AZ Fundstücke

  • Kandidaten für eine Beobachtungsliste, die beim Herumstreifen im Netz auffallen und vielleicht eine nähere Untersuchung lohnen sollen hier erst mal festgehalten werden.


    Armor Group International PLC A0DN9V GB00B049FG32
    Sicherheitsbetrieb mit Wach & Schließ, Training und Minenräumung, interessante Kennzahlen


    1.12.06
    55,50 GBp
    52wo -20%
    pe 3,70
    ps 0,23
    pb 0,65
    divi 5,41%
    streu 53%



    mkap 29,456 Mio GBP

    Files

    • arGrp_3a.jpg

      (30.97 kB, downloaded 1,252 times, last: )

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Ein Kriegsgewinnler.
    Hoher Anteil an kurzfristigen Aufträgen(->volatiles Geschäft). Bei einem US-Abzug aus Irak, Afghanistan, und Abzug der Nato aus anderen Krisengebieten bricht möglicherweise einiges an Umsatz weg. Wenn ich das Halbjahresergebniss hochrechne komme ich auf ein KGV von etwas über 10.


    Gruß tt

  • (Armor Group plus 34%, geht doch durch.)
    -------



    COFIDUR SA 903078 aus Nogent-sur-Marne, Frankreich


    Microcap, Elektrobauteile, Leiterplatten und so, Zulieferer. Kaum Export, aber auch Fabriken in Nordafrika. Nicht sehr sexy.


    tag 19.1.07
    preis 1,11 EUR
    52wo - 30,6%
    mkap 9,247 mio EUR
    pe < 0
    ps 0,11
    pb 0,67
    EK 24,8%
    streu 40%



    10-Jahres-chart




    Um die Jahrtausendwende wurden sie von ihrem Vorstandschef um 10 Mio EUR und 500.000 eigene Aktien erleichtert (Untreue), was nicht für den AR spricht. Ob das jetzt ein Anderer ist, weiß ich nicht. Die 10 Mio sind wohl weg, bzw offshore gebunkert, wie das meistens so ist, zumindest wurde die Forderung ausgebucht. Andererseits ist ein singuläres negatives Ereignis immer besser für einen turnaround.


    Attraktives KBV, KUV sowieso, in Kürze kommen Zahlen, man munkelt sie werden positiv, der Jahreschart sieht ganz gut AZ aus.


    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Du gräbst ja interessante Sachen aus.


    Der letzte GB auf der Homepage ist aber von 2003, jedenfalls in englischer Sprache. Hast Du vielleicht aktuelle englische Berichte? Die hätte ich nämlich schon gerne - nicht, daß es nachher so 'ne französische Marbert ist. Und das Schulfranzösisch reicht vielleicht noch für den Bahnhof, aber sicher nicht für Bilanzen.

  • Die Bilanz gibt es hier: http://balo.journal-officiel.g…05939/200605310605939.htm


    nach unten scrollen, B.I. "Comptes consolidés", leider nur auf französisch, aber sehr detailliert.


    Bemerkenswertes daraus:


    Bilanzsumme...................52.000


    incorporelles..........................87
    Stocks(Vorräte)........................15.024
    créances clients(Außenstände)...25.987
    Trésorerie(Bar).....................3.130


    EK....................................................12.924....24,8%
    Dettes fournisseurs(Lieferantenkredite)....14.747
    Crédits à court terme..(Kzfr. Kredit)..........7.155


    Die Lieferanten finanzieren die Vorräte, die Außenstände sind allerdings teuer.


    Natürlich stehen die nicht umsonst bei einem Euro, es wird auch immer schön die Briefseite aufgefüllt, aber riecht nicht nach Pleite

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Wie verzweifelt muß man sein, um Online-Wörterbücher nach Bilanzbegriffen zu durchsuchen, um über französisische Microcaps zu recherchieren (der Begriff für Betriebsergebnis gefällt mir übrigens am besten)? Im Gegensatz zu witch konzentriere ich mich nicht nur wegen der Bewertung auf den deutschen Markt, sondern vor allem, weil ich wenigstens wissen will, warum die Aktie gehasst wird (zumindest bei Nebenwerten).


    Also: Die Zahlen sehen sehr gut aus, das KUV TTM liegt sogar im einstelligen Prozentbereich. Wenn nur die Rentabilität von 2004 (2%) wieder erreicht würde, dann ergäbe es ein KGV von 5.
    Andererseits: Für jemand, der kein deutsch kann, sieht Gericom oder maxdata wahrscheint's auch attraktiv aus... (btw: Gericom hat ja den Wettlauf um die 1-Euro-Marke gewonnen.). Cofidur ist immerhin profitabel und der Chart sieht auch etwas besser aus. Gut gefällt mir auch, daß der Generaldirektor gleichzeitig IR-Manager ist - spart Geld. Aber ein rein mechanischer Blindflug?

  • Quote

    Aber ein rein mechanischer Blindflug?


    Ich denke mal, wenn Lando / value / Thomtrader / Guntfred / usw. als stockpicker in internationalen Gewässern fischen, dann ist die Recherche dabei weniger Verzweiflung, sondern eher Spaß an der Freud' ;o)


    Aber deine Frage ist schon ganz richtig für Mechaniker: Wie viel Mechanik ist machbar? (Probleme bei der Mechanik: Fehler in der Datenbank; mangelndes Verständnis von Zusammenhängen; usw....) Oder umgekehrt angedacht: Wie viel Mechanik braucht es mindestens? (Probleme beim stock-picking: over-confidence; emotionale Bindung an Lieblings-picks; Ablenkung durch spannende stories; usw...)


    Bisher hat sich das Problem für mich noch nicht gestellt. Aber zugegeben: Was würde ich machen, wenn ich mir die Länderindikatoren signalisieren würden, dass jetzt gefälligst chinesische / koreanische / japanische Aktien ins Depot gehören? Mich auf die Analysten der Deutschen Bank verlassen? Japanisch lernen? Koreanisches Bilanzrecht studieren? Kompromiss schließen und Ausweichen auf US-Aktien, weil ich Englisch kann?


    Wahrscheinlich dann doch ein mechanischer Blindflug, solange die verfügbaren Daten zu 90% korrekt sind.

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

  • " Lando / value / Thomtrader / Guntfred "


    Mußt du verraten, dass wir alle ein und die selbe Person sind? ;)

    Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

  • Kann aber auch was zum Thema sagen:
    Ich bin mit meinen Exoten außerhalb D sehr unterschiedlich gefahren, Für die Schweiz / Westschweiz kann ich sagen: Den Markt verstehe ich wohl ganz gut, auch wenns nur eine frz. Bilanz ist, wie bei Getaz gibt es immer noch vernünftige Recherchemöglichkeiten. Frankreich und Finnland habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht (Kazibao, Honkarakenne, M-Real, und auf lange Sicht auch Raisio, wo ich mit Gewinn raus bin). Deshalb habe ich irgendwann beschlossen, wisi nicht weiter zu benutzen, auch wegen des schlechten Handlings und fehlender screener.
    Börse online hat einen leidlich brauchbaren und zum ganz groben Überblick (immer nachrechnen!) onvista. Womit die ihr Geld verdienen entzieht sich meiner Kenntnis.
    Eine sehr wichtige Quelle ist nach wie vor dieses Forum und auch auf w.o gibt es ein gutes Netzwerk: Ein paar Namen lohnen sich immer zum Anklicken und Kucken wo sie sich so rumtreiben - ist dann auch nicht so mechanisch

    Das Drehbuch für den Untergang steht fest - es geht nur noch um den Preis für die beste Maske (H. v. Buttlar)

    Edited once, last by value ().

  • In diesem Fall steht für mich natürlich die Spekulation auf das Jahresergebnis im Vordergrund, die Absicherung nach unten ist das (erstaunlich) hohe Eigenkapital, sofern noch vorhanden, und last not least der penny- bzw Ein-Euro-stock-Charakter, was heißt: jeder Cent ist ein Prozent.


    Mangels ausreichender Sprachkenntnis kann ich diesen Untreuefall auch nicht ganz verstehen, der Delinquent Herr Durat hat das Unternehmen erst im April 2002 verlassen. Von solch einem begrenzten Vorfall kann sich ein Unternehmen aber jedenfalls einfacher erholen, als wenn seine Produkte überflüssig werden oder so.


    Daß hier jetzt ein Phönix aus der Asche zu alten Höhen aufsteigt mit Leiterplatten und gedruckten Schaltungen glaube ich weniger, eher an 20 bis 30% im überschaubaren Zeitraum bei Rückkehr zur Profitabilität - oder unter den Euro wenn das nicht gelungen ist.


    So was wie Bohrergebnisse.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • @ Lando: Sorry für die Zweckentfremdung deines threads...


    Zum vorletzten Beitrag von value: LOL


    Zum letzten Beitrag von value: Da zeigt sich die Weisheit des manchmal zu lesenden Ratschlags, dass eine Börsenstrategie der Persönlichkeit des jeweiligen Anlegers entsprechen muss.


    Ich könnte so überhaupt nicht arbeiten - mir kompetente Poster rauspicken und deren aktuelle Ideen nachrecherchieren. Der Erfolg gibt dir ja Recht, aber ich hätte da das Gefühl der totalen Abhängigkeit und mir würde der systematische Rahmen abgehen. Ich fühl mich da wohler, wenn ich innerhalb eines halbwegs vernünftigen Regelwerks meinen eigenen Mist kultiviere. Dementsprechend verschwende ich zigmal mehr Zeit auf die Überprüfung von Regeln als auf die Analyse einzelner Aktien.


    Ich weiß nicht, ob das bei mir schon der Beginn von Senilität ist oder noch die Nachwirkung einer naturwissenschaftlichen Ausbildung. Wahrscheinlich beides - doppelt blöd...

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

    Edited once, last by witchdream ().

  • Quote

    Original von value
    auch auf w.o gibt es ein gutes Netzwerk: Ein paar Namen lohnen sich immer zum Anklicken und Kucken wo sie sich so rumtreiben - ist dann auch nicht so mechanisch


    Zwischen den ganzen Chaoten bei w.o. gibt es tatsächlich ein paar echte Perlen: solide Value-Strategen & Bilanzexperten, auf deren Urteil man einiges geben kann. Beruhigt mich ja, dass ich nicht der Einzige bin, der sich auf diese Weise Anregungen holt. Ist ja schließlich nicht so, dass man dadurch vollkommen auf eigene Ideen und Recherchen verzichtet. Viele Augenpaare sehen halt mehr als eines; und nur wegen der eigenen Eitelkeit und Selbstverliebtheit gute Anregungen anderer zu ignorieren finde ich ziemlich albern.


    Vielleicht sollten wir an dieser Stelle ruhig mal ein paar Namen von kompetenten Postern nennen?

    An der Börse ist es am klügsten, sich dem Trend anzupassen und nur dann antizyklisch zu handeln, wenn die Situation wirklich extrem ist. (Jens Erhardt)

  • Quote

    Ist ja schließlich nicht so, dass man dadurch vollkommen auf eigene Ideen und Recherchen verzichtet.


    So hatte ich das auch nicht gemeint. Sorry, wenn das so rüberkam - ich schätze dich und value als äußerst originelle und erfolgreiche Denker. Ich kann trotzdem nicht verhehlen, daß man (ich) im Laufe der Jahrzehnte in intellektuelle Denkschemata reinrutscht, in denen man (ich) sich wohlfühlt wie in alten Pantoffeln. Das ist dann der Punkt, wo sich die methodischen Wege trennen. Macht ja auch nix...

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

  • Ja, als Mechaniker hat man damit kein Problem, wenn man sich auf die Datenbank verlassen kann - der Vorteil davon ist defintiv, daß es weniger Zeit kostet...
    Selbst halte ich eine französische und eine finnische Aktie (da fällt mir wieder ein, die hab ich noch gar nicht vorgestellt). Immerhin gibt es da aber gute englische Berichterstattung, und man findet auch anderswo noch Informationen und Einschätzungen.


    Was mich noch hauptächlich von einem Investment in Asien abhalten würde, ist die Währung. Heute war eine Grafik in der Zeitung, wonach der Euro seit Ende 1999 gegenüber 20 Währungen an Wert gewonnen hat, und nur gegenüber sechsen verloren hat - fünf davon osteuropäische, und gegenüber der estnischen Krone unverändert notiert. Der Gewinn gegenüber dem Yen beträgt z.B. satte 52%. Ich würde nicht mehr so ruhig schlafen, wenn die jährliche Schwankung der Währung auf Höhe der zu erwartendenden jährliche Rendite liegt.
    Ich werde es auch nicht vergessen, daß der ganze Türkeiurlaub billiger geworden wäre, wenn wir drei Wochen später gefahren wären. Da hätte man nicht drüber diskutieren brauchen, ob etwas das Eintrittsgeld wert ist oder nicht.


    Zum Glück hatte ich diese Sorgen bislang im Euroraum nicht.

  • Bei Consors (BNP) kann man in Paris handeln wie daheim.


    Ich befürchtete schon, daß schlechte News in den Kurs sickern, aber heute gab es keinen Umsatz. Unter 1,10 will man nicht abgeben.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Ein Teilnehmer des Boursorama-Forums habe per E-mail von der IR die Mitteilung erhalten, daß die erwarteten Zahlen des letzten Qs bzw Jahresabschluß "üblicherweise" Mitte April herausgegeben würden.


    Die stellen sich ja an wie bei der Steuererklärung.


    Heute hat sich nach einigen Tagen Ruhe ein Verkäufer für 1,05 gefunden.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

    Edited once, last by Lando ().

  • COFIDUR, jemand dabei?


    Gestern abend gab es Umsatzzahlen des Q4 -> 32,7 Mio. Damit ergibt sich ein Jahresumsatz von 110,5 Mio, +35,4% zum Vorjahr.


    Kurs aktuell 1,22 bei 100.000 Stück, ca 10-20 mal soviel als sonst, +18,4% zu gestern, das Forum glüht.


    Offen wird noch eine Weile bleiben, ob sie dabei auch Gewinn gemacht haben.


    Ist das jetzt ein "unwiderstehliches Angebot" oder der Beginn einer wundervollen Freundschaft?

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.