Posts by Matze

    Ich folge denen auch schon echt lange - ist ein spannender Unternehmer.

    Bin immer wenn ich in UK bin von der Wetherspoons App vollständig begeistert.

    Wenn man da über die App bestellt ist das Bier in 2 Minuten am Tisch.
    Speisen haben irgendwas von einem Durchschnitt von 6 Minuten von der Bestellung bis zum Tisch habe ich mal gelesen?


    Das ist das erste Food/Bar/Pub/Restaurant was "App" wirklich richtig gut macht.


    Wie denkst Du über die Bewertung nach?!


    Die haben in den Jahren 2015 bis 2018/2019 immer so rund 500 Mio. Gross Profit gemacht.

    Leichtes Umsatzwachstum durch Pub-Eröffnungen (10 Jahre ~2% p.a.) - was auch mit dem GP Wachstum korreliert.

    Gewinn- und FCF-wachstum ein kleines bisschen darüber über 10 Jahre -> so 4-6 % p.a. (nicht viel mehr)

    So 60-75 Mio. GBP netto "normalisiert".


    Das Ding notiert bei einer Marktkapitalisierung von 1,35 Mrd. GBP und einem EV von 2,8 Mrd GBP.

    Ja ich verstehe den gehört ein guter Teil der Pubs -> aber dafür haben die auch Schulden.


    FCF 2022 (sagen wir mal ein wieder "normalisiertes Jahr) dann irgendwo bei 70 Mio. GBP?

    Lass uns großzügig sein -> 80 Mio. GBP.


    Dann zahlst Du da 35x normalisierten FCF/EV? Und 17x normalisiertes KGV?


    Was ist denn daran attraktiv - dafür, dass die wahrscheinlich so weiterhin mit 5-6% vor sich hinwachsen?

    Das ist der Nachteil bei sehr konzentrierten Portfolien.

    Die Ausschläge sind sehr viel höher - und wirklich JEDE Aktie kann in einer Stresssituation mal underperformen.


    Wenn man die dann hat, tut das heftig weh.


    Edit: auf der anderen Seite:

    Der S&P ist von rund 110 1972 auf im Tief 62 im November 1974 gefallen.

    Das waren auch -44%.
    Das relativiert einen Drawdown von -53% zumindest ein bisschen

    Ja.

    Wie die beiden Gründer immer sagen...

    Zuerst kommen die Produkte in den USA, dann in UK, dann in DE dann in Frankreich und Jahre später in Italien... die kopieren viele Dinge schamlos und bringen sie nach Italien bevor es andere machen und können. Da sind sie mittlerweile die größten und haben echt Power.


    SOS sieht auf den ersten Blick etwas teuer aus - ist aber wahrscheinlich eine Mischung von Talent reinholen, Marktposition sichern und neues Vertical aufmachen. Strom & DSL gab es ja schon - lief aber suboptimal...

    Naja haben letzten Freitag noch eine Akquisition verkündet (die gar nicht doof aussieht).


    Und sind jetzt über 1 Mrd. Euro Market Cap.

    Wahrscheinlich dürfen jetzt bestimmte Fonds kaufen.


    Und da die mit 15x Next Years Earnings auch nur halb so teuer sind wie der Rest des Internetkrams - stürzen sich alle drauf?

    Ist schon irre :huh:


    Und hat der Zahnarzt Dir einen Coupon gegeben? Oder wie kommt der an seine 100€ Kickback?!?

    Nein nicht immer.

    Bspw. Wenn Du bisher nur Verluste gemacht hast, dann würde die höhere Anzahl Aktien ja den Verlust pro Aktie schmälern. Daher ist zumindest bei GAAP so dass solange du keinen Gewinn pro Aktie machst das niedrigere ausgewiesen werden muss. das haben viele bei den SaaS Firmen und Co (Airbnb) nicht auf dem Schirm. Wird auch von den einschlägigen Datenbanken nicht angezeigt


    Bei Optionen kommt es auch drauf an ob die gevested sind etc.


    Alles abziehen ist sicher erst mal konservativ

    Naja - das ist schon eine ziemlich bekannte Marke.
    Da kannst Du auch fragen warum manche Menschen Persil nehmen, wenn sie Waschpulver kaufen.


    Ich habe ja nicht gesagt, dass die einen margenstabilen Burgwall haben - ich habe nur gesagt wo die Phantasie der Börse aktuell herkommt.


    Und rein technisch scheint der CEO aktuell auf dem richtigen Weg -> die Q3-Ergebnisse waren nach der Fernsehwerbung ziemlich gut in Deutschland.

    Ob das nachhaltig ist - keine Ahnung

    Via Fefe: Nochmal um auf die ersten Seiten dieses Treats einzugehen "war es sinnvoll ohne lockdown".
    [l] Schweden geht dann mal in den Covid-Lockdown.


    public gatherings will now be limited to eight people, Prime Minister Stefan Lofven said, down from a previous upper limit of 300."This is the new norm for the entire society," Lofven told a news conference. "Don't go to gyms, don't go to libraries, don't host dinners."

    Wie, die Meldung habt ihr gar nicht gesehen in eurer Telegram- oder Facebook-Gruppe?

    Ist ja komisch.


    Kam da denn folgendes Detail?

    More than 6,000 people with COVID-19 have died in Sweden since the pandemic began, a death rate per capita several times higher than that of its Nordic neighbours.

    Und es gibt mehrere Berichte von US Wettbewerbern, WINC und Wine Insiders (Naked ist mit Abstand DTC #1 in den USA) dass deren Kundengewinnung und Umsätze explosionsartig steigen. 200-300% ggü. Vorjahr.


    Google Trends zeichnet ein ähnliches Bild:

    https://trends.google.de/trend…re?geo=US&q=Wine%20online

    https://trends.google.de/trend…re?geo=US&q=Naked%20Wines


    Bisher sieht das so aus als wäre das nicht nur ein Covid-Einmaleffekt:


    https://www.nakedwinesplc.co.u…r-Presentation_lowres.pdf


    Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Aktie günstiger ist als am Jahresanfang... (nachdem die 120% im Plus ist...)

    Wenn die Retention bei den Kunden so hoch bleibt und der "Shift in Richtung Online" so bleibt, dann haben eine wirklich gute Position in den USA. (20%! des DtC Markets in den USA wird über Naked gemacht!!)


    Und die Zahlen beschleunigen sich ab November nochmal!

    Sorry - ich würde dem nicht mein leeres Portemonnaie in die Hand drücken: Der lässt Dich als Minderheit ausbluten bis er dich irgendwann wegwirft.


    Siehe bspw. diese meldung aus diesem Jahr:

    https://www.dgap.de/dgap/News/…-group-ag/?newsID=1390995


    Irgendwo wollen diese Hobbys (suche Name) auch finanziert werden:

    https://yachtharbour.com/news/…src=home_page_latest_main


    Edit - das Zitat muss hier wenigstens für die Nachwelt festgehalten werden:

    “I always have one boat in use, one boat in build and one boat in the design and engineering phase,” explained Guido Krass, the owner of SilverYachts and Silver Fast, in an exclusive conversation with The Superyacht Report at the 2017 Singapore Yacht Show.

    https://silveryachts.com/yacht/silver-fast/


    Bei Southwest z.B. gibt es günstige Preise und trotzdem ist Gepäck und Snacks an Board kostenlos, inkl. gutes Entertainment Programm. Die sparen an anderer Stelle (z.B. nur ein Flugzeugtyp).


    MMI

    Naja die Lufthansa hat so viele Flugzeugypen weil das in Zusammenhang mit der Lufthansa Technik sinnvoll ist.
    In der Vergangenheit war die Lufthansa Technik (die viele Varianten servicen können) auch das einzige an dem Laden was Geld verdient hat...

    Sehe ich vollständig anders. Buffett hat IMMER schon solche Baskets gemacht. Wenn man die Geschäftsberichte durchgeht findet man immer wieder solche Positionen die 30 Jahre später keiner mehr in Erinnerung hat.


    Kleines Beispiel hier der 1983 Letter: Such mal nach Ogilvy

    https://www.berkshirehathaway.com/letters/1983.html


    Dort hatte er Ogilvy und die heutige Publicis (werbeagenturen) und Media General, Washington Post und Affiliated Publications -> mehrere Zeitungen.

    Ich denke hier hast Du mglw. noch Zeit. Lies mal den vor 1-2 Wochen erschienenen Geschäftsbericht. Die wollen bis 2023 auf die volle Kapazität rauf. Kann gut sein dass es bis dahin nochmal ruckelig wird -sich irgendwas verzögert oder eine Rezession die Lust auf Whiskey dämpft.


    Bierdeckel: Die wollen 150 Euro für ein Fass - sprich die erwarten da 120mn Euro Umsatz. Wenn es normal weiterläuft, dann sollten die 2023 rund 350 Mio Umsatz machen. Mit 20% angepeilter und kommunizierter und historisch erreichter EBIT-Marge sind das dann 70 Mio EBIT. Was dann irgendwas bei 2,10 oder 2,20 Euro EPS werden würde. Sie müssten aber noch Working Capital aufbauen - Schuldentilgung kommt dann erst später.


    Das ist „Good case“. Wenn es kommt sind sie nicht teuer aber auch nicht spektakulär günstig. Aber es ist halt noch nicht 2023...