grenke - das letzte Unternehmen am neuen Markt

  • Weiß nicht, warum Musk im Grenke-Thread gelandet ist.

    Lt. Handelsblatt soll die BaFiN mit einer Abberufung von Herrn Kindermann gedroht haben. Vielleicht kann ja jemand mit Handelsblatt-Zugang mehr dazu sagen:

    https://www.handelsblatt.com/f…itt-zurueck/26894130.html

    "Foreign aid is a phenomenon whereby poor people in rich countries are taxed to support the life-styles of rich people in poor countries" - Lord Peter Bauer

  • Weiß nicht, warum Musk im Grenke-Thread gelandet ist.

    Lt. Handelsblatt soll die BaFiN mit einer Abberufung von Herrn Kindermann gedroht haben. Vielleicht kann ja jemand mit Handelsblatt-Zugang mehr dazu sagen:

    https://www.handelsblatt.com/f…itt-zurueck/26894130.html

    nicht zu Grenke aber zu Handelsblatt

    cktest hatte hier einer erwähnt.

    Melde dich bei Dir in deinem Ort in der Bücherei/Mediathek an. Ich denke Kostenpunkt 20-30€ p.a. und hast gleichzeitig Zugriff über PC-MAC , iPhone -Ipad Tablet auf die "Onleihe"


    Hast täglich Zugriff auf Handelsblatt, NZZ, sueddeutsche, FAZ auch Auto Motor Sport usw


    Echt Klasse:


    Bsp. in meiner Region:


    https://www.onleihe.de/heilbro…9-0-0-0-0-400006-0-0.html

  • Melde dich bei Dir in deinem Ort in der Bücherei/Mediathek an. Ich denke Kostenpunkt 20-30€ p.a. und hast gleichzeitig Zugriff über PC-MAC , iPhone -Ipad Tablet auf die "Onleihe"


    Aber doch nur auf die E-Papers, die mit der Printausgabe identisch sind? Die Verlinkungen hier funktionieren dann wohl nicht - zu den Online-Premiumangeboten von Handelsblatt und Co? (Beim Spiegel sind SPIEGEL+ und Print-Abo was anderes)

  • Melde dich bei Dir in deinem Ort in der Bücherei/Mediathek an. Ich denke Kostenpunkt 20-30€ p.a. und hast gleichzeitig Zugriff über PC-MAC , iPhone -Ipad Tablet auf die "Onleihe"


    Hast täglich Zugriff auf Handelsblatt, NZZ, sueddeutsche, FAZ auch Auto Motor Sport usw


    Es scheint verschiedene Onleihe Abos zu geben.

    Bei mir ist z.B: NZZ und Spiegel oder auch Washington Post enthalten. Nicht aber Handelblatt, FAZ oder Zeit.

    Spiegel kommt dabei als viele (alle?) Artikel aus der Printversion als Einzeltexte via Munzinger.

  • Bei meine Lokalbibliothek scheint nur die Zeit im Onlina-Angebot zu sein.

    "(vii) His first priority would be reservation of much time for quiet reading and thinking, particularly that which might advance his determined learning, no matter how old he became; and
    (viii) He would also spend much time in enthusiastically admiring what others were accomplishing."


    (Ausschnitt aus Charlie Mungers Jobbeschreibung für den Chairman von Berkhire Heathaway, BH-Aktionärsbrief anno 2015)

  • Grenke mit der üblichen seltsamen Kommunikationsstrategie:


    https://www.grenke.de/grenke-a…orsitzenden-an-investoren


    "Alles halb so schlimm" heißt es da, einen Tag nach der ersten, völlig verschwurbelten Adhoc.


    Schon die Einleitung ist unfreiwillig komisch:


    Quote

    "wir haben Ihren Ruf nach mehr Transparenz hinsichtlich der Amtsniederlegung unseres Vorstandsmitglieds Mark Kindermann laut und deutlich vernommen und möchten dem hiermit umfassend nachkommen."


    Mir war bei Grenke immer suspekt dass sie nie wirklich nachvollziehbar reported haben, aber dass scheint wohl "Firmenkultur" zu sein. Transparenz nur wenn es sein muss und der Aktienkurs um über -30% fällt oder so.


    Das ist als Finanzdienstleister nicht unbedingt optimal.

  • If you panic, painc first ...

    Ich habs gestern geschaft so ziehmlich das Tief beim verkaufen zu timen

    Danke Grenke IR Abteilung!

    The invention of the automobile, for example, not only created a large, new sector of the economy but led to people moving out of cities into the suburbs and enabled big box retail, amongst many other things. In other words, it changed the overall economy, not just transportation. Is it so different to the Internet? - Rob Vinall

  • https://www.grenke.com/investo…of-bafins-special-auditor


    Kein 1er Zeugnis, aber der Markt scheint's positiv aufzunehmen

    Wenn man die Details sieht wundert man sich aber schon. Z.B. das hier:


    Quote


    In this context, Mazars criticizes the returns of CTP and the other financial investors ex post as excessive. Mazars concludes this from an analysis of the top 10 acquisitions by amount of goodwill. Mazars points out that for the franchise investments between 2003 and 2018, paybacks of EUR 62.6 million compared to investments of EUR 7.2 million occurred. Franchise companies not acquired in the past accounted for losses of EUR 6.5 million, which are not included in the EUR 62.6 million.


    D.h. die CTP Investoren haben für Ihre Dienste gepflegte 9x gemacht. Da hätte ich auch gern mit investiert.


    Quote


    Equity is reduced by around EUR 90 million compared with what has previously been shown.


    und


    Quote

    Related parties included in the notes

    Mazars has criticized that Corina Stingaciu was not identified as a related party in the group accounting, although the relationship with Wolfgang Grenke appeared to be known within the GRENKE Group.


    und


    Quote


    Mazars classifies the deficiencies as serious. This also applies to the bank's money laundering prevention, which Mazars assesses as not fully compliant with legal rules. However, Mazars has no evidence that GRENKE Bank has systematically and actively promoted money laundering.



    Die Investoren scheinen zu denken "Any news is good news". Ich sehe mich persönlich bestätigt, dass das ganze in ziemlicher Saftladen ist und keine "Premiumbewertung" rechtfertigt.

  • .. Ich sehe mich persönlich bestätigt, dass das ganze in ziemlicher Sfatlden ist und keine "Premiumbewertung" rechtfertigt.

    "You are not alone"

    Hampton schiesst immer wieder gegen Grenke.

    Auf Twitter sind viele negative Stimmen zu Grenke und dem heutigen Bericht.


    https://twitter.com/search?q=%23grenke


    Auch die Vizepräsidentin DSW ist nicht mehr von Grenze begeistert:


    "Aktionärsschützerin Daniela Bergdolt über die Grenke-Entwicklung: „Ich habe ein Déjà-vu mit Wirecard“



    https://bnn.de/nachrichten/wir…-ein-deja-vu-mit-wirecard

  • Ich habe die heutige Meldung zur "Resignation" genutzt und meine letzten Aktien verkauft. Jetzt halte ich nur ein paar 23er Anleihen, die eine überschaubare, aber relativ sichere Rendite bieten. Die Stimmung wird aber langsam so uniform negativ, dass es mich auch nicht wundern würde, wenn der Boden für die Aktien bald gefunden ist und ich einer Kurserholung hinterherschauen werde...

  • Es würde mich aber auch nicht wundern, wenn die Aktie erst mal sehr sehr lange vor sich hindümpelt.

    Das Kerngeschäft wird durch Corona und die haufenweise internen Prüfungen wahrscheinlich auch nicht flotter und schicker.


    Von daher ist die Anleihe wahrscheinlich die bessere Wahl.

    Aber auch da sind die Renditen ja auf aktuell so 7-8% runtergekommen (von >10% gestern).

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klarman

  • Das Finance Magazin sieht Fraser Perring mit 3:2 vorne im Kampf gegen Grenke:


    https://www.finance-magazin.de…-32-gegen-grenke-2076041/


    Interessant ist der Teil, habe ich aber nicht nachgeprüft:


    Quote


    Doch Perring gibt sich noch nicht geschlagen. Das Cash mag derzeit zwar da sein, räumt er ein. Aber in einer Reaktion auf Grenkes Ankündigung, den Jahresabschluss 2020 erst im zweiten Quartal vorlegen zu können, wies Perring darauf hin, dass aus diesem Grund die Bondholder seiner Ansicht nach ein Sonderkündigungsrecht ausüben dürften.


    Das wäre in der Tat "unschön".

  • Jetzt wollen die doch tatsächlich den Jahresabschluss im 2. Quartal vorlegen, ggf. „vor Testat Erteilung“. Lol.


    https://www.grenke.de/grenke-a…starken-vorjahresquartals


    Es wurde irgendwo mal behauptet dass ein paar Anleihen Sonderkündigungsrechte für die Inhaber beinhalten wenn die Zahlen nicht rechtzeitig vorgelegt werden. Hab das aber nicht selber überprüft.

  • Naja da schreiben sie aber schon, dass sie das Testat in den nächsten Wochen erwarten.

    Das ist eine extrem wichtige Hürde.


    Mein Verständnis ist, dass die Anleihen selber keine Sonderkündigung haben - aber ein Cross-Default und das private Schuldverschreibungen (deren Verträge ich nicht gesehen habe) diese Sonderkündigung aber standardmäßig drin haben. Sprich, wenn jemand die Schuldverschreibungen besitzt und dass dann triggert könnte es hässlich werden. Das ist aber schon unwahrscheinlich - aber man sieht ja bunte Dinge am Markt...

    Bleibt spannend bei denen.

    Value investing is at its core the marriage of a contrarian streak and a calculator - Seth Klarman

  • Zumindest sind das Brandbeschleuniger, genauso wie die Convenants, die sich auf Bilanzrelationen beziehen. Ich vermute aber doch dass die Investoren, die die beim IPO kaufen, auf die Anleihebedinungen schauem.


    Im Anleihenboard sind die Prospektfresser und die Aasgeier unterwegs. Wenn man sich für das Thema interessiert, die sind ganz kompetent da.