Landos Hokuspokus

  • Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Wies aussieht Analysten-Downgrades wegen zu niedrigen Auftragseingängen und angebl. schlechten Aussichten für USA und China. Sagt zumindest Google.


    Wahrscheinlich macht Teslas Laster jetzt die Eisenbahn platt ;-)

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Und was sagen die "Sterne" zum gegenwärtigen Marktgeschehen?


    In Fortführung des hier


    Landos Hokuspokus


    gesagten hätte man den DAX am 14.4.17 (12.109) verkaufen sollen und soll ihn am 16.3.2018 wieder kaufen.


    Demnach wäre die Korrektur Mitte März zuende.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Vossloh


    Wird jetzt keinen interessieren, aber Mars strich am 1.4.18 über den Ort der Ekliptik, wo der Uranus beim Börsengang stand, genauso wie am 6.11.14 und am 10.10.16, wo diese Transite Tiefs markierten.



    Übrigens bei dem schönen Wetter gut zu sehen, die Venus ist wieder Abendstern, nicht ganz so strahlend, da jenseits der Sonne so weit weg wie es geht und Jupiter geht gg 23 Uhr auf.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

    Einmal editiert, zuletzt von Lando ()

  • Kein Wunder, dass es zum großen Handelskrieg kommt, der Mars ist uns so nahe wie angeblich seit 60.000 Jahren nicht (das habe ich nur gelesen und nicht überprüft), am 27.7. steht er mit der Erde in Konjunktion, heliozentrisch gesehen; dazu kommt noch Mondfinsternis und Erdferne desselben.


    Alle sichtbaren Planeten am Nachthimmel, Venus als sich verabschiedender Abendstern, Jupiter beim Meridian und Mars und Saturn gehen auf. Merkur steht auch östlich der Sonne, den habe ich allerdings noch nie gesehen, dazu ist es hier zu bergig und zu viele Bäume ringsum.


    https://www.mofi2018.de/

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Kein Wunder, dass es zum großen Handelskrieg kommt, der Mars ist uns so nahe wie angeblich seit 60.000 Jahren nicht (das habe ich nur gelesen und nicht überprüft), am 27.7. steht er mit der Erde in Konjunktion, heliozentrisch gesehen; dazu kommt noch Mondfinsternis und Erdferne desselben.

    Oha! Das heißt es ist der größte Handelskrieg seit 60.000 Jahren?!

    Uff ;)

  • Könnte man sagen ;-) , aber es gibt ja Hinweise, dass es vor über 10.000 Jahren auch schon Hochkulturen gegeben haben könnte, insofern mit Sicherheit nur der größte seit 10.000 Jahren.


    (Siehe zB Robert Schoch Sphinx)

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

  • Zum Glück wirkt der Mars diesmal nur auf Handelsbeziehungen. Wahrscheinlich ist das ein Zeichen der Zeit, die Globalisierung geht auch am Mars nicht spurlos vorüber..

    Nationalökonomie ist die Metaphysik des Pokerspielers

  • Könnte man sagen ;-) , aber es gibt ja Hinweise, dass es vor über 10.000 Jahren auch schon Hochkulturen gegeben haben könnte, insofern mit Sicherheit nur der größte seit 10.000 Jahren.


    (Siehe zB Robert Schoch Sphinx)

    Vor 10.000 Jahren gab es aber noch keinen Mars [die Gottheit]. Auch der Vorgänger Nergal, der mit dem 3. Planeten verbunden wurde, fällt in den Zeitraum ~2200 BC, ebenso wie der griechische Pendant Ares, der ab ca. ~2000 BC erfunden wurde. Die Verbindung unseres eisenoxidbedeckten Nachbarplaneten mit Krieg oder einem Kriegsgott ist definitiv nicht ganz so lange her.

  • Vor 10.000 Jahren gab es aber noch keinen Mars [die Gottheit]. Auch der Vorgänger Nergal, der mit dem 3. Planeten verbunden wurde, fällt in den Zeitraum ~2200 BC, ebenso wie der griechische Pendant Ares, der ab ca. ~2000 BC erfunden wurde. Die Verbindung unseres eisenoxidbedeckten Nachbarplaneten mit Krieg oder einem Kriegsgott ist definitiv nicht ganz so lange her.

    Ich finds geil, was man bei uns hier im Aktienforum immer so lernen kann!

    :thumbup:

  • Ich stieß neulich auf eine Bemerkung eines Jack Gillen (Buch The Key To Speculation on the NYSE), der in den Siebzigern/Achzigern in den USA durch eine Reihe eintreffender Prognosen aufgefallen war. Ich weiß allerdings nicht, ob er als reicher Mann gestorben ist.


    Er schrieb: First, we know that when Saturn is in the sign of Capricorn we always have a bad market. This is the sign of depression . . . when Saturn is transiting Capricorn. (p176)


    Nun, am 21.12.2017 trat Saturn erneut in eben dieses Zeichen und wird es bis zum 17.12.2020 passieren, blöderweise ist das auch der sonnenfernste Bereich seiner Bahn, deshalb bewegt er sich dort nach Kepler am langsamsten. Für einen Umlauf braucht er 29,5 Jahre. Frühere Passagen waren


    14.12.1988 bis 6.2.1991

    5.1.1959 bis 5.1.1962


    Leider gibt's bei Yahoo nur noch kastrierte Zeitreihen, aber irgendwo im Keller müsste ich noch eine Datei mit alten DJIA Preisen haben, vielleicht finde ich Zeit und Muße für ein paar Charts.


    (Empfehlungen, wo es sonst noch Langfristchartdaten gibt, nehme ich gerne entgegen.)

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Aus aktuellem Anlass: Government and banks are joined at the hip.

    Einmal editiert, zuletzt von Lando ()