Beteiligungen an Luxusgütern

  • Ich bin über youtube auf die Plattform "timeless" aufmerksam geworden.

    Dort kann man Anteile an Autos, Uhren, Sneakers, Fussballkarten und allem unnötigen Luxuskram was man sich noch so vorstellen kann erwerben.

    Wenn der Artikel verkauft wird erhält jeder Anteilseigner das Geld ausgezahlt. Die Anteile können aber jederzeit zwischen den Usern der Plattform gehandelt werden.


    Finde die Idee ganz interessant zum Diversifizieren und um mit kleinem Geld im Luxussegment mitzuspielen.

    Bin gerade am Einlesen was die Absicherung, Gebühren,... angeht.


    Kennt jemand die Plattform oder ähnliche?

    https://www.timeless.investments/

  • Bin gerade am Einlesen was die Absicherung, Gebühren,... angeht.

    Erster Eindruck: Firma aus 2018, wenig User, man hat also ggfs das Problem den "greater fool" für seine Anteile zu finden <X

    Käufer von Neuemission oder bei Übernahme von Anteilen zahlt 2% Gebühren. Je nach Artikel fallen 1-6% Management Gebühr (pro Jahr?) für Lagerung, etc. an.

    Man muss App runterladen und sich voll identifizieren um die Angebote sehen zu können....


    direkt ein Schnäppchen gefunden: altes NES Spiel für $150.000 ^^

    https://rallyrd.com/collections/1985-super-mario-bros/


    Edith:

    Nach dem Studium der 17seitigen Verbraucherinformationen scheidet timeless für mich als Plattform aus:

    • "Der Verbraucher als Token-Inhaber hat keinerlei Rechte durch den Timeless-Token. Timeless-Token selbst stellen insbesondere kein Miteigentumsanteil an einem bestimmten Sammlerstück dar." Verstehe ich nicht. Wozu habe ich denn sonst die Token?
    • alle Risiken werden auf den Käufer abgewälzt (wenn die sich ein Plagiat andrehen lassen, zu niedrig oder sonst unpassend versichern,....)
    • der Käufer erhält "Utility-Tokens" in der Blockchain der Plattform (dessen Funktion und Sicherheit ich nicht bewerten kann)
    • den private Key für den Account des Users behält die Plattform
    • ich kann meine Tokens nur über die Plattform handeln, wenn ich Glück habe..... "wird dem Verbraucher nach freiem Ermessen von Timeless die Möglichkeit eingeräumt über die App eigene, auf Timeless erworbene Anteile zum Verkauf an registrierte und ebenfalls für das Trading freigeschaltete Verbraucher anzubieten."

    Ist mir alles zu kompliziert. Was bringen mir Tokens die ich nicht im Besitz habe? Das interessiert mich als Kunde doch herzlich wenig wie die andere Seite sich intern organisiert. Ob die Excel Listen führen oder eine Blockchain macht für mich doch keinen Unterschied, oder?

    Warum muss das über diese Partnerfirmen laufen, was bringt mir das als Kunde für einen "Benefit" nochmal Verträge und weitere AGBs nur allein für die Zahlungsabwicklung einzugehen?


    Auf den ersten Blick sieht die Plattform von Lando sehr ähnlich aus. Da ziehe ich mir jetzt mal das kleingedruckte rein :thumbsup:

  • Was ist das? ich bekomme nur einen Login Screen.

    Auch so eine Plattform.

    Bei mir wird eine Seite mit Infos angezeigt. Versuche mal einen anderen Browser oder Inkognito Tab.


    Aber Du hast Recht, besonders weit kommt man nicht. Man muss sich die App installieren, registrieren, legitimieren bevor man wirklich was sehen kann


    Lando hast Du Erfahrungen / mehr Infos zu dem Portal?

    Ich habe mir gerade die Papiere zu einen Auto angeschaut (BMW 3er Lightwight). Für das Fahrzeug wird wohl eine Firma gegründet und die Anteilskäufer erhalten dann shares an der LLC. Diese können nur von US Bürgern gehalten werden....

  • Das ist eine der Firmen, in die Howard Lindzon investiert hatte. Sie ist auf der Liste seiner Investitionen howardlindzon.com

    und er hat sie gelegentlich in seinem Blog erwähnt und drüber getwittert. Habe das nur am Rande mitgekriegt.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Everything will be allright!

  • Ich bin über youtube auf die Plattform "timeless" aufmerksam geworden.



    Kennt jemand die Plattform oder ähnliche?

    https://www.timeless.investments/

    https://wengfineart.com/?p=new…form-timeless-investments


    Quote

    Weng-Fine-Art-Tochter ArtXX verkauft erste Edition über NFT-Plattform Timeless Investments

    15 SEP. 2021 / PRESSEMITTEILUNGEN


    Am 16. September 2021 können Privatpersonen zum ersten Mal NFT-Anteile an einer Edition der ArtXX AG („Weng Contemporary“) erwerben. Die NFTs zu “Balloon Animals, Set I” des weltberühmten Künstlers Jeff Koons werden auf der Plattform des Berliner Startups Timeless Investments angeboten.



    ;)

  • Grundsätzlich halte ich ja nicht viel von NFTs. Ein Problem der NFTs könnte WFA aber beheben: Es ist bei NFTs ziemlich schwierig festzustellen, ob der Emittent der NFTs überhaupt Inhaber des Rechtes ist, das in den NFTs verbrieft und gehandelt wird.


    Ich vermute daher, das zukünftige Geschäftsmodell sieht dann so aus: WFA kauft ein Kunstwerk für 1000 Geldeinheiten, und emittiert dann 1000 NFTs für 2 Geldeinheiten. D.h. WFA emittiert NFTs (jedes für sich ein kleines IPO) und verwahrt das Underlying gegen Gebühr. Da wie bei IPOs bei Kunstwerken auch niemand genau weiß, wieviel das Ding wert ist, das einem da angeboten wird....


    Während die 360X Art AG / Deutsche Börse den Marktplatz zu Verfügung stellt,

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

    Edited once, last by nixda ().

  • Ich hatte mir tatsächlich vor 4 oder 5 Jahren mal überlegt einen Ford Capri zu kaufen, weil ich den aus meiner Kindheit noch ikonisch für die derzeitige Zeit im Kopf habe. War mir damals aber schon zu teuer und alte Autos haben erhebliche Costs of Carry.

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

  • Soweit richtig, die Preise normalisieren sich wieder und die Aufgelder bei Rolex auf den Listenpreis bauen sich ab.

    Aber der Artikel hat nicht viel mit Luxus Uhren und "dem freien Fall" zu tun. Ne Patek, AP, RM oder anderes in dem Kaliber bekommt man nicht "für billig". Die liegen in starken Händen bzw Tresoren und die Firmen sind nicht an der Börse notiert....