5 were from the oncology department. Of the infected health care workers, 31 (77.5%) worked on general wards, 7 (17.5%) in the emergency department, and 2 (5%) in the ICU.


    Hier hat der Artikel allerdings methodische Schwächen. Interessanter als der Anteil an den Erkrankten in der ICU wäre zum Beispiel der Anteil der Erkrankten z.B. an den in der ICU Beschäftigten.


    https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2761044

    Wäre mal interessant zu wissen, ob ehemals infizierte aber wieder gesunde Menschen eine Immunität entwickeln. Irgendwann ist sonst nämlich die Quote der ansteckbaren Personen für den Virus zu gering, so dass er sich nicht weiter ausbreiten kann.


    Anonsten habe ich mittlerweile eher den Eindruck, das der Coronavirus zwar weniger lethal ist wie SARS, aber deutlich ansteckender. Am Ende könnte eine globale Verbreitung womöglich gar nicht verhinderbar sein.


    Ich richte mich gedanklich schon mal auf ein paar Wochen Quarantäne ein...

    Kleiner Tipp: Ich bin gerade mit der Familienkutsche von E-Klasse Jg 2004 (kam nicht mehr durch die HU) auf Superb Jahrgang 2016 umgeschwenkt, auch weil ich abrüsten wollte. Die E-Klasse hatte einen 3,5 l Sechszylinder mir 24 Ventilen, jetzt noch noch ein Vierender 1,8 Litern mit Turboaufblasung. Fährt aber genauso gut.


    Der Superb hat aber vor allem deutlich(!) mehr Platz, speziell im Fond, weil der Motorraum kleiner ist, und man als Fahrer weiter vorne sitzt. Man kann übrigens als Familie auch die Limousine kaufen, da auch dort die Heckklappe oben am Dach festgemacht ist.


    Allerdings ist das Doppelkupplungsgetriebe eine Zumutung.

    Ich würde den Superb aber trotzdem weiterempfehlen, wenn man etwas Großes ohne Luxusimage und -aufpreis sucht.