Posts by mobilpage

    Ich finde eines der größten Vorteile bei home office ist, dass die Kleinkriege im Büro wegfallen und diese wertvolle Zeit effektiver in die Arbeit investiert werden kann.

    Das Mobbing durch Kollegen fällt weg, das Schleimen muss nicht mehr sein, Der Blender Abteilungsleiter muss jetzt seine Leute koordinieren und nicht nur beim Vorgesetzten die ganze Zeit im Büro rumeiern und das Team alleine alles machen lassen.


    Ich denke Home-office kommt den Mneschen gut , die wirklich Top-Leistung bringen und sich im Büro nicht verkaufen können und mit der Zeit abstumpfen.


    Vor allem fallen auch diese blöden Anmachsprüche von so dauergeilen wichtigen Menschen an Kolleginnen weg.

    Das Risiko, dass die Ehepartnerin im Büro fremdgehen könnten wird auch minimalisiert :-)

    Bin gerade in Polen und hier ist business as usual. Manche laufen in den Läden mit Maske, aber die Mehrheit nicht.

    Auch dIe Mc Donalds Filiale voll. Sowohl innen und aussen und teils mit Maske, teils nicht.


    Ich denke die Medien versuchen eine 2.Welle herbeizureden (sonst lässt sich ja die Bild Zeitung schlecht verkaufen), aber ich denke den Menschen ist es mittlerweile egal. Letztendlich haben sie beim Ersten mal mitgemacht und haben die Altersgruppe der Toten auch mitbekommen und gehen nun davon aus, dass die Alten doch zu Hause bleiben sollen.


    VW versucht noch das Thema Corona noch aufrecht zu erhalten und bringt heute die Meldung, dass die Werke für 2 Wochen stillgelegt werden. Wegen Corona schlechter Absatz soll der Grund sein. Aber direkt formuliert heisst das , dass VW die Urlaubszeit der MA durch den Staat subventionieren lassen möchte.


    Ich denke , ob die 2. welle oder 3,4. kommt oder nicht interessiert die meisten nicht mehr.

    Die Bewertung über FTI Group auf Trustpilot hören sich grausam an.

    Ich denke das Modell "Frühbuchen-Vorrauszahlen über Reiseveranstalter" wird nach dieser Krise nicht mehr funktionieren,

    Auf der anderen Seite eine große Chance für etablierte Hotels in Zukunft alles direkt über die digitalen Kanäle zu vermarkten .

    Ich denke das Reisverhalten wird sich langfristig komplett verändern.

    Das Vertrauen ist nun mal weg.


    https://de.trustpilot.com/review/www.fti.de?page=3

    Ich bin auch kein ganz großer Fan des Deutschen Beamtentums. Aber wer schon mal in "mediteranen Staaten" mit Beamten zu tun hatte, wird mal einen relativen Vergleich ziehen können.


    ....

    Genau weil ich jedes Jahr live miterlebe was so in mediterranen Staaten (in meinem Fall Türkei) der Beamte so an "Nebeneinkünften" hat, bin ich etwas vorbelastet, was Beamten an "Schaltstellen" für Möglichkeiten haben. Da öffnet sich bei mir manchmal zu schnell die Schublade mit den Vorurteilen, die dann mit der Zeit wieder zugeschoben wird.

    Interessant finde ich immer noch wie die türkische Lira bzw. die Türkei nicht zusammenbricht.

    Wie es aussieht bricht auch der Tourismus zusammen. Auch wenn jetzt ein "go" der deutschen Regierung kommen sollte, sind die Menschen derart verunsichert, dass niemand fliegen möchte. Auch viele deutsch-türken werden nicht fliegen.

    Dann noch nebenher der Krieg in Syrien, Auftritte in Libyen und in anderen Regionen der Welt. Putschversuch überstanden.

    Und trotzdem bricht die Lira nicht ein.

    Was haben die Medien geschrieben "Wenn der Dollar die 7 Lira erreicht, bricht das Bankensystem zusammen.."

    Im Nachhinein kam ja raus, dass die HSBC hunderte Millionen durch Sorten der türkischen Lira verdient hat.

    Seit mehreren Wochen tanzt der Dollar um 7 Lira her und nichts passiert.


    Worauf ich hinaus will, mittlerweile kann man davon ausgehen, dass wenn jedesmal irgendetwas negatives in den Medien großspurig angekündigt wird, meisten es nicht eintritt.

    Ich warte immer noch auf die Pleite Griechenlands , Italiens usw.


    Eigentlich kommt eine schlechte Währung der Türkei sogar sehr gut. Sind in vielen Bereichen mittlerweile in der Produktion ( Verschiffung weniger Zeitverlust) günstiger als China und somit eine erstarkte Konkurrenz mit höherem Bildungsstandard bzw. besserem West-Verständnis (das behaupte ich einfach mal).

    Solange die Katar Dollars in die Türkei fliessen und das Schwarzgeld der "Betuchten" aus dem mittleren Osten in der Türkei geparkt werden, passiert gar nichts.


    Und jedesmal freut es uns "Deutsch-Länder" wenn die Lira einbricht, weil wir dann mehr fürs Geld bekommen. Natürlich ist das keine Schadensfreude, denn wir wissen, dass die Türkei Türken uns eh übers Ohr hauen und den Verlust wieder wettmachen. So fühlen sich beide Seiten richtig geil :-)


    aus 2018:


    "Ebenfalls eine Woche nach Yilmaz' Tweet warnten die Experten der US-Investmentbank, dass ein weiterer Absturz der türkischen Lira verheerend werden würde. Sieben Lira pro Dollar würde die Banken des Landes kollabieren lassen. "


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…etze-article20565144.html


    Ich warte jetzt mal wieder auf Berichte im Sommer, dass die Türkei kollabiert und somit die TL auf Talfahrt geschickt wird. Gute Zeit dann günstig an der Börse türkische Aktien einzukaufen.

    Apropos Langzeitschäden:

    Folgeschäden von Covid-19 : Die grässlichen Narben der Corona-Pandemie
    https://www.faz.net/aktuell/ge…na-pandemie-16843184.html

    Interessant fände ich auch mal einen Artikel

    "die grässlichen Narben der Corona-Pandemie in der menschlichen Psyche"


    Bei den ganz kleinen beobachte ich (als Bambini-Trainer), dass diese Kids viel aggressiver als vor Corona sind und ich sehr oft handgreifliche Auseinandersetzungen beenden muss.

    wurde hier ja bereits zu Beginn diskutiert, wieviel Schindluder mit den Corona-Hilfen getrieben wurde.

    Ich möchte gar nicht wissen, wievielt Geld an größere Konzerne geflossen sind , die unberechtigt waren.

    Ich behaupte mal, dass der eine oder andere Beamte in der richtigen Position auch einen kleinen Bonus erhalten hat.

    Wenn bei den Milliarden paar Millionen verschwinden, ist das prozentual gesehen "Peanuts" und wird einfach als "Verschwund" abgeschrieben"


    "Betrug bei Corona-Soforthilfe:„Plötzlich hatten alle die Taschen voller Geld“


    https://www.berliner-zeitung.d…chen-voller-geld-li.91217

    Ich hatte in einem ähnlichen Fall mit dieser (Guerilla)Methode Erfolg:


    Auf der Webseite oder GB findest du irgendwo im Impressum die Postadresse des Vorstands.

    Gesalzenes, aber nicht unsachliches Einschreiben dort hin schicken, und gucken was passiert.


    Manchmal geht es dann plötzlich ganz schnell... :-)

    gesagt getan :-)

    Hab jetzt beide angeschrieben, per Einschreiben. Den Herrn Spohr von Lufthansa und den Herrn Ganz von FTI Group.

    Mal schauen was passiert.

    Eine Möglichkeit gibt es, an das Geld ranzukommen.

    Habe mit Mastercard telefoniert, da ich über denen den Flug gebucht hatte.


    Laut Aussage der Dame am Telefon kann Mastercard den Betrag wieder zurückholen, wenn mir ein Schreiben von Lufthansa vorliegt, das beinhaltet , dass das Geld zurückgezahlt wird. Somit kann dann Mastercard das Geld wieder von der Lufthansa zurückholen.

    So, jetzt hat Lufthansa uns den Flug in die Türkei storniert.


    Ich weiss nicht, aber die Mentalität bei der Lufthansa hat sich trotz Krise und Entlassungsdrohung nicht verändert. Ich fand die Flugbegleiter-Flugbegleiterin-Flugbegleitende ? ( :-) ) bei der Lufthansa im Gegensatz zu Turkish Airlines, und Emirates schon immer hochnäsig.

    Und mein Eindruck wird immer wieder bestätigt:


    Habe ne mail geschrieben und wollte wissen, ob mir Stornokosten abgezogen werden und wann ich mein Geld wieder auf der Kreditkarte sehen werde, Ich bestand darauf kein Gutschein haben zu wollen.

    Als Antwort bekam ich, (frei übersetzt) . halt still und belästige uns nicht! :


    "

    Wir bitten um Verständnis, dass sich die Beantwortung aktuell aufgrund der außerordentlich hohen Eingangsmenge stark verzögert. Sie können uns unterstützen, indem Sie von Rückfragen absehen. Wir versprechen Ihnen, jedes eingegangene Feedback zu bearbeiten und uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Zu Ihrer Information:

    - Bitte geben Sie bei einer Antwort immer die von uns angegebene achtstellige Feedback-Nummer an. Sie finden die Feedback-Nummer im Betreff dieser E-Mail.

    - Für mitgesendete Anlagen gilt folgende Einschränkung: max. 6 Anhänge á 2MB in den Formaten .pdf, .jpgoder jpeg.

    _____________________________________________

    Deutsche Lufthansa AG | Customer Relations | Postfach 710234 | 60492 Frankfurt/Main | Deutschland

    E-Mail          customer.relations@lufthansa.com

    "


    Jetzt haben wir das Problem, dass sich FTI quer stellt und unser gebuchtes und bezahltes Hotel nicht storniert. Sie bieten nur eine Umbuchung nach Portugal an. Ich glaube, ich muss jetzt den juristischen Weg einschlagen.

    Wenn man das mal hochrechnet, wäre das langfristig schlecht für Gewerbe Immobilien und sehr schlecht für Travel/hospitality.

    Auch der Immobilienmarkt in den Städten könnte sich entspannen. Denn niemand müsste wegen dem Job in die große Stadt umziehen und somit wäre mehr bezahlbarer Wohnraum in der Stadt für den Bäcker, Friseur, Post-MA möglich. Denn der kann kein Home-office arbeiten.

    Der Unterschied zum Neuen Matkt ist, dass viele dieser Firmen in cash schwimmen ...


    :-)

    jej, d.h. um das Niveau vom Neuen Markt zu bekommen, haben die Kurse noch seeeehr viel Luft nach oben.

    Die Monsterwelle will geritten werden.

    ich weiss gar nicht, was ihr so gegen Tesla habt. Da gibts wenigstens auch mal paar coole tweets von Musk:


    Im Gegensatz zu


    -shopify

    -Trade desk

    -Twilio

    -Square


    verhält sich Tesla sehr langweilig :-)


    Vielleicht passt dieser Artikel zu den Kursbewegungen bei Tesla & Co:


    "Spielfeld US-Aktienmarkt

    Hilfe, die Freizeitzocker kommen

    Gelangweilte Millennials haben das Spielfeld Aktienmarkt entdeckt..."


    https://www.spiegel.de/wirtsch…16-41a3-bcd3-150ddeea0af0

    Rob von RV Capital hat den Q2 Letter rausgegeben.

    Neu dabei die schwedische AddLife.

    Company Profile

    AddLife AB through its subsidiaries is engaged in the business of providing products, services, and advisory services to mainly hospitals and laboratories within healthcare, research, colleges and universities as well as the food and pharmaceutical industries. The company operates in Labtech and Medtech business areas. Its products include analysis instruments, microscopes, consumables, wound dressing, thoracic medicine etc. The company has Labtech and Medtech operating segments. It derives the majority of its revenues from Labtech business Segment.

    Da leisten Rob und addlife sehr gute Arbeit .

    Erst der Split bei addlife und der Kurs rennt seit Tagen nach oben.

    Wird addlife übernommen? Haben die was neues erfunden? Finde nirgends news dazu.


    EDIT: Mal schauen, wann Acatis Gane addlife ins Portfolio aufnimmt und das als gute Idee an Ihre Kunden verkauft :-)

    Ich spekuliere auf 07/2020

    Ich denke ein Artikel, der zum Nachdenken anregt.

    Das Verhältnis zwischen Bürger und dem Staat wird durch Corona auf die Probe gestellt.


    "Ein Staat, dem die Bürger nicht mehr vertrauen, ist am Ende – nähern wir uns diesem Zustand?"


    "..Wenn es eine Lektion aus den letzten Ausnahmemonaten gibt, dann wohl diese: Staat und Bürger merken gerade, dass sie sich schon lange entfremdet haben. Niemand hat diese Erfahrung präziser beschrieben als Hegel. Höchste Zeit, den deutschen Philosophen neu zu entdecken..."


    https://www.nzz.ch/feuilleton/…ger-entfremden-ld.1562691


    mit dem hier erwähnten Dienst Outline kann man die ganzen Text lesen


    https://outline.com/VZU5VG

    Keine Ahnung ,ob links, rechts oder mitte, auf jedenfalls listet hier einer die Zahlen der "Arbeitsplatzvernichtung" seit 21.09.2019.

    D.h. die Krise begann schon vor Corona .

    Wenn ich mir die Zahlen der möglichen Arbeitslosen anschaue und den Immobilienmarkt und die Börse anschaue, dann passt irgendetwas nicht zusammen.


    https://egon-w-kreutzer.de/jobwunder-deutschland