Beiträge von mobilpage

    Hallo,


    ich habe mal eine Verständnisfrage .

    Der Norwegische Staatsfond ist in Bayer investiert und in letzter Zeit kommt immer wieder mal eine Stimmrechtsänderung:


    die aktuellste ist von heute:


    https://www.finanznachrichten.…ellschaft-deutsch-016.htm


    Dabei pendelt die Stimmrechte-Zahl immer wieder mal zwischen 2,90% und 3,05%. und das in sehr Urzen Zeitabständen.

    Oft steht mit in dieser Mittelung "Wertpapierleihe".


    Verstehe ich das richtig, dass hier der Fonds Geld verdient, indem Aktien an Shortseller verliehen werden?

    Heute ist die Zahl wieder auf 2,95% runter von von 3,03% .

    Versucht hier ein Marktteilnehmer , den Kurs nach unten zu drücken?

    Ich denke auch, dass das Ergebnis gestern sehr zum Vorteil der UK ist, als für die EU.

    In den deutschen Medien wird vom Horrorszenario für UK berichtet, aber nicht über weitreichende negative Folgen für die EU.

    Ich glaube die EU ist der größte Verlierer bei diesen Verhandlungen.

    Die UK wird austreten, aber mit viel besserem Vertrag, den sie bisher geboten bekommen haben.

    Ich denke mp meint was anderes.

    ...

    Ich nehme an mobilpage sieht in diesen Äußerungen ein Risiko für die weitere Entwicklung, nach dem Motto die Watsche links hat viele der unerfahrenen Anleger immer noch kalt gelassen, also wird noch die Watsche rechts folgen.

    ....

    Genauso so meinte ich es. Drücke mich halt ein wenig umständlich aus. :-)

    Stimmung zwischen den Bros Erdogan und Trump hat sich wieder verschlechtert:


    http://www.spiegel.de/politik/…diplomatie-a-1247975.html

    Heute wieder Bros :-)


    https://twitter.com/realDonald…tatus/1084936400212963329


    "Spoke w/ President Erdogan of Turkey to advise where we stand on all matters including our last two weeks of success in fighting the remnants of ISIS, and 20 mile safe zone. Also spoke about economic development between the U.S. & Turkey - great potential to substantially expand!"


    Erinnert mich an meine Schulzeit. Es gab immer einen auf dem Schul-Hof der sich als den "Macker" ausgab. "Wenn ich den erwische, dann mach ich dies und das mit Ihm". Wenn man den dann mal alleine getroffen hatte und fragte "was er damit gemeint hatte", dann war alles nicht so schlimm von Ihm gemeint.


    Ich denke. dass ist eine Taktik von Trump, die aber zunehmend durchsichtiger wird und die Gegner immer mehr den Respekt vor Ihm verlieren.


    Trotz dieser wirtschaftlichen Zerstörungs-Tweet von Trump gestern, ging die türkische Lira nicht in die Knie, sonder wurde am Abend sogar stärker.

    Im Sommer lösten solche tweets Panikverkäufe bei der türkischen Währung aus.

    Was mich stört ist die Haltung "Ist mir egal"


    In meinem Umfeld ist unter den privaten, die sich noch nicht so lange mit Aktien beschäftigen, die Haltung "Ist mir egal was passiert" sehr weit verbreitet.

    Sie sind der Meinung, Sie sitzen , das aus , "hat man ja 208-2009 neu gesehen, die steigen wieder".

    D.h. eine Angst Panik ist nicht wirklich zu erkennen.

    Der Unterschied zu 2008-2009 ist wahrscheinlich der, dass sehr viele noch viel Geld auf dem Konto haben, welches sich die letzten Jahre durch die fetten Boni angesammelt hat. D.h. es muss niemand verkaufen.

    Vor 2008-2009 waren die Konten nicht so fett befüllt.

    Einsteigen will man auch nicht.

    Somit Patt Situation.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die BIG Boys ne lange Zeit die Kurse mal nach oben mal nach unten bewegen werden , ohne tatsächlichen Handel mit der Masse.

    Nur bei einem massiven Anstieg (Gier) oder massivem Einsturz (Angst) könnten die privaten aktiv werden.

    ....

    Inhaltlich sind das gute Investoren von daher würde ich da nicht zu viel Gewicht drauf legen.

    UND in den zwei Jahren ist Kurs und innerer Wert auch mörderlich gerannt.

    Damit wollte ich ja nur zeigen, dass es auch für die Profis sehr schwieriges Jahr war.

    Nicht nur iPhone Verkäufe Schwächen, sondern es springen auch immer mehr Kunden aus Apple´s "Ökosystem ab".


    Nach Netflix nun auch Spotify:


    "Spotify über Apple (iTunes) abonnieren




    Bis vor Kurzem konntest du über das In-App-Zahlungssystem von Apple für Spotify Premium bezahlen. Bei neuen Abonnenten ist das nun nicht mehr möglich.

    Der Grund hierfür ist die Zusatzgebühr, die Apple auf den Standardpreis aufschlägt. Daher haben wir beschlossen, diese Zwischeninstanz zu umgehen, damit du Spotify günstiger genießt."


    https://support.spotify.com/de…fy-through-the-app-store/


    "Nach Netflix streicht auch Spotify die Möglichkeit Abos über iTunes zu bezahlen. Der Grund: zu hohe Provisionen"


    https://www.teltarif.de/netfli…t-spotify/news/75201.html



    Ich denke so langsam haben die Kunden keinen Bock mehr auf verschiedene Abos noch extra zu zahlen.

    Am Anfang war das mit den APPS super toll, alles neu. Da haben die Kunden viel gekauft und auch sehr viele in Apps gekauft.

    Aber ich denke mittlerweile ist der "Hype" bzw. die Neugier vorbei und der Kunde hat realisiert wieviel Geld das Ganze neben den teuren iPhones kostet.

    Ein iPhone, dann da mal ne Bezahl-App, dann hier ein zwei in App Käufe, Spotify , Netflix usw. Und das mal 4 (bei einer 4 köpfigen Familie). Da merkt man schnell wieviel Geld für Blödsinn für digitales Zeug ausgeben wird und eigentlich nichts wirkliches Besitz, außer die überteuerte Eintritts-Karte in Form eines iPhones.



    EDIT:

    Achso , ich beobachte genau diese Entwicklung bei dem "iPhone" in der Spielzeug-Branche "Lego".

    Auch da ist Lego mittlerweile an eine Preisgrenze gestossen. Sieht man an den aktuellen Sets: Neue Sets werden sofort mit mind. 25 % Rabatt angeboten, Amazon hat sogar den Bock abgeschossen und hat 1 Tag alte Sets mit 44% Rabatt losgeschlagen. Die Kunden sind mittlweile so gepolt, dass mind. 25% Rabatt rausspringen muss.

    Nach den Kursbewegungen kommen nun die Nachrichten.

    Apple bringt eine Umsatzwsrnung. Kurs bachbörslich -7%.

    Eigentlich war das klar . Hatte man ja schon am preisverlauf beim xs sehen können.

    Ich denke der Preis der iPhones hat den Zenit überschritten und die Preise werden in Zukunft nach unten angepasst werden müssen .oder Apple hält seine Preise im Store hoch subventioniert aber über die Netzbetreiber massiv die iPhones . Genauso wie damals bei Nokia am Ende


    https://m.faz.net/aktuell/wirt…n-umsaetzen-15969888.html


    Der Trend Richtung Süden halt weiter an.


    Ich denke viele andere Aktien mit ähnlichem Kursverlauf haben mich nicht alle news im Kurs drin.

    Trump meint

    „Buy the dip“


    „President Donald Trump suggested that a recent swoon in U.S. stock markets is a buying opportunity for investors, even though many analysts blame his policies and Washington gridlock for the plunge.

    “We have companies -- the greatest in the world, and they’re doing really well,” Trump told reporters at the White House on Tuesday. “They have record kinds of numbers. So I think it’s a tremendous opportunity to buy. Really a great opportunity to buy.”


    https://www.bloomberg.com/news…s-sink-on-d-c-dysfunction


    Diejenigen, die im Sommer in der Türkei Krise auf Erdogan gehört und ihre Euros im Tl getauscht hatten , sitzen auf fetten gewinnen.


    Sollte man auf Trump hören 🤔?

    Präsidenten, die neuen „Gurus“ ?