Posts by 1000prozent

    Tolle Wildflüsse da. Aber derart übel wie dort der Müll ins Tal gekippt wird auf dass das nächste Hochwasser ihn mitnehme.

    Und das ist in Afrika sicher noch schlimmer.

    Sicher ist es gut, dass wir bei uns zu Hause anfangen und den Kindern vorleben, dass es nicht schön ist Müll in die Umwelt zu werfen. Oder ein Diesel Auto zu fahren ;-)

    Der große Hebel liegt aber ganz wo anders. 3 kleine Beispiele von meinen Seefahrer Freunden:

    - In Afrika mit dem Tanker angelegt und dort Altöl in LKWs abpumpen lassen (wegen gesetzlicher Verpflichtung), dann von Board gegangen sich die Füße zu vertreten und gesehen, wie die LKWs das Altöl hinter der nächsten Kurve direkt neben den Weg abgelassen haben

    - Gleicher Tankerfahrer berichtet, wie sie tausende (!!!) Liter Öl kontrolliert in die Meere laufen lassen. Nicht nur die Undichtigkeiten der Antriebswelle, Motoren, etc sondern Altöl aus Tanks ins Meer. Das ist legal (und billiger / einfacher als Absaugen lassen) wenn man einen Öl-Verdünner (Fachchinesischen Begriff dafür vergessen) an Board hat der das Öl dann 1 ; 10.000.000 oder so verdünnt bevor es ins Meer geht

    - Anderer ist auf bekannten Luxus Kreuzfahrtschiffen unterwegs, mit eigener Müllverbrennungsanlage. Die verklappen aber den Müll 1:1 ins Meer, weil das billiger ist. Bei genug Fahrt / Seegang kommt der Scheiß erst wieder an die Oberfläche, wenn es der Gast nicht mehr sehen kann....


    EDIT:

    Ich bin jetzt auch sauber und habe ein reines Gewissen mit dem aktuell "saubersten" Diesel der auf den Straßen fährt. Alle 10.000km paar Liter Schweinepisse (AdBlue) rein und zack, kommen da nur noch Bienen und Blumen hinten raus :D

    Und sssoooo wenig wie der verbraucht, muss ich jetzt auch mehr fahren, damit es sich lohnt. Und natürlich als Vorbild Funktion! :saint:

    Getreu dem Motto: Eine Energiesparlampe spart nur Energie => WENN SIE AN IST :D

    Danke für das Update. Verrückt, dass nach 10 Jahren und soviel öffentlicher Präsenz und Unterstützung immernoch kein funktionierendes System in Betrieb gegangen ist. Unterm Strich wurde da durch die Arbeiten mehr Öl und Plastik ins Meer geschüttet, als rausgeholt.


    Auch hier sind die Dimensionen unglaublich groß und die Umsetzung komplex.

    Jeder der mal kleine Hobbyprojekte gemacht hat weiß wie viele Details sich auftun, wenn man vom Papier auf Umsetzung in der echten Welt wechselt. Jeder der an Booten gebaut hat weiß was Korrosion bedeutet, etc pp


    Ich finde es interessant und unterstützenswert Müll zu sammeln oder "saubere" Energie bereitzustellen, aber deutlich ökonomischer, ökologischer und realistischer ist es denn Müll gar nicht erst entstehen zu lassen und wenn dann fachgerecht dem Recycling zuzuführen. Oder den Strom gar nicht erst in der Menge zu verbrauchen verschwenden.

    Wahrscheinlichkeit für scam also hoch.

    Dito!

    Man muss sich mal die Dimensionen vor Augen führen die benötigt werden um mit solchen Technologien nennenswert Strom zu generieren.


    Beim Geld Einwerben oder um Verschwörungstheorien aus zu schmücken ist das alles gaaaaanz einfach und nur die bösen Öl Eliten verhindern saubere Energie. Oder gar "freie" Energie Technologien.


    Sobald es aber jemand auch nur im Modellbau Maßstab aufbauen soll gibt es dann diverse Ausreden, warum es (noch) nicht funktioniert.....


    Akkutechnologie die x mal effizienter ist oder saubere Energie Geschichten kaufe ich erst, wenn ich sie anfassen kann. Wie woodpecker schon sagte, die scam rate ist sehr sehr hoch.

    Ich bin gestern über die Liste der meist Diskutierten Werte bei WO über Oramed Pharmaceuticals gestolpert.

    Oramed Pharmaceuticals Aktie (ORMP) | Aktienkurs » US68403P2039 | wallstreet online (wallstreet-online.de)


    Angeblich gibts dort eine Mark zu Fufzich Pfennig zu kaufen (Cashbestand doppelt so hoch wie MarketCap).

    Aber bei so kleinen Bumsbuden ist das Cash auch schnell weg durch Kosten die ich als Laie nicht kenne. Und einfach die Bude zusperren und das Cash an die Aktionäre zu verteilen (wie es einige "Experten" bei WO sich wünschen) ist sicher weder so einfach möglich, noch wahrscheinlich.


    Hat sich da jemand mal reingelesen und kann dazu hier ein paar Worte tippen?
    Kantoke FYI

    Meine Aussage bezog sich lediglich auf Aktien. Hartgeld bleibt im Bestand, bis es richtig crasht und nichts sonst mehr einen Wert hat,! Wann immer das sein wird...

    Meine Aussage bezog sich auf die komplette Palette "Hartgeld", Papiergold und Aktien.

    Wenn ich mir die (traurigen!) Charts der Minen anschaue, sehe ich da mehr Raum nach oben als nach unten....


    Edit: um bei Aktien jetzt Gewinne zu realisieren muss man schon genau getroffen haben. Bei mir liegt nur Yamana fett im Gewinn, da ich dort mit Glück genau das Low bei 2.60€ getroffen hatte. Der Rest ist traurig anzuschauen!

    Ich werde jedenfalls versuchen, Postionen in die steigenden Kurse hinein zu reduzieren und habe bereits vorsichtig damit angefangen. Vielleicht kommt demnächst auch noch ein Absicherungsput dazu.

    Ich gebe von meinen "Hartgeld Positionen" nichts ab, da ich es als Versicherung auf den CrackUp Boom oder sonstige Finanz Tornados sehe. Ob oder wann das kommt ist nicht kalkulierbar, deswegen halte ich.

    Ich kaufe bei aktuellen Kursen aber auch nicht zu 8)

    Wenn es die Schallgrenze bei 2.000 sprengt könnte man über einen Absicherungsschein nachdenken (aber ich kaufe keine Scheine mehr ^^)

    Hm, das gabs auch noch nie .

    In Istanbul am Kapali Carsi in den Wechselstuben:

    Kaum Differenz zwischen Euro Ankauf und Verkaufskurs !

    Wovon leben die Wechselbuden bei einem Spread nahe 0%? Gibt es noch eine einmalige Bearbeitungsgebühr?


    Die Wechselstuben sichern sich doch täglich ab und bunkern das Geld nicht über Monate / Jahre. Von daher kommt mir ein Risiko-Aufschlag von 8-10% auf die Währungsschwankungen eines Tages recht astronomisch vor :/

    Ich habe die Woche mein Captrader Konto auf "Margin Konto" umgestellt.

    Dachte erst, dass der astronomische Betrag, der bei Kaufkraft angezeigt wird mit Währungseffekten zusammenhängt... Aber das ist der Kreditrahmen in € der mir eingeräumt wurde 8|

    With big power comes big responsibility =O


    Ich möchte eigentlich nur die Möglichkeit haben Aktien, in ganz kleinem Rahmen, leer zu verkaufen (und die Kohle als Cash im Account vorhalten).

    Habe bisher in den Kontoeinstellungen nicht die Möglichkeit gefunden diesen Rahmen einzuschränken.

    Eigentlich möchte ich garkeinen Kreditrahmen haben / auf Hebel zocken / durch Fehleingaben richtig dumme Sachen auslösen können!


    Und wie läuft es dabei eigentlich mit der Kreditkosten-Berechnung? Wird es schon als Kredit verbucht, wenn ich 100% investiert bin und nochmal für 10% der Depot-Summe Abfisch-Orders laufen habe (die vermutlich nie bedient werden)?? :/

    Öfters hier erwähnt wurde Helmut Fink von VERUS. Seine Performanceangabe ist nicht korrekt, etwas peinlich: https://verus.li/performance/

    Die jährlich angegebene Rendite entspricht genau dem Vergleich der jeweiligen Jahresendstände. Die korrekte annualisierte Rendite beträgt aber 10,8% statt 12,8%. Anfang ist der 1.1.2016 mit 1102. Ende November 2244. Rechnung: (2244/1102)^(1/6,91666) = 1,1082. Ende des Jahres war es noch korrekt, unterjährig falsch. Immerhin ist der DAX auch um 0,1% zu gut ausgewiesen, der SDAX sogar 0,5%.

    Das scheint auch ein ganz elitärer Club zu sein.

    Habe auf der Seite weder WKN nach investor relations oder andere Informationen finden können.

    Da hat sich jemand mit der Webseite richtig Mühe gemacht, dieses Sahnestück als "Bumsbude" zu tarnen ⇒ "Erstellt mit GeneratePress" :/

    Erstaunlich.


    Ich reise seit 20 Jahren in der Türkei kreuz und quer rum, in Summe bin ich bei weit über einem Jahr Reisezeit dort.

    Ich habe NIE einen Türken wirklich aggressiv schreien gesehen. Nicht gegenüber mir und auch nicht untereinander - mein Ehrenwort.

    Du fährst seit 20 Jahren hin, hast es nie erlebt (oder bewusst wahrgenommen), ich war einmal da und habe gesehen wie junge Touristinnen von lokalen Jungen Männern belästigt wurden. Für Dich ist "wirklich agressiv" auch subjektiv völlig anders als bei einer anderen Person.

    Ich trinke halt gerne in DK meinen 9€ Cafe und treibe euch damit die Preise nicht unnötig hoch. Warum also streiten? Ich glaube es ist langsam klar geworden, dass hier verschiedene Ansichten zur Türkei aufeinander treffen, die alle irgendwo subjektiv richtig sind und nicht von der "Gegenseite" negiert, belehrt oder bekehrt werden müssen.

    Verbleiben wir doch einfach respektvoll mit Konsens im Dissens und widmen uns wieder dem Aktien Thema <3


    Die Aktien sind auf jeden Fall mit den niedrigen Multiples sehr interessant und haben mich dazu bewogen in Koc und Ak Bank zu investieren.

    Die THY sind mir schon zu weit gelaufen und ich mag keine Airlines haben (prinzipiell) deswegen nicht erworben.

    Hat jemand eine Liste der türkischen Aktien, die man als Allman erwerben kann? Und welche davon aktuell ein "strong buy" sind?

    Meines Wissens nach sind das ja nur zwei Hände voll, wenn man kein türkisches Depot besitzt.

    Im Großen und Ganzen bin ich mit Scalable ganz zufrieden. (Ich habe das Prime Abo für ein Jahr abgeschlossen, damit fast keine Ordergebühren)


    2 Themen habe ich aber gerade, die ich nicht nachvollziehen kann:

    (1) Ich habe am 17.10. 20 Stück Orlen (PLPKN0000018 / WKN: 929424 ) geordert. Ausgeführt wurde am 18.10 zu 10,965€ pro Stück.

    Außerdem habe ich am 16.10. eine Transaktion "Einbuchung erledigt". Über eine krumme Zahl mit Nachkomma-Stellen ungefähr in der Höhe meines Kaufes vom 18.10. Dabei wird mir der Gegenwert grün, also als Plus wie eine Dividende angezeigt und die Anzahl der Aktien auf die Anzahl anderen Transaktion addiert.

    Ich habe dann die krumme Stückzahl / komplette Position versucht zu verkaufen. Wurde laut Portal / App auch ausgeführt, aber paar Tage später kam diese Email

    Warte aktuell auf Antwort vom Support.


    (2) Ist mir gerade beim Verfassen des Beitrags aufgefallen ^^. Man zahlt via gettex zahlt ab 0€ 0,99€ pro Trade und ab 250€ 0,00€ pro Trade. Deshalb wurden bei ein paar Trades trotz des Prime-Abos Gebühren erhoben.

    - Endlich hebeln! OK, Zinsen waren halt bei 0,75%. Man konnte also beides haben: Haus fast ausschließlich mit FK finanziert UND weiter das Portfolio am Aktienmarkt verzocken

    [...]

    Das nur finanziell zu betrachten greift dagegen zu kurz.

    Glückwunsch, dass es bei Dir so gut aufgegangen ist :thumbup:

    Völlig andere Situation wie bei mir. München vs Mecklenburg, 0.75% und weiter in Aktien bleiben vs all-in mit >2%, Familie und Job vs noch seinen Platz finden und flexibel sein für Standortwechsel,....

    Vor dem Umzug in die aktuelle Wohnung haben wir weniger Kaltmiete bezahlt, als man heute in HH City für einen Platz in der Tiefgarage zahlt!


    Mir war es vor 10 Jahren zu teuer und ich lag mit der Markeinschätzung daneben. Und vermutlich wird es mir immer zu teuer sein, mit der Art und Weise wie ich kalkuliere :D

    Letztendlich muss man damit gut schlafen können.

    Ungehebelte Wohnimmobilien scheinen nicht so ertragreich zu sein wie z.B. Aktien*, aber sie bieten dafür Sicherheit, geringere Schwankung, was ja auch seinen Wert haben kann, je nach persönlichem Wunsch. Aber ich würde auch zur Miete tendieren. Zum jetzigen Zeitpunkt dürfte der Kauf einer der schlechtesten Zeitpunkte seit langem sein? Allerdings, wenn ich mir alte Unterlagen anschaue, dann waren die Preise vor 30 Jahren in DM ähnlich wie heute in Euro, und die Löhne wohl auch, während die Zinsen damals deutlich höher waren, bis zum Doppelten, 6% und mehr, oder sogar 8%. Jedenfalls, aktuell liegt die Mietrendite (<> Gesamtrendite) je nach Region oft nur um oder sogar unter 3%, in den Städten. Bei 2% in München müßte ich aktuell nicht überlegen:

    https://www.baufi24.de/immobilien/mietrendite-rechner-atlas/

    Neben der reinen Miedrendite gibt es ja noch die steuerliche Komponente.


    Ich finde die Rechnung die hier mit denkmalgeschützten Objekten gemacht wird interessant.

    Die Gesamterendite kommt hier aus der Steuerersparnis, da man sehr viel abschreiben kann:


    Edith:

    Ein bekannter von mir hat auch noch ein interessantes Konstrukt am laufen. Der hat vor ewigen Zeiten einen "Mietkauf" abgeschlossen. Er hat ein Vorkaufsrecht und kann die gezahlte Miete auf den Kaufpreis anrechnen.

    *Hören Sagen, ich habe den Vertrag nicht eingesehen!

    Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht Winter :thumbup:

    Wie würdet ihr denn die Entscheidung bepreisen, wenn ihr vor der Wahl stündet: kaufen oder mieten?

    Der bloße Vergleich Kreditrate vs. Miete greift doch evtl. zu kurz und ist eh nicht anwendbar bei Barkauf.

    Sehr individuell und emotional das Thema.
    Rein vom Investment Standpunkt muss man aus meiner Sicht mieten:

    • Ich zahle aktuell 960€ warm inklusive beheizter Tiefgarage
      • NK Abrechnung vom 2021 kam gerade rein. Wir bekommen 2,26€ zurück
    • Marktpreis einer vergleichbaren 75qm Bude wären aktuell mindestens(!) 250.000€
    • Ohne Spekulation auf weitere Preissteigerungen (Weginflationieren der Schulden) kann man da bei Kauf nur verlieren, plus:
      • Klumpenrisiko
      • Verwaltungsaufwand / Risiko von "Brieffreundschaften" mit den Nachbarn
      • Risiko auf Zwangsanleihen (Verschwörung hin oder her, ich bepreise das Risiko mit >0)
      • .....


    als Einzelvermieter könne man das heute fast nicht mehr stemmen, weil man sich extra dafür u.a. in das Mietrecht einarbeiten müsse und sich das nicht lohne.

    Bekannte haben gerade eine Familie wegen Eigennutzung gekündigt. Mama und Papa sind beide RA (u.A. für Mietrecht!). Das ganze Spiel lief über 2 Jahre, mit Gutachten der kranken Kinder (die psychisch den Umzug nicht verkraften würden) und allem was Du Dir eigentlich nicht ausdenken kannst...... <X

    Man kann Glück haben, man kann aber auch Pech haben.

    In der Nachbarschaft wird gebaut, Dein (juristisch geschulter) Mieter kürzt Dir die Miete wegen Bau-Lärm....


    Ich sehe es komplett aus der pessimistischen Sichtweise. Hätten meine Eltern statt der Immobilien (die sie nun außer der Eigennutzung abgestoßen haben) stumpf in MSCI world investiert, hätten sie viel viel mehr Lebenszeit und weniger Kopfschmerzen gehabt. Und Rendite hätten Sie auch mehr bekommen....

    Darum muss es schon abartig billig sein, bevor ich etwas mit Renditeabsicht erwerbe. Der Aufwand, den man sich damit ans Bein bindet wird häufig unterschätzt! Es reicht, wenn ein Mieter von 10 oder 20 richtig Ärger macht!

    Danke. Ergänze ich in der Liste.

    Bei der DKB kann man auch online in Warschau handeln, aber es ist in der Tat teuer, dazu kommt die teure Währungsumrechnung, wobei das anderswo vermutlich auch nicht besser sein wird. Beim Sbroker geht Warschau auch, wie auch viele andere Börsenplätze.

    Ich handel für 20zloty via captrader. Das Tauschen der Währung ist auch total fair / kam bei mir weniger als die 20zloty Trade Kosten.

    Ich tue es mal hier hinein. Story Stocks soll man ja eigentlich meiden, hier geht es um ENVX Enovix, ein neues Batteriekonzept ohne Lithium Graphit mit ~doppelter Kapazität (?). Wie es funzt und wo sie stehen weiß ich noch nicht, wenn es laufe, würde es riesig werden. Noch kein Umsatz.

    Wenn es laufen würde, dann wäre in den einschlägigen Medien die Hölle los. Doppelte Energiedichte?? Das wäre DIE Sensation und der "Game Changer"!!!


    Mein Bauch sagt mir, dass es ähnlich laufen wird, wie mit den x Story Stocks zuvor.

    Ich bin die komplette Liste einmal überflogen und habe mir jeweils eine Mini-Position in Warschau gekauft von:

    • Wirtualna Polska
    • LiveChat

    Für IT-Buden finde ich die vergleichsweise günstig bepreist (beide wachsen und schreiben schwarze Zahlen). Normalerweise bekomme ich immer direkt Würgreiz wenn ich mir IT Zahlen anschaue.....

    Ob ich hier mehr nachlege, entscheide ich in den nächsten Wochen, wenn ich mich tiefer eingelesen habe.



    DINO POLSKA -> Out

    • KGV weit über 30, Chart auf ATH <X

    LPP -> Out

    • Textil Branche verstehe ("fühle") ich nicht und möchte ich nicht investiert sein

    allegro.eu -> Out

    • KGV über 40 <X

    Inter Cars -> Out

    • Automotive möchte ich bei einbrechender Konjunktur nicht haben

    Grupa Kety -> später genauer ansehen

    • Alu Recycling / Rohstoffe bei einbrechender Konjunktur?
    • KGV kleiner 8

    TIM -> später genauer anschauen

    • KGV kleiner 6

    Neuca - später genauer anschauen

    • KGV über 20
    • Kurs läuft auf den ersten Blick parallel zu TIM


    Die Bank und Versicherungswerte habe ich übersprungen, da ich nicht weiß wie ich diese bewerten soll. Aber grundsätzlich hätte ich Interesse an (kleinen) Positionen in den Branchen, um weiter zu diversifizieren. Was sagen hier eure Tools?

    Ich habe die fehlenden Werte mal mit in die Tabelle aufgenommen und zumindest WKN und MarketCap angehängt.

    woodpecker Reichen Dir die WKNs um die Werte durch Dein Tool laufen zu lassen?

    --> Die IT-Buden überfliege ich selbst mal manuell (und erstelle dann einen neuen Post mit meiner subjektiven Bewertung)


    WKN Name Sektor KGV-2018 KGV-2019 KGV-2020 mCap Kommentar
    929424 *ORLEN Öl 8,3 8,2 9 15,57 Und Tankstellennetz
    A0DLEV PKO BANK POLSKI Bank 7,48
    A0YCYA POWSZECHNY ZAKLAD UBEZP Versicherer 5,46 Auto/Sach/Personen-Versicherer
    A2DPXC DINO POLSKA Nahrungsmittel 7,47
    914910 BANK PEKAO Bank 4,69
    908063 *KGHM POLSKA MIEDZ Minen 8,8 13,5 20,3 4,87 Kupfer/Silber, Gold, Molybdän
    121065 LPP Textil 2,97
    677298 SANTANDER BANK POLSKA Bank 5,93
    A2QEGF ALLEGRO.EU Einzelhandel 5,51
    534356 CD PROJEKT IT / Games 3,15 Bekannt/Hyped durch Finanz Blogger
    A1J1ZZ 11 bit studios IT / Games 0,26 Bekannt/Hyped durch Finanz Blogger
    A1C3YC *Mo-BRUK Entsorgung 0,17
    A1C7YU *WARSAW STOCK EXCHANGE Finanz 0,2
    A2AMJD Auto Partner Finanz 0,35
    A0DQFU Inter Cars Automotive 1,37
    121065 LPP Textil 2,92
    898447 Grupa Kety Rohstoffe 1,2
    A111R3 Livechat Software IT 0,61
    913171 TIM Handel 0,131
    A0F6PF Neuca Handel 0,63
    A1JFY4 Kruk Finanz 1,21
    A14SKM Wirtualna Polska IT 0,371

    Nachfrage stagniert vielleicht wegen Zinsen beim Normalo, aber es gibt ne Schicht die schwimmt in Cash und wird sofort zugreifen wenn es irgendwo mal günstiger wird.

    Ich hatte ja schon mal geschrieben was mir ein bekannter Makler sagte, der länger im Geschäft ist, als ich lebe:

    - das Angebot ist zahlenmäßig leicht weniger geworden

    - aber die Umsätze sind ungefähr gleich geblieben

    - die Qualität der Käufer ist extrem gestiegen. Solche Typen wie mich (unter 40, mit / für die Familie) gibt es defakto nicht mehr als Käufer. Einige ab 50, die meisten über 60 und bereits diverse Immobilien im Besitz. Gut 50% zahlen ohne Kredit, direkt vom Cash

    - klingt wie Panik Käufe / Kapital Flucht und wird weiter gehen, solange es keine wirklichen Alternativen gibt


    Bei uns direkt vor der Tür (im "Ghetto") wird jetzt auch ganz fett neu gebaut. Eine Seniorenresidenz (die alte weg und x-fach größer neu)


    PS:

    Ich war vor ein paar Monaten in der Stadt zum Essen eingeladen. Sehr schön gelegen direkt am Wasser. Der Gastgeber berichtete, dass in den umliegenden Häusern Wohnungen gekauft wurden, die leer stehen und rein zur Kapitalanlage erworbenen wurden. Von der gleichen Person, weil das Geld weg musste....


    Das wird "spannend" wenn bald der Pöbel mit den 460€ Stütze das Essen nicht mehr bezahlen kann weil es um 20% teurer geworden ist und gleichzeitig auf der anderen Seite das Kapital überläuft. Thema "sozialer Frieden" :evil: