Firmen der Tourismus- und Kulturbranche

  • Schon mal ein Vorgeschmack auf "nach Corona":


    https://www.theguardian.com/bu…e-days-to-april-reopening

    Genau so ein Chaos stelle ich mir vor, wenn es mit dem Urlaub buchen in Deutschland los geht.

    Oder auch die Gastro , Theater , musical Branche ...

    Wie will die Politik den "Geist aus der Ketchup-Falsche" rauslassen ohne das es gewaltig rausknallt?

    Denke ich zu extrem oder ist es nur realistische, dass durch solche Ereignisse, der Neid, das Missterauen unter den Menschen immer extremer werden wird?


    Ich denke die Massnahmen und das chaotische agieren der Politiker hat viel größere Schäden angerichtet als Corona .

    Ich denke die tatsächliche Auswirkungen werden wir noch sehen und ich denke , schön wird das nicht.

  • Ruhig geworden in diesem Faden.
    Dabei sollte es demnächst wieder richtig losgehen im Tourismus - oder kann sich das schon keiner mehr vorstellen?


    -

    Compagnie des Alpes entwickelt sich die letzten Wochen erfreulich, die Aktie ist aber immer noch günstig.

    Hoffe dass es da noch nen ordentlichen Schub geben wenn die Freizeitparks im Sommer öffnen, mit vermutlich angehobenen Preisen?

    Dürfen etliche Familien nicht so auf den Euro schauen wenn endlich mal wieder etwas Spaß möglich ist.

    pasted-from-clipboard.png

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Puh, ne Bude mit fast doppelt so viel Intangibles wie EK, jährlichen Abschreibungen und konstant fallender Marge.


    Miese Economics, check. Kein Wunder dass das den Reddit-Boys gefällt.

    Ich frag mich nur wo soll da die Hypefantasie sein?

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • So, jetzt kommt wie erwartet der Travel-Boom.

    Mal schauen wie weit er trägt...Geld ist ja da, und "was kostet die Welt" Stimmung auch.

    Könnte mir vorstellen dass gut aufgestellte Airlines ziemlich fette Zahlen melden werden die nächsten Quartale.

    Die dürften ja dieses Jahr wegen niedriger Vorbuchungen auch etliches an Kapazität frei haben um sportlich "am Spotmarkt" zu pricen.


    Quote

    Flugbuchungen steigen: Airlines erleben Kundenansturm

    Die Impfkampagne schreitet fort, das Ende der Pandemie scheint absehbar: Die Lufthansa-Tochter Eurowings verzeichnet einen bisher ungekannten Nachfragesprung.

    https://www.handelsblatt.com/u…ndenansturm/27175180.html

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Die dürften ja dieses Jahr wegen niedriger Vorbuchungen auch etliches an Kapazität frei haben um sportlich "am Spotmarkt" zu pricen.

    Gewinn machen die meisten damit aber dennoch nicht. Dafür braucht es schon teure Ticketpreise bei guter Auslastung. Dafür sind meist die Businesskasper nötig.

  • So, hab mal einen "Play Magnus" auf JD Wetherspoon gemacht und die Position zurückgekauft, bzw. sogar einen Schnapps drauf gelegt (1,5% vom Portfolio).


    Grund: Die Engländer werden bis zum späten Frühjahr durchgeimpft sein. Nach der 2ten Impfung gehts dann m.E. direkt in den nächsten Pub und erst danach in die Sonne ;-)

    Die Kneipen sind wieder geöffnet, aber viele Mitarbeiter fehlen.
    Weil sie wegen Corona die Branche gewechselt haben, der Lohn zu niedrig war oder schlicht weil sie (UK-Besonderheit) wegen Brexit, schlechter Anerkennung und teurer Visa das Land verlassen haben.
    Ergebnis: Weatherspoons Chef Tim Martin fordert leichtere Einwanderungsbedingungen für EU-Europäer.
    https://www.spiegel.de/wirtsch…f2-4575-a744-bcb0cd58c9ea
    Das öffnet natürlich die Schleusen des Spotts, schließlich soll Brexit doch die Ausländer draußen halten, und Tim Martin hat lautstark für den Brexit getrommelt.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Compagnie des Alpes entwickelt sich die letzten Wochen erfreulich, die Aktie ist aber immer noch günstig.

    Hoffe dass es da noch nen ordentlichen Schub geben wenn die Freizeitparks im Sommer öffnen, mit vermutlich angehobenen Preisen?

    We läuft das denn bei Euch mit der vom laufenden Kapitalerhöhung? Bei mir sind die Bezugsrechte noch nicht im Depot aufgetaucht. Wie ist das bei Euch?


    Oder ist die von hier gar nicht zugänglich? In der Bekanntmachung vom 9. Juni stand

    "The Capital Increase will be open to the public in France only."

  • We läuft das denn bei Euch mit der vom laufenden Kapitalerhöhung? Bei mir sind die Bezugsrechte noch nicht im Depot aufgetaucht. Wie ist das bei Euch?


    Oder ist die von hier gar nicht zugänglich? In der Bekanntmachung vom 9. Juni stand

    "The Capital Increase will be open to the public in France only."

    Sind mit einem Tag Verspätung heute eingebucht worden (Comdirect).

    Bin noch am Überlegen ob ich mitgehen...vermutlich schon.


    Wie sieht du die Kapi-Erhöhung?

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Sind mit einem Tag Verspätung heute eingebucht worden (Comdirect).

    Bin noch am Überlegen ob ich mitgehen...vermutlich schon.


    Wie sieht du die Kapi-Erhöhung?

    Ich ärgere mich, dass ich nicht vorher einen Teil verkauft habe, um die neuen Anteile zu bezahlen. Ich werde trotzdem mitgehen, aber die dann zu große Positionsgröße recht schnell wieder zu reduzieren suchen.

  • Hm, ähnliches habe ich auch überlegt.

    Hoffentlich machen das nicht zu viele, sonst gibt es ordentlich Druck auf den Kurs.

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Sind mit einem Tag Verspätung heute eingebucht worden (Comdirect).

    Bin noch am Überlegen ob ich mitgehen...vermutlich schon.


    Wie sieht du die Kapi-Erhöhung?

    Zu Compagnie des Alpes:


    Die Ing-Diba schliesst privater Anleger von der Ausübung des Bezugsrechts im Rahmen einer Kapitalerhöhung aus.


    Sie behauptet, dass das Angebot nicht nach den Anforderungen der Prospektrichtlinie erstellt wurde und daher ein Bezug nicht von privaten Anlegern ausgeübt werden könne.


    Wie ist das bei dir? Läufts Du als Professioneller Anleger oder ist die Comdirect da offen? Ob ich da mal bei der BAFIN anklopfe?

  • Ich hab es angewiesen, das System hat es angenommen, seitdem hab ich nichts mehr gehört.

    Gehe davon aus dass es durch geht. Falls nicht sag ich Bescheid.


    Aber was bedeutet das für dich?

    Kannst du die Anrechte denn verkaufen? Kurse werden da ja nicht gestellt...

    "Calm seas never made a good sailor"

    "I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing" - Oscar Wilde


  • Heisses Thema. musste erstmal die Rechtsgrundlagen recherchieren :)


    Die ING Bank schliesst privaten Anleger unzulässigerweise von der Ausübung des Bezugsrechts im Rahmen einer Kapitalerhöhung aus.


    Sie behauptet, dass das Angebot wäre "nicht nach den Anforderungen der Prospektrichtlinie erstellt" worden, in Deutschland dürften ihrer Meinung nach daher nur professionelle Anleger die angebotenen Aktien beziehen.


    Dies ist jedoch falsch:

    • Es liegt bei der Kapitalerhöhung kein zulässiger Ausschlussgrund für private Investoren vor.
    • Es besteht aufgrund geringen Streubesitzes gar keine Verpflichtung, ein Prospekt zu veröffentlichen, dies wird in der Veröffentlichung der Kapitalerhöhung sogar ausführlich erläutert.
    • Zudem beruft sich die Bank in ihrem Schreiben auf die gar nicht mehr gültige aufgehobene EU-Prospektrichtlinie, die jedoch zwischenzeitlich durch die EU-Prospektverordnung ersetzt wurde.

    Mal sehen, ob die das zeitlich noch hinbekomme.


    Ärgerlich, dass ich ein Zweitdepot bei der ING angelegt habe ;) Bei der comdirect läuft so etwas viel reibungsloser.


    Das schreibt die ING-Diba:

    vielleicht haben Sie es schon bemerkt - wir haben Ihnen Bezugsrechte der Compagnie des Alpes S.A.(CDA)(ISIN FR0014003UJ7) gutgeschrieben. Die Bezugsrechte haben Sie bekommen, weil die Compagnies des Alpes S.A.(CDA) eine Kapitalerhöhung gegen Bareinzahlung durchführt. Wir möchten Ihnen heutes sagen wie es mit den Bezugsrechten weitergeht.


    Die Bezugsrechte berechtigen dazu, neue Aktien der Gesellschaft zu einem festgelegten Preis zu kaufen.Das Angebot gilt allerdings nur in bestimmten Ländern uneingeschränkt. Das liegt daran, dass der Prospektf für das Angebot nicht nach den Anforderungen der Prospektrichtlinie erstellt wurde. In Deutschland dürfend deshalb nur professionelle Anleger die angebotenen Aktien beziehen.


    Was professionelle Anleger sind, ist in § 67 des Wertpapierhandelsgesetzes geregelt. Damit ein Anleger als professionell gelten kann, muss er verschiedene Kriterien erfüllen - zum Beispiel im Hinblick auf seine Kenntnisse der Finanzmärkte und seine finanziellen Verhältnisse.


    Deshalb gelten grundsätzlich erst einmal nur institutionelle Anleger als professionell, zum Beispiel Finanzunternehmen oder Regierungen. Privatkunden sind "von Natur aus " keine professionellen Anlegerm im Sinne des Gesetzes. Wichtig ist diese Unterscheidung deshalb, weil das Gesetz für private Anleger besondere Schutzvorschriften vorsieht.


    Nun bietet das Gesetz Privatkunden zwar die Möglichkeit, sich von ihrer Bank als professionelle Anlegere einstufen zu lassen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Wir als ING können diese Einstufung abern nicht für Sie vornehmen. Deshalb ist die Ausübung der Bezugsrechte über uns nicht möglich.


    In Frankreich findet ein Bezugsrechtshandel statt. Diesen können wir Ihnen nicht anbieten. Sie haben aberd die Möglichkeit, Ihre Bezugsrechte zu übertragen um anderweitig am Handel teilnehmen zu können.

  • Mach 'ne förmliche Beschwerde, cc an deren Compliance-Stelle und an die zuständige Aufsicht. Sie müssen ihrer Aufsicht (BaFin oder ihr NL-Äquivalent) alle Beschwerden melden und auch deren Bearbeitung dokumentieren. Diesen Papiersch**ß werden sie um jeden Preis versuchen gering zu halten. Schreibe Ihnen auch, dass Du, wenn sich Deine Beschwerde als sachlich stichhaltig erweist, dass Du dann Entschädigung verlangen wirst.


    Das ist nur meine persönliche Einschätzung/Erfahrung/Rat. Bei großen Papiertigern, mit denen man nicht mit einer kompetenten Person am Telefon konstruktiv reden kann, keine Gefangenen machen. (Hatte so eine Sache mit der Allianz. Ewiges telefonieren, keine vernünftige Antwort. Dann ein Fax an Compliance mit dem Wort "Beschwerde" im Betreff und ein BGH-Zitat, und innerhalb von einem Tag rief ein freundlicher Herr an und fragte, wie er mir helfen könne. Danach freie Fahrt.)