Welcher Online-Broker?

  • Ich bin auch beim iPhone und recht happy damit.

    Das Portieren auf neues Phone ist echt brutal einfach.


    Ich kaufe alle 4 Jahre ein "neueres" Gebrauchtes auf eBay für ca 400eur.

    Dat is dann ein Hunni pro Jahr, bzw weniger weil meine abgelegten werden dann noch von den kids weitere 4 Jahre genutzt - dann sind sie echt durch.


    Kamera bei iphone 12pro aufwärts ist wirklich mega! War für mich auch ein Argument, weil viel in der Natur und keine Lust immer die Spiegelreflex rumzutragen.


    Passt schon.


    Das mit den 1000den Apps nervt allerdings wirklich.

    Glaube in China haben sie diese Superapps.

    Hätte ich auch gerne, oder halt echt wieder mehr Browser, mir unklar warum das so aus der Moder ist.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, sondern Regierungen führen Kriege gegeneinander"

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Ich hatte jahrelang android handys und musste dann wegen der firma ein apple handy nutzen. Ist am Anfang definitiv eine deutliche umstellung, aber mir macht es mittlerweile vieles leichter bzw. spart zeit. Ich will nicht mehr zurück.


    Am besten finde ich den langen support mit neuester software und die migration von altem aufs neue handy.

    Apple? Echt?


    Ich habe hier ein Android Handy, und ein geschenktes Apple XS Max . Ich wollte meine Kontakte zu Apple migrieren, das hat aber nie funktioniert, weil die entsprechend App immer nach stundenlangen Laufen nichts migriert hat. Am Ende habe ich dann auf Grund eines Tipps im Internet einen Nextcloud Server aufgesetzt, mit dem konnte ich dann beide Geräte synchronisieren. Das Iphone hat eine eigene Sim Karte, wird aber praktisch nie benutzt. Zu unhandlich, Bedienung empfinde ich als umständlich und kompliziert. Safari scrollt das Webinterface meines RSS Reader so komisch, dass man die Seite praktisch nicht benutzen kann. Meinen eigenen Mailserver einzurichten war kryptisch, hat aber am Ende geklappt. Calendersync mit CalDav war auch umständlichst einzurichten.


    Dann habe ich noch einen MacBook Pro, von der Hardware sehr schönes Gerät, der liegt aber auch nur eingemottet in der Ecke. Ich wollte den eigentlich zur meinem Arbeitslaptop machen, aber die Tastatur ist grauenhaft, externe Standard Tastaturen funktionieren nicht gut, die Geräte an meinem USB-C Hub (insbes. Kopfhörer für Teams) werden mal erkannt und mal nicht. Ich habe auch nicht herausgefunden, wie ich das Gerät so runterfahre, dass es keinen Strom verbraucht, also muss ich ihn vor jeder Benutzung erst einmal eine halbe Stunde laden, was zur Nichtbenutzung beiträgt. Der finale Killer für den Laptop war aber, das ich derzeit Remote mit Citrix arbeite, und ich es nicht hinbekommen habe, dass die F1-F12 Testen richtig übertragen werden. Da ich die aber wirklich ständig brauche, geht es nicht ohne.


    Und dann habe ich noch ein Ipad Air. Auch von der Hardware her ein sehr schönes Gerät. Leidet aber unter dem selben Scrollproblem wie das IPhone. Interessanterweise sowohl mit Safari, Firefox oder Opera Browser. Der Safari zeigt die mobile Version der Seite auch gerne mal als komplett leeren weißen Bildschirm an. Leider funktioniert damit meine meistgenutzte Webseite nicht vernünftig. Außerdem gibt es meine beiden Lieblingsspieleapps nicht für Iphone :-( Also liegt das Gerät auch meistens ungenutzt herum und sein Androidvorgänger mit dem wesentlich schlechteren Bildschirmformat und schlechterem Bild wird weiterhin genutzt.


    Dann gibt es noch eine (geschenkte) defekte Apple Watch im Haushalt, die schon beim Auspacken nicht anging. Vermutlich der Akku defekt, weil ich sie 2 Jahre im Schrank liegen hatte, bevor ich sie überhaupt ausgepackt habe.


    Der ganze Apple Fuhrpark leidet hier darunter, dass er nicht benutzt wird, und deshalb auch nicht automatisch an die Ladestation kommt, wenn der Akku leer ist. Und wenn man dann ein Gerät mal benutzen will, dann ist der Akku leer, und benutzt dann doch erst einmal ein anderes.


    Ich finde Windows ergonomisch ziemlich grauenhaft, aber Apple nirgendwo besser. Systempersonalisierung geht mit Apple nur sehr, sehr umständlich. Vieles funktioniert gar nicht.


    Apple: Wirklich tolle Hardware, aber zum benutzen nicht geeignet.

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

    Edited once, last by nixda ().

  • Hat zwar nicht mehr wirklich was mit Online Brokern zu tun, aber

    Apple: Wirklich tolle Hardware, aber zum benutzen nicht geeignet.

    +1

    Habe das MacBook Pro aus den gleichen Gründen nicht genommen und bin bei Lenovo geblieben (wie gefühlt alle anderen, die keine Apple Jünger sind. Oder eben Dell).

    "Aber auf meinem Mac läuft es / läuft es nicht"

    "Da muss die IT dann noch eine Integration für Mac bereitstellen"


    Meine Handy Kameras sind hervorragend (Google Pixel 4 und 6) und die Leistung sowie Akku Laufzeit von meinen Notebooks (Lenovo T14 mit AMD Ryzen) genauso.

    Aber natürlich ist das alles nur Dreck und jeder der keine Apple Produkte hat ein inkompetenter Vollidiot, der es noch blicken wird, wie dumm er ist. Und dann auch zur wahren Religion Technologie konvertieren wird.

    Ich kann's nicht mehr hören! Aber es gibt kaum einen Tag ohne diese Weisheiten <X


    Respekt an Apple für die Bindung Radikalisierung der Fan Base :thumbsup:


    Edit:

    Über die Hälfte aller Support Anfragen oder "Bugs" die an mich herangetragen werden lassen sich durch 2 Aktionen beheben:

    1 - Nachholen des Hauptschulabschlusses (Fähigkeiten zum Lesen) RTFM

    2 - Ein funktionierendes Endgerät bereitstellen, dass den Standard erfüllt (zumeist Windows)

  • Bleibt noch der „Finder“ unter MacOs zu erwähnen, mit dem ich nie das finde, was ich suche.

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

  • 1000prozent naja, jetzt entspann dich mal.

    Also hier im Forum sehe ich keine "radikalisierten" Apple Jünger :-)


    Ich zumindest nicht.


    Das iPhone, ja das gefällt mir vom Design und Software viel besser als Androidsachen, aber kann logisch jeder halten wie er/sie will!


    Den Rest, nee, mag ich auch nicht.

    Hab, weil stylisch, nen Apple Airbook für unterwegs gekauft.

    Und darauf habe ich Windows laufen ^^


    Weil iOs aufm Rechner, taugt mir nicht. Ausserdem hab ich all meinen Kram am PC auch auf Windows.


    Naja, würde ich nicht wieder machen, weil das Airbook und Windows sich nur mäßig verstehen.

    Kommt nächstes Mal auch ein Dell her oder so.


    Und so ne Uhr, also neeee sorry, derlei Fesseln lehne ich eh ab, egal von wem.

    Ziel ist doch Messages etc zu lesen wann ICH das will, und nicht durch so ne Uhr noch mehr fremdbestimmt zu werden als eh schon durchs Handy.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, sondern Regierungen führen Kriege gegeneinander"

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Immer iphone gehabt, vor anderthalb Jahren vom Dach gefallen, aus Interesse mal android zu testen durch Samsung a52s 5g ersetzt (kostete auch nur ein Drittel, 400), finde es viel besser. Nicht soviel blackbox, kann prima mit dem windows pc, kann ich nur empfehlen. Ach so ja, iphone wollte außerdem nach einem update absolut nicht mehr mit einem meiner E-Mail accounts auf eigener domain, was sowieso killer war.


    Ps: hat außerdem noch Kopfhörerbuchse, die wegzulassen ist ebenfalls frech, und Speicherkarte, leider akku jetzt fest eingebaut.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Everything will be allright!

  • Ist doch gut - so hat halt jeder seine eigenen Erfahrungen. Hauptsache es läuft, oder?


    Als Apple Fanboy sehe ich mich nicht. Ich nutze von Apple nur, was für mich gut funktioniert. Ich war lange mit Android udn davor Win Mobile unterwegs. Notebook ist bei mir weiterhin Windows basiert, weil einige Programme aus dem Ing-Bereich für Mac nicht verfügbar waren/sind und cih mich in der Windows Welt mehr zu Hause fühle. Cloud nutze ich ein eigenes NAS, weil ich nicht einsehe für Online-Speicher zu zahlen und gleichzeitig noch private Daten in die Welt zu verteilen.


    Iphone nutze ich sehr gerne - siehe letzten Beitrag. ApplePay finde ich klasse. Ipad ist optimal für das Schreiben mit Stift und somit als Notizbuch uvm.


    Synchronisation von Apple udn Windows könnte wirklich besser sein. Leider finde ich in keiner der beiden Welten für alle meine Aufgaben eine einzige (Komplett)-Lösung, so dass ich aktuell weder Apple noch Windows missen möchte.

  • Vor kurzem bin ich zu Interactive Brokers gewechselt.


    Da kann man ja, wenn man möchte, seine Long-Positionen für die Wertpapierleihe freigeben, und noch ein paar Cent mehr zu verdienen.


    Ich frage mich aber, wie wird das mit den Dividenden gehandhabt, wenn man seine Aktien gerade verliehen hat? Auf die Schnelle konnte ich dazu nichts finden. Hat sich das schon mal jemand angesehen?

    Vor die Wahl zwischen zwei möglichen Alternativen gestellt, wähle die Dritte!

  • Nur interessehalber, wie wird das denn vergütet? Setzen die das fest, oder kann man da bieten? Man liest immer wieder, dass die Leihe bestimmter Aktien teuer sei, wegen spezifischer Situation.

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Everything will be allright!

  • Ich frage mich aber, wie wird das mit den Dividenden gehandhabt, wenn man seine Aktien gerade verliehen hat?

    habe selbst noch nichts (aktiv) verliehen aber via margin-kredit wohl schon passiv.


    Während der Leihe war eine Dividende fällig. Und soweit ich mich erinnere sind in meinem Depot "payments in lieu" aufgeschlagen. Also Ersatzzahlungen (für die Dividende). Ob wie da was mit Quellensteuer war, weiss ich nicht mehr.

  • Noch interessanter wäre doch, wer zur HV gehen darf?!

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

  • Noch interessanter wäre doch, wer zur HV gehen darf?!

    hm. ich erwarte, dass der, der die Aktie geliehen hat.

    mit allen Rechten (Divid&HV).

    Der Verleiher bekommt die Surrogate (Ersatzzahlung)


    cave: Glaube <> Wissen

  • https://www.lynxbroker.com/med…n_zur_Wertpapierleihe.pdf




    Nachteile und Risiken der Wertpapierleihe


    Die Teilnahme am SYPE ist mit folgenden Nachteilen und Risiken für den Kunden verbunden:


    - Verlust des Stimmrechts:
    Da der Kunde nicht mehr rechtlicher Eigentümer
    der verliehenen Wertpapiere ist, verliert er auch
    sein Stimmrecht bei der Hauptversammlung über
    diese Wertpapiere

    beati pauperes spiritu


    "we shall fight on the landing grounds, we shall fight in the fields and in the streets, we shall fight in the hills; we shall never surrender.“ W.C.


    “Facts do not cease to exist because they are ignored.” – Aldous Huxley



  • Ich hab das "Stock Yield Enhancement Program" bei IB aktiviert.

    2021 habe ich 0.13% meines Depotwerts am Jahresende durch das "Stock Yield Enhancement Program" bekommen, 2022 waren es 0.02%.
    Also lohnt sich schon irgendwie.

    Die Dividenden bekommst Du wie schon geschrieben trotzdem, aber halt direkt von dem, der am Stichtag Deine Aktien geliehen hatte.

  • Quote

    Da der Kunde nicht mehr rechtlicher Eigentümer der verliehenen Wertpapiere ist, verliert er auch sein Stimmrecht bei der Hauptversammlung über diese Wertpapiere.

    Also das hat kein Jurist formuliert, und ist so vermutlich auch falsch. Rechtlich gibt es bei der Leihe keinen Eigentumsübergang, sondern nur Besitzübergang. Der Besitzer kann allerdings jeden wirtschaftlichen Nutzen aus dem Besitz ziehen, sofern das vereinbart worden ist.


    Was man in der BWL kennt ist der Begriff "wirtschaftliches Eigentum", das wie der Besitz übertragen wird.


    Es würde mich tatsächlich mal interessieren, wie das rechtlich nach BGB ausgestaltet wird. Ein bloßer Besitzer kann nämlich eigentlich einem Käufer kein Eigentum verschaffen, dazu müsste er schon vom Eigentümer ermächtigt sein. In dem Moment der Verkaufs würde aber der ursprüngliche Eigentümer sein Eigentum verlieren, weil es ja an den Käufer übergegangen ist. Dann wäre das aber keine Leihe mehr... (Das ist sie genau genommen nach BGB sowieso nicht, weil das BGB Miete und Leihe unterscheidet. Miete ist gegen Entgelt, Leihe ohne)

    „Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

  • eine eigene Investment GmbH

    Habe ich immer noch nicht umsetzt. Aber immer noch interessantes Thema.


    Hat hier jemand Wissen über/Erfahrung mit atypisch/still und deren sparschein-ug

  • Hatte ich für meine Kids bei 1822

    Ist aber schon gut 15 Jahre her


    Hat nicht woodpecker sowas eingerichtet? Bei welchen Banken?

    Ich hab beide bei der Comdirect.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, sondern Regierungen führen Kriege gegeneinander"

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh