KUV + RS-Liste (nach BO)

  • Stand 7.4.05
    -------------


    Top-20 RS
    Basis: billigstes KUV-Dezil aus 565 BO-Aktien > 5 Mio. (7.4.2002)


    Schaltbau 0,14/380,6
    Albis 0,15/253,12
    Brüder Mannesmann 0,09/164,13
    Alno 0,1/120,31
    Möbel Walther VZ 0,1/106,1
    Sanacorp 0,1/83,19
    P&T Technology 0,15/62,79
    Salzgitter 0,17/58,08
    Greiffenberger 0,14/37,93
    Washtec 0,16/34,97
    Spar VZ 0,1/31,08
    Allbecon 0,12/26,03
    Andreae-Noris Zahn 0,11/24,47
    Vogt electronic VZ 0,06/22,22
    Sixt VZ 0,14/18,82
    Volkswagen VZ 0,16/10,22
    Vogt electronic ST 0,06/9,97
    WürttLeben 0,17/8,68
    Nordwest Handel 0,05/6,28
    Softline 0,14/4,84



    Basis: billigste 2 KUV-Dezile aus 565 BO-Aktien > 5 Mio.


    Schaltbau 0,14/380,6
    Albis 0,15/253,12
    Brüder Mannesmann 0,09/164,13
    Alno 0,1/120,31
    Möbel Walther VZ 0,1/106,1
    Interseroh 0,23/98,32
    Sanacorp 0,1/83,19
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    P&T Technology 0,15/62,79
    Curtis 0,18/58,33
    Salzgitter 0,17/58,08
    Frosta 0,21/57,89
    Norddt. Affinerie 0,21/57,5
    Schloß Wachenheim 0,21/49,85
    Greiffenberger 0,14/37,93
    Washtec 0,16/34,97
    Spar VZ 0,1/31,08
    Bilfinger Berger 0,25/27,27
    Wanderer 0,18/27,05
    Allbecon 0,12/26,03



    Basis: billigste 3 KUV-Dezile aus 565 BO-Aktien > 5 Mio.


    Schaltbau 0,14/380,6
    Albis 0,15/253,12
    Brüder Mannesmann 0,09/164,13
    Alno 0,1/120,31
    Essanelle Hair Group 0,27/118,75
    Möbel Walther VZ 0,1/106,1
    Interseroh 0,23/98,32
    Max Holding 0,28/96,88
    Cinemax 0,31/87,5
    Sanacorp 0,1/83,19
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    Norddt. Steingut 0,3/74,44
    R. Stahl 0,37/70,93
    P&T Technology 0,15/62,79
    Eurokai VZ 0,33/62,31
    Curtis 0,18/58,33
    Salzgitter 0,17/58,08
    Frosta 0,21/57,89
    Norddt. Affinerie 0,21/57,5
    Schloß Wachenheim 0,21/49,85
    Haitec 0,36/44




    Basis: billigste 4 KUV-Dezile aus 565 BO-Aktien > 5 Mio.


    Primacom 0,43/501,35
    Schaltbau 0,14/380,6
    Albis 0,15/253,12
    Euromed 0,44/219,67
    Brüder Mannesmann 0,09/164,13
    Alno 0,1/120,31
    Essanelle Hair Group 0,27/118,75
    Allgeier Computer 0,39/117,92
    Möbel Walther VZ 0,1/106,1
    Burgbad VZ 0,46/100,47
    Interseroh 0,23/98,32
    Max Holding 0,28/96,88
    Cinemax 0,31/87,5
    Sanacorp 0,1/83,19
    Hans Einhell VZ 0,43/82,94
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    Norddt. Steingut 0,3/74,44
    R. Stahl 0,37/70,93
    CeWe Color 0,41/67,23
    Hymer 0,43/66,67


    --------------


    Unangenehm fiel bei der Erstellung unter anderem auf:
    1) Manche Aktien sind nur auf die Liste gelangt, weil sie einer bestimmten Gattung angehören. Z.B. die VZ von Volkswagen, die Stämme haben es nicht geschafft, obwohl es ja nun mal das gleiche Unternehmen ist.
    2) Bei marktengen Aktien ist die RS mitunter recht willkürlich, da an einzelnen Tagen die Kurse stark schwanken können oder gar kein Handel stattfindet. Ich habe versucht, immer den Wert von dem Börsenplatz mit den höchsten Umsätzen zu verwenden. Es gab Fälle, wo die RS am Börsenplatz A 20% höher war als am Börsenplatz B. Es ist folglich auch damit zu rechnen, dass die RS bei Erhebung einen Tag früher/später ähnliche Abweichungen aufweist.
    3) Brüder Mannesmann sind unangenehm gut plaziert.
    4) Brüder Mannesmann heißen gar nicht Mannesmann, sondern Schafstein.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • Quote

    Unangenehm fiel bei der Erstellung unter anderem auf:
    ....
    3) Brüder Mannesmann sind unangenehm gut plaziert.


    Hehe, da stolperst du wohl über eine echte Würg-Aktie, egal, wie du den Filter einstellst... Kann ich nachvollziehen - ging mir seinerzeit bei Alno genauso.


    Bin mal gespannt, ob du die Kröte schluckst ;o)

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

  • Die RS ist zunächst eine absolute, also die 52-Wochen-Performance. Relativ dann halt untereinander. Wie man im ersten Dezil sieht, ist etwa ab Volkswagen die Stärke wirklich sehr relativ, nämlich nur noch gegenüber dem Restdezil outperformend, aber schlechter als der CDax. Die Top-20 aus dem billigsten Dezil scheinen mir so einige Problemfälle zu beherbergen, lieber habe ich die Listen unter Einbeziehung von Dezil 2 und 3. Ab 4 wird es wieder schlechter und die Kennzahlen zunehmend unattraktiv.


    An den Brüdern Mannesmann bzw. Schafstein mißfällt mir, dass die ihre Wurstfinger auch bei Saltus drin haben. Das muß ich mir noch mal anschauen, was die da hin- und herschieben. Rein mechanisch traue ich mich noch nicht, da schaue ich mir erst noch andere Kennzahlen an, von wem die Werte gepusht werden etc.


    Große Neukäufe plane ich derzeit eigentlich nicht, da dachte ich eher an November und davor einen ruhigen Sommer. Ausnahme vielleicht Lanxess.


    Auf der Liste fehlen übrigens BB Biotech und BB Medtech (sind ja quasi Fonds) sowie Winkler + Dünnebier, weil die übernommen worden sind.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • Ich verlagere das etwas willkürliche KUV+RS-Depot mal aus dem Sammelthread hierher:


    Nach 11 Monaten sieht es so aus:


    INTERSEROH AG 89,2%
    SANACORP PHARMAHANDEL AG VORZUGSAKTIEN 82,32%
    EUROKAI KGAA VORZUGSAKTIEN 80,94%
    STO AG INHABER-VORZUGSAKT. 46,44%
    AXA KONZERN AG STAMMAKTIEN 45,59%
    WANDERER-WERKE AG STAMMAKTIEN 29,44%
    KAP-BETEILIGUNGS-AG 23,68%
    SEKTKELLEREI SCHLOSS WACHEN.AG 19,64%
    PC-WARE AG INFORM.TECHNOLOGIES 11,56%
    KSB AG INHABER-VORZUGSAKT. 1,89%
    MAXDATA AG AKTIEN -3,37%
    WUERTTEMB.LEBENSVERSICHERUNGAG STAMMAKTIEN -6,69%
    BERENTZEN-GRUPPE AG VORZUGSAKTIEN -22,22%


    Gesamt: 30,78% (ohne Dividenden)
    CDax: 7,06%


    Der einzige Rohrkrepierer war Berentzen, es bleibt die tendenzielle Underperformance von Finanz- und Technologie-Titeln.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

    Edited once, last by Herakles ().

  • Aktuell aus dem Dax100 unter den billigsten 565 BO-Aktien nach KUV:


    1. Dezil:
    32. Karstadt-Quelle
    35. Hochtief***
    35. Volkswagen
    35. WCM
    53. Thyssen Krupp
    (von 53)


    2. Dezil:
    61. Salzgitter***
    61. Tui
    67. Thiel
    73. Norddt. Affinerie***
    83. Metro
    83. IWKA
    83. Daimler-Chrysler
    89. Bilfinger-Berger
    (von 113)


    3. Dezil
    114. Celesio
    114. Lufthansa
    139. MAN
    153. Allianz
    153. Hannover Rück
    168. MG Technologies
    (von 168 )


    4. Dezil
    172. Rheinmetall
    194. Leoni
    198. Douglas
    198. Deutsche Post
    203. Fresenius
    213. BMW
    213. Münchner Rück
    224. Heidelberger Druck
    (von 224)


    Nur Hochtief, Salzgitter und Norddt. Affinerie schaffen es per RS in die entsprechende TOP-20-Liste. Hochtief beerbt da gegenüber dem Vormonat übrigens Bilfinger-Berger.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

    Edited once, last by Herakles ().

  • Update 13.05.05


    1. Dezil
    Unternehmen KUV 52W Ranglistenplatzänderung
    Schaltbau 0,11 195,52 0
    Brüder Mannesmann 0,09 187,06 +1
    Albis Leasing 0,17 159,07 -1
    Möbel Walther VZ 0,13 119,3 +1
    Alno 0,1 118,01 -1
    #Maternus-Kliniken 0,18 113,75 +19
    Sanacorp VZ 0,1 78,66 -1
    #Curtis 0,17 53,15 -5 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-2. Dezil)
    #IM Internationalmedia 0,13 49,02 +36
    WashTec 0,17 45,23 0
    #Hochtief 0,15 37,51 +10
    #Herlitz 0,14 36,25 +10
    Sixt VZ 0,14 34,98 +2
    Allbecon 0,12 34,29 -2
    #CineMedia 0,12 20,74 +13
    Andreae-Noris Zahn 0,11 19,1 -3
    #Wanderer 0,18 17,53 -14 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-2. Dezil)
    Softline 0,13 17,31 +2
    #PC-Ware 0,15 13,29 +4
    #Stöhr 0,18 12,87 +7 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-2. Dezil)


    # = neu in Top-20
    Curtis, Wanderer u. Stöhr sind vom 2. ins 1. Dezil aufgestiegen


    Raus:
    P&T Technology
    Salzgitter
    Greiffenberger
    Spar VZ (Übernahme)
    Vogt electronic VZ
    Volkswagen VZ
    Vogt electronic
    WürttLeben
    Nordwest Handel



    1.-2. Dezil
    Unternehmen KUV 52W Ranglistenplatzänderung
    Schaltbau 0,11 195,52 0
    Brüder Mannesmann 0,09 187,06 +1
    Albis Leasing 0,17 159,07 -1
    Möbel Walther VZ 0,13 119,3 +2
    Alno 0,1 118,01 -1
    #Maternus-Kliniken 0,18 113,75 +43
    Interseroh 0,23 107,84 -1
    Frosta 0,27 94,64 +4
    Salzgitter 0,19 80,43 +2
    Sanacorp VZ 0,1 78,66 -3
    #Essanelle Hair Group 0,25 75,71 -12 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-3. Dezil)
    #Saltus Technology 0,27 74,8 +10 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-3. Dezil)
    Norddt. Affinerie 0,21 53,43 0
    #CinemaxX 0,28 53,17 -13 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-3. Dezil)
    Curtis 0,17 53,15 -5
    #IM Internationalmedia 0,13 49,02 +77
    WashTec 0,17 45,23 -1
    #AXA Konzern 0,24 42,15 +10
    #Tiptel 0,27 39,32 +52
    #Hochtief 0,15 37,51 +23


    # = neu in Top-20
    Essanelle, Saltus und Cinemaxx sind vom 3. ins 2. Dezil aufgestiegen


    Raus:
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    P&T Technology 0,15/62,79
    Schloß Wachenheim 0,21/49,85
    Greiffenberger 0,14/37,93
    Spar VZ 0,1/31,08 (Übernahme)
    Bilfinger Berger 0,25/27,27
    Wanderer 0,18/27,05
    Allbecon 0,12/26,03



    1.-3. Dezil
    Unternehmen KUV 52W Ranglistenplatzänderung
    #PrimaCom 0,4 937,21 0 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-4. Dezil)
    P & T Technology 0,38 213,95 +13
    Schaltbau 0,11 195,52 -2
    Brüder Mannesmann 0,09 187,06 -1
    Albis Leasing 0,17 159,07 -3
    Möbel Walther VZ 0,13 119,3 0
    Alno 0,1 118,01 -3
    #Maternus-Kliniken 0,18 113,75 +67
    Interseroh 0,23 107,84 -2
    #Euromed 0,36 103,75 -7 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-4. Dezil)
    Frosta 0,27 94,64 +7
    Eurokai VZ 0,36 89,47 +3
    R. Stahl 0,33 84,81 0
    Salzgitter 0,19 80,43 +3
    Sanacorp VZ 0,1 78,66 -5
    #Allgeier Computer 0,36 77,74 -11 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-4. Dezil)
    Essanelle Hair Group 0,25 75,71 -12
    #Saltus Technology 0,27 74,8 +10
    #CeWe Color 0,38 57,37 -5 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-4. Dezil)
    #Köhler & Krenzer 0,37 54,08 -3 (wg. Vergleichbarkeit aus Liste 1.-4. Dezil)


    # = neu in Top-20
    PrimaCom, Euromed, Allgeier, CeWe Color und Köhler & Krenzer sind vom 4. ins 3. Dezil aufgestiegen


    Raus:
    Max Holding 0,28/96,88
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    Norddt. Steingut 0,3/74,44
    Curtis 0,18/58,33
    Norddt. Affinerie 0,21/57,5
    Schloß Wachenheim 0,21/49,85
    Haitec 0,36/44




    1.-4. Dezil
    Unternehmen KUV 52W Ranglistenplatzänderung
    PrimaCom 0,4 937,21 0
    #P & T Technology 0,38 213,95 +22
    Schaltbau 0,11 195,52 -1
    Brüder Mannesmann 0,09 187,06 +1
    Albis Leasing 0,17 159,07 -2
    Burgbad VZ 0,52 147,27 +4
    Möbel Walther VZ 0,13 119,3 +2
    Alno 0,1 118,01 -2
    #Maternus-Kliniken 0,18 113,75 +97
    Interseroh 0,23 107,84 -1
    Euromed 0,36 103,75 -7
    Einhell, Hans VZ 0,43 100,75 +3
    #Frosta 0,27 94,64 +15
    #Eurokai VZ 0,36 89,47 +10
    #Linos 0,51 85 (Neu)
    R. Stahl 0,33 84,81 +2
    #Salzgitter 0,19 80,43 +10
    Sanacorp VZ 0,1 78,66 -4
    Allgeier Computer 0,36 77,74 -11
    Essanelle Hair Group 0,25 75,71 -13


    # = neu in Top-20
    Linos ist neu ins 4. Dezil aufgestiegen



    Raus:
    Max Holding 0,28/96,88
    Cinemax 0,31/87,5
    Ehlebracht VZ 0,23/75,44
    Norddt. Steingut 0,3/74,44
    CeWe Color 0,41/67,23
    Hymer 0,43/66,67

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • Jahresbilanz des KUV+RS-Depots:


    31,51% im Plus (zuzüglich Dividenden)
    (CDax 14,95%)


    SANACORP PHARMAHANDEL AG 114,94%
    INTERSEROH AG 90,33%
    EUROKAI VORZUGSAKTIEN 77,95%
    AXA KONZERN AG STAMMAKTIEN 60,88%
    STO AG INHABER-VORZUGSAKT. 48,54%
    SEKTKELLEREI SCHLOSS WACHEN.AG INHABER-AKTIEN 32,12%
    KAP-BETEILIGUNGS-AG 28,95%
    WANDERER-WERKE AG STAMMAKTIEN 27,56%
    PC-WARE AG 13,06%
    KSB AG INHABER-VORZUGSAKT. 10,04%
    MAXDATA AG AKTIEN O.N. 4,49%
    WUERTTEMB.LEBENSVERSICHERUNG AG -3,43%
    BERENTZEN-GRUPPE AG O.N.VORZUGSAKTIEN -12,59%


    Das Gesamtdepot bot nie Anlaß zur Sorge, allerdings brauchte es den Januareffekt, um richtig in Fahrt zu kommen.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • Hier die Top20 aus dem billigsten KUV-Dezil, Stand 17.06.05


    Unternehmen KUV RS52
    Brüder Mannesmann 0,07 170
    Schaltbau 0,11 141,22
    Albis Leasing 0,18 131,18
    MDB 0,17 108,49
    Sanacorp VZ 0,12 105,49
    Möbel Walther VZ 0,13 75,28
    AXA Konzern 0,14 65,83
    Sixt VZ 0,18 51,97
    Hochtief 0,17 47,92
    Alno 0,08 37,5
    Herlitz 0,15 36,45
    Greiffenberger 0,11 35,55
    WashTec 0,18 35,2
    Wanderer 0,18 25,77
    Andreae-Noris Zahn 0,11 23,16
    IM Internationalmedia 0,14 23,08
    CineMedia 0,12 22,73
    Maxdata 0,18 21,43
    PC-Ware 0,15 20,47
    Volkswagen VZ 0,17 18,39

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • @ MB


    Quote

    So wie der Chart ausschaut, würde ich die Aktie nicht kaufen. Seit Feb. intakter Abwärtstrend.


    Jaja, der klassische Ringkampf zwischen Fundis und Charties. Ein Chartie hätte wohl bei 3,30 begeistert zugegriffen, weil der Aufwärtstrend so schön intakt war. Der Fundi freut sich, wenn er demnächst bei 1,65 zum halben Preis zum Zug kommt.


    Ich mit meiner Aldi-Mentalität kauf im Zweifelsfall lieber zu 1,50 ;o)

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

  • Top 20 Dezil 1-2


    Unternehmen KUV RS52
    Brüder Mannesmann 0,07 170
    Maternus-Kliniken 0,22 160,53
    Schaltbau 0,11 141,22
    Albis Leasing 0,18 131,18
    P & T Technology 0,27 130,61
    Salzgitter 0,23 130,21
    MDB 0,17 108,49
    Sanacorp VZ 0,12 105,49
    Interseroh 0,23 79,76
    Saltus Technology 0,28 79,6
    Möbel Walther VZ 0,13 75,28
    Essanelle Hair Group 0,23 67,78
    AXA Konzern 0,14 65,83
    Arbomedia 0,23 65
    Norddt. Affinerie 0,23 58,26
    Sixt VZ 0,18 51,97
    Sto VZ 0,21 48,58
    Hochtief 0,17 47,92
    AVA 0,26 39,42
    TUI 0,2 39,4


    ---------------


    Top 20 Dezil 1-3


    Unternehmen KUV RS52
    Brüder Mannesmann 0,07 170
    Maternus-Kliniken 0,22 160,53
    Schaltbau 0,11 141,22
    Albis Leasing 0,18 131,18
    P & T Technology 0,27 130,61
    Salzgitter 0,23 130,21
    R. Stahl 0,42 113,94
    MDB 0,17 108,49
    Frosta 0,29 107,91
    Sanacorp VZ 0,12 105,49
    Euromed 0,3 92,86
    Eurokai VZ 0,31 84,92
    Interseroh 0,23 79,76
    Saltus Technology 0,28 79,6
    Möbel Walther VZ 0,13 75,28
    Essanelle Hair Group 0,23 67,78
    Einhell, Hans VZ 0,42 66,24
    AXA Konzern 0,14 65,83
    Arbomedia 0,23 65
    Hymer 0,43 64,62


    -------------------


    Top 20 Dezil 1-4


    Unternehmen KUV RS52
    PrimaCom 0,45 803,45
    Brüder Mannesmann 0,07 170
    Maternus-Kliniken 0,22 160,53
    Schaltbau 0,11 141,22
    Albis Leasing 0,18 131,18
    P & T Technology 0,27 130,61
    Salzgitter 0,23 130,21
    Rücker 0,46 115,1
    R. Stahl 0,42 113,94
    Allgeier Computer 0,47 108,93
    MDB 0,17 108,49
    Frosta 0,29 107,91
    Sanacorp VZ 0,12 105,49
    CeWe Color 0,5 95,55
    Euromed 0,3 92,86
    Eurokai VZ 0,31 84,92
    Interseroh 0,23 79,76
    Saltus Technology 0,28 79,6
    Möbel Walther VZ 0,13 75,28
    Essanelle Hair Group 0,23 67,78

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

  • Bei mir liegen die Mannesmann Brüder auf Platz 13. Mal sehen wer sie als erstes kauft. Oder hat sie vielleicht schon jemand und wollte sich nur nicht outen? ;)

    They did not know it was impossible, so they did it! --Mark Twain

  • Quote

    Original von Herakles


    Basis: billigste 4 KUV-Dezile aus 565 BO-Aktien > 5 Mio.


    ...
    Burgbad VZ 0,46/100,47
    ...


    Hallo Herakles,


    Burgbad hatte in Deiner Liste das mit 0,46 höchste KUV in den 4 KUV-Dezilen aus den BO-Aktien.


    falls ich richtig verstanden habe wählst Du so aus:
    1. Alle Aktien
    2. Daraus z.B die ersten 4 Dezillen (schlechtester mit 0,46)
    3. Daraus Aktien mit der beste RS


    O`S wählt in seiner Meilensteinstrategie so aus:
    1. Alle Aktien
    2. Daraus Aktien mit einer bestimmten Marktkapitalisierung
    3. Daraus Aktien mit einem KUV < 1,5
    4. Daraus Aktien mit der besten RS


    Deine Auswahl lässt also im Gegensatz zu O`S die mit geringer Marktkapitalierung drin und filtert Werte mit einem noch guten KUV raus. Ich bin der Meinung, dass Du dadurch Werte in Deiner Liste hast, die kaum handelbar sind. Darüberhinaus werden fundamental gute Werte (auch mit hohen RS) herausgefiltert. Vielleicht könntest Du mal was zu Deinen Filterregeln sagen und warum diese gerade so gewählt wurden?


    Lieben Gruß
    Martin

  • Das sind eigentlich nicht meine Filterregeln, sondern die von O'S selbst. In seiner Untersuchung sind die Aktien umso ertragsreicher je kleiner ihre Marktkapitalisierung ist. Und je geringer ihr KUV (+ RS). Bloß muß der gute Mann halt Fonds verkaufen, deshalb sagt er - entgegen den Ergebnissen seiner eigenen Studie - Small Caps sind böse und nimmt ein woher auch immer gezogenen Grenze für das KUV, damit er genug hochliquide, Großfonds-geeignete Aktien zusammenkriegt (was in den USA auch noch viel einfacher als in D ist, wegen der bloßen Menge.).


    Ich werfe aber zwangsläufig Micro-Caps raus, weil die bei BO nicht erfasst sind, außerdem gebe ich in den Filter ich glaube Minimum 5 Mio. für die Marktkapitaliserung ein. Gegenüber manchen hier im Forum besprochenen Werten also schon Dickschiffe :-)


    Schließlich würde ich mich auch - ebenfalls im Gegensatz zu O'S Studie - derzeit nicht trauen, einfach mechanisch die Liste zu kaufen. Da schaue ich noch auf andere Kennzahlen wie KBV, KCV, KGV etc. oder weiche Faktoren wie vertrauenswürdiges Management ( Brüder Mannesmann habe ich immer noch nicht :-) ), soweit mir das mein Laienverstand erlaubt. Dieses Laientum macht umgekehrt natürlich das mechanische Vorgehen so reizvoll...


    Und es werden bestimmt etliche gute Werte rausgefiltert. Hauptsache, es bleiben keine - oder nur wenige - schlechte Werte drin.

    Bekanntlich hält man ja nur jene Menschen für normal, die man noch nicht so gut kennt. (SPON)

    Edited once, last by Herakles ().

  • Nachdem speziell die KUV+RS-Strategie hier so gerne diskutiert wird, nochmals die Methode von O'S (Buch S. 282):


    - Basis "alle Aktien", d.h. bei O'S Aktien ab Kapitalisierung von 150 mio USD
    - davon Aktien mit KUV unter 1,0
    - davon die 50 Aktien mit der höchsten RS über 1 Jahr


    Es ist also eine seiner "Top-50-Strategien", die übrigens generell schlechter abschneiden als seine Dezil-basierten Strategien. Bei Kombinations-Strategien wie KUV+RS ist das aber wohl die methodisch einfachste Lösung.


    Mein Kritikpunkt an O'S: Die Strategie hat relativ laxe Kriterien für das KUV - in meiner Datenbank haben derzeit mehr als die Hälfte aller Aktien ein KUV unter 1. Die Anforderungen an RS sind bei so einer großen Aktienzahl entsprechend hoch. In meiner Datenbank liegt die RS-Hürde für 50 Top-RS-Aktien mit KUV unter 1 derzeit bei einem Kursgewinn von mindestens 70% im letzten Jahr.


    Bei Einzelbetrachtung der Kennzahlen ist aber justament das KUV die aussagekräftigste Kennzahl - eine reine KUV-Strategie bringt bessere Ergebnisse als eine reine RS-Strategie. Ich fände es deshalb naheliegender, relativ laxe Anforderungen an die RS zu stellen, und aus diesen "Nicht-Losern" dann die 50 Aktien mit knallhartem KUV zu filtern.


    Wenn ich z.B. in der Datenbank erstmal die besseren 50% bei der RS nehme, dann kommen Aktien ab 14,4% Kursgewinn rein. Damit sind die extremen Bleienten schon mal raus. Die 50 härtesten KUV-Aktien aus dieser Auswahl haben ein KUV von unter 0,23. Das ist eine völlig andere Stichprobe als bei O'S: Ich bekomme das, was ich als Antizykliker will, nämlich sehr billige Aktien, die kein fallendes Messer (mehr) darstellen.


    Nochmal konkret die Unterschiede:
    KUV+RS bei O'S: mind. 70% Kursgewinn, KUV max. 1,0
    KUV+RS a la witchdream: mind. 14% Kursgewinn, KUV max. 0,23


    Und daß man als Kleinanleger im Gegensatz zu O'S auf leckere microcaps nicht verzichten muß, ist hier ja schon deutlich gesagt worden ;o)

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

    Edited once, last by witchdream ().

  • PS: Wenn man die microcaps rausläßt, dann reduzieren sich bei der O'S-Methode die Anforderungen an die RS bei den Top-50 ein bißchen.


    Mal konkret mit meiner Datenbank durchgespielt:
    - Basis 765 Aktien
    - davon 325 mit Kapitalisierung über 100 mio ¤
    - davon 194 mit KUV unter 1
    - davon die 50 Aktien mit der höchsten RS (sortiert nach RS, mit Angabe von Cap, KUV und RS):


    EUROKAI 218,85 0,45 165,5%
    BERL.-HANN.HYP.BK AG O.N. 1.527,24 0,78 138,3%
    SALZGITTER AG O.N. 1.394,41 0,23 130,9%
    ELEXIS AG O.N. 125,12 1,00 128,6%
    CEWE COLOR HOLDING O.N. 217,26 0,51 126,3%
    R. STAHL AG O.N. 106,03 0,42 124,0%
    CURANUM AG 122,66 0,68 123,2%
    SANACORP PHARMAHAN.VZO 272,42 0,12 106,0%
    SPAR HANDELS-AG IN.ST 498,72 0,08 101,4%
    PFLEIDERER AG 599,72 0,59 98,4%
    AXA KONZERN VZO O.N. 1.808,26 0,23 85,3%
    SIXT AG ST O.N. 476,97 0,21 80,6%
    DRILLISCH AG O.N. 125,21 0,36 77,8%
    SIXT AG VZO O.N. 402,66 0,18 76,4%
    KAESSBOHRER O.N. 119,81 0,78 74,8%
    HYMER AG O.N. 339,40 0,47 73,2%
    BIOTEST AG VZ O.N. 126,80 0,58 71,4%
    AXA KONZERN O.N. 1.833,25 0,24 71,1%
    AUTANIA AG INDUSTRIE.O.N. 103,31 0,98 70,3%
    BIOTEST AG ST O.N. 157,60 0,72 69,8%
    K+S AG O.N. 1.986,88 0,87 69,4%
    BAY.HYPO-VEREINSBK.O.N. 16.251,76 0,68 69,1%
    HANS EINHELL AG VZO O.N. 142,67 0,41 67,3%
    KULMBACHER BRAUEREI AG 134,40 0,67 66,7%
    GERRY WEBER INTERNAT.O.N. 265,61 0,77 65,2%
    INTERSEROH VERW.SEK. O.N. 207,62 0,20 62,6%
    STO AG VZO O.N. 143,68 0,21 59,3%
    CONTINENTAL AG O.N. 8.216,10 0,71 59,3%
    HEIDELBERGCEMENT ST O.N. 5.936,26 0,93 58,8%
    FRESENIUS AG VZ O.ST O.N. 3.841,08 0,53 58,6%
    SARTORIUS AG VZO O.N. 301,73 0,65 58,0%
    Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs 987,48 0,68 55,7%
    HOCHTIEF AG 1.830,96 0,15 53,8%
    NORDDT.AFFINERIE O.N. 575,31 0,23 51,5%
    TARKETT SOMMER AG O.N. 697,79 0,49 50,2%
    HAWESKO HOLDING AG SVG 145,69 0,51 50,2%
    CONSTANTIN FILM AG O.N. 138,89 0,56 48,3%
    FRESENIUS AG O.N. ST 3.759,88 0,52 47,4%
    BANKGES.BERLIN AG AK.O.N. 2.938,02 0,38 47,0%
    TUI AG O.N. 3.682,38 0,20 46,3%
    VATTENFALL EUROPE AG 7.532,31 0,89 46,1%
    GRAMMER AG O.N. 290,61 0,35 45,0%
    ADIDAS-SALOMON AG O.N. 6.489,58 1,00 44,8%
    SCHLOTT GRUPPE AG O.N. 169,54 0,29 44,2%
    SARTORIUS AG O.N. 306,85 0,66 43,9%
    BECHTLE AG O.N. 387,11 0,36 43,8%
    SUED-CHEMIE 494,32 0,65 41,5%
    BILFINGER BERGER AG 1.417,24 0,26 41,2%
    RWE AG VZO O.N. 26.933,58 0,66 40,2%
    EUROHYPO AG O.N. 8.082,63 0,79 40,1%

    "Manchmal ist nichts zum Thema schreiben auch eine Lösung."

    nixda

  • Quote

    Original von Herakles
    Das sind eigentlich nicht meine Filterregeln, sondern die von O'S selbst. In seiner Untersuchung sind die Aktien umso ertragsreicher je kleiner ihre Marktkapitalisierung ist. Und je geringer ihr KUV (+ RS).


    Danke für Deine ausführliche Antwort. Klingt für mich alles plausibel. Habe noch einmal nachgesehen wo ungefähr die "Grenzen" in Dezilen zwischen "guten und schlechten" Aktien bei O`S sind.


    Einteilung nach Dezilen:
    Darstellung wie viele Dezilen einen guten Wert über dem Durchnitt von 13,23 % für die Gruppe Alle Aktien erreicht haben:
    KUV: 4 Dezilen (S. 164); 4. Dezil 15,64 % (5. Dezil mit 13,91 % noch knapp über Durchschnitt)
    KBC: 4 Dezilen (S. 123); 4. Dezil 14,37 %
    KCV: 3 Dezilen (S. 145); 3. Dezil 14,19 %
    RS: 3 Dezilen (S. 277); 3. Dezil 14,74 % (5. Dezil mit 13,26 % wieder knapp über Durchschnitt)
    KGV: 3 Dezilen (S. 100); 3. Dezil 15,40 % (4. Dezil mit 13,60 % noch knapp über Durchschnitt)



    Deine 4 Dezilen bei der Auswahl nach KUV sind also nach O`S gut gewählt! ;)


    Die geringste MCAP bei B: O ist gerade Kögel mit 2,63 Mio. ¤. Mich würden Deine persönlichen Erfahrungen (besonders die negativen) interessieren, die Du mit dem Handel mit engen Papieren gemacht hast.