Polnische Aktien

  • Ich habe die fehlenden Werte mal mit in die Tabelle aufgenommen und zumindest WKN und MarketCap angehängt.

    woodpecker Reichen Dir die WKNs um die Werte durch Dein Tool laufen zu lassen?

    --> Die IT-Buden überfliege ich selbst mal manuell (und erstelle dann einen neuen Post mit meiner subjektiven Bewertung)


    WKN Name Sektor KGV-2018 KGV-2019 KGV-2020 mCap Kommentar
    929424 *ORLEN Öl 8,3 8,2 9 15,57 Und Tankstellennetz
    A0DLEV PKO BANK POLSKI Bank 7,48
    A0YCYA POWSZECHNY ZAKLAD UBEZP Versicherer 5,46 Auto/Sach/Personen-Versicherer
    A2DPXC DINO POLSKA Nahrungsmittel 7,47
    914910 BANK PEKAO Bank 4,69
    908063 *KGHM POLSKA MIEDZ Minen 8,8 13,5 20,3 4,87 Kupfer/Silber, Gold, Molybdän
    121065 LPP Textil 2,97
    677298 SANTANDER BANK POLSKA Bank 5,93
    A2QEGF ALLEGRO.EU Einzelhandel 5,51
    534356 CD PROJEKT IT / Games 3,15 Bekannt/Hyped durch Finanz Blogger
    A1J1ZZ 11 bit studios IT / Games 0,26 Bekannt/Hyped durch Finanz Blogger
    A1C3YC *Mo-BRUK Entsorgung 0,17
    A1C7YU *WARSAW STOCK EXCHANGE Finanz 0,2
    A2AMJD Auto Partner Finanz 0,35
    A0DQFU Inter Cars Automotive 1,37
    121065 LPP Textil 2,92
    898447 Grupa Kety Rohstoffe 1,2
    A111R3 Livechat Software IT 0,61
    913171 TIM Handel 0,131
    A0F6PF Neuca Handel 0,63
    A1JFY4 Kruk Finanz 1,21
    A14SKM Wirtualna Polska IT 0,371
  • Mein Tool ist nicht automatisiert.

    Daher ist nix mit Durchlaufen, es kostet pro Aktien schon einige Zeit, zumal ich immer auch in den GB schaue bei der due diligence.


    Grobe Vorauswahl kann man zB mit einem Filter nach den KxV machen.

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Ich bin die komplette Liste einmal überflogen und habe mir jeweils eine Mini-Position in Warschau gekauft von:

    • Wirtualna Polska
    • LiveChat

    Für IT-Buden finde ich die vergleichsweise günstig bepreist (beide wachsen und schreiben schwarze Zahlen). Normalerweise bekomme ich immer direkt Würgreiz wenn ich mir IT Zahlen anschaue.....

    Ob ich hier mehr nachlege, entscheide ich in den nächsten Wochen, wenn ich mich tiefer eingelesen habe.



    DINO POLSKA -> Out

    • KGV weit über 30, Chart auf ATH <X

    LPP -> Out

    • Textil Branche verstehe ("fühle") ich nicht und möchte ich nicht investiert sein

    allegro.eu -> Out

    • KGV über 40 <X

    Inter Cars -> Out

    • Automotive möchte ich bei einbrechender Konjunktur nicht haben

    Grupa Kety -> später genauer ansehen

    • Alu Recycling / Rohstoffe bei einbrechender Konjunktur?
    • KGV kleiner 8

    TIM -> später genauer anschauen

    • KGV kleiner 6

    Neuca - später genauer anschauen

    • KGV über 20
    • Kurs läuft auf den ersten Blick parallel zu TIM


    Die Bank und Versicherungswerte habe ich übersprungen, da ich nicht weiß wie ich diese bewerten soll. Aber grundsätzlich hätte ich Interesse an (kleinen) Positionen in den Branchen, um weiter zu diversifizieren. Was sagen hier eure Tools?

  • Asseco Poland fällt mir noch ein.

    Hatte ich mal.

    Macht IT für Versicherer, zahlt stabil Dividende.


    Kannst vll mal drauf schauen aus ITler Sicht

    Wkn 914744

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Banken und Versicherungen tut sich mein Tool schwer.
    Da blickt ja regelmäßig keine Sau durch.


    Wenn du dir höher gewichten willst, warum dann Polen und nicht die Altbekannten Dickschiffe in Westeuropa?


    MüRü, Allianz, Mapfre, Admiral, alles recht günstig grad.

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh



  • Danke, AutoPartner hatte ich die letzten Wochen auch schon entdeckt (Watchlist), bin aber noch nicht dazu gekommen.


    Allegro ist sowas wie das eBay und Amazon Polens. Die wachsen stark, daher werden die auch etwas teurer sein. Haben sich in der Rallye der letzten Wochen auch schon wieder etwas vom Tief erholt, gegenüber dem IPO 2021 aber stark gefallen. Wer sowas mag, könnte sich das schon anschauen. Die Frage ist halt, ob sie ihre Marktposition dauerhaft gegen die amerikanische Konkurrenz verteidigen werden können.


    GPW hat schlechte Q3-Zahlen vermeldet. Der Umsatz ging zurück, kein Wunder bei sinkenden Börsenkursen, während das EBIT überproportional sank, durch gestiegene operative Kosten, wohl auch infolge der Inflation.


    Den Süßwarenhersteller Wawel gibt es noch. Waren glaube ich immer noch nicht schreiend billig, und zuletzt auch mit schlechten Zahlen, aber eigentlich sollte das ein defensives und gutes Geschäft sein.


    Amica ist stark gefallen und in den letzten Tagen nach Bodenbildung stark gestiegen, warum auch immer. Das Geschäft, weiße Ware in Asien produzieren zu lassen, klingt nicht nach einer besonders starken Marktposition, wobei ich auch schon einen Herd von denen gekauft habe. Das gilt dann aber für Toya ebenso.


    Bei der DKB kann man auch online in Warschau handeln, aber es ist in der Tat teuer, dazu kommt die teure Währungsumrechnung, wobei das anderswo vermutlich auch nicht besser sein wird. Beim Sbroker geht Warschau auch, wie auch viele andere Börsenplätze.

    „Die Coronakrise ist eine große Chance. Der Widerstand gegen Veränderungen wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.“ – Wolfgang Schäuble

  • Danke. Ergänze ich in der Liste.

    Bei der DKB kann man auch online in Warschau handeln, aber es ist in der Tat teuer, dazu kommt die teure Währungsumrechnung, wobei das anderswo vermutlich auch nicht besser sein wird. Beim Sbroker geht Warschau auch, wie auch viele andere Börsenplätze.

    Ich handel für 20zloty via captrader. Das Tauschen der Währung ist auch total fair / kam bei mir weniger als die 20zloty Trade Kosten.

  • Wie schätzt ihr die Situation um Schwendt ein?!


    Was man so liest wird das ja zu weiterer Anspannung bei den Crack Margen in Ostdeutschland führen.

    Ein Profiteur könnte die polnische Orlen sein.

    Erstens haben die mittlerweile einiges an Quellen außerhalb Russland, und zweitens, tada, beziehen die 2023 weiter Öl aus Russland, und zwar zum günstigen Ural-Preis! "Leider" alte Verträge, und der Ölpreisdeckel gilt praktischerweise nur für Seetransport.


    Bei dieser Kombi müssten die Margen doch ins Unermessliche steigen!


    (Ist bisher meine einzige polnische Aktie...mir unklar warum die so niedrig stehen...im tool um die 200% Potential bereits bei unveränderten Gewinnen)


    https://www.reuters.com/articl…orts-poland-idUSL1N32C1WH

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Schnellschuss-Filter bei Simply Wallstreet zu Polen: Value-Bewertung mind. 5 / 6 und Bilanz-Gesundheit mind. 5 / 6 ergibt folgendes Resultat (sortiert nach market cap):

    PGE Polska Grupa Energetycna (Stromproduzent)

    Asseco Poland (IT / Software)

    Grupa Azoty (Dünger u.a. Chemikalien)

    Enea (Stromhersteller und -händler)

    Wirtualna Polska Holding (Medien, Werbung, e-commerce)

    Asseco South Eastern Europe (Software)

    Atal (Immobilien-Entwickler)

    Bumech (Bohr-Service für Minen-Unternehmen)

    Kino Polska TV Spolka Akzyjna (TV)

    Big Cheese Studio (Videospiele)

    Mostostal Zabzre (Baufirma)


    Wie gesagt: quick & dirty.

  • Hm, weder Orlen noch WSE dabei?!


    Das muss sehr quick and dirty sein. Wie funktioniert dieser Filter bei SW denn?

    Mal geguckt:


    Orlen hat 5/6 Punkten bei finanzieller Gesundheit -> passt

    Orlen hat aber nur 3/6 Punkten beim Thema Value. Es hapert in den Punkten KGV vs. Industrie, KGV vs. faires KGV (das wäre 3,3 =O), sowie Analysten-Prognose. (Wie das im Detail ermittelt wird, kann ich auf die Schnelle nicht sagen.)


    WSE meint vermutlich Warsaw Stock Exchange, die heißen dort GPW =Gielda Papierow Wartosc. y Warscawie :S

    GPW hat 6/6 Punkten bei finanz. Gesundheit -> passt.

    GPW hat aber nur 4/6 Value-Punkten. Scheitert auch an den Analysten und an KGV vs. faires KGV (das wäre 8,9)


    So recht nachvollziehen kann ich die Einstufung bei Simply Wallstreet auch nicht. Für mich sehen beiden Aktien interessant aus.


    Wenn ich ernsthaft screene, nutze ich ValueSignals, und SW nur zum Gegencheck, für die Prognosen und für die finanz. Gesundheit.

  • Inter Cars -> Out

    Automotive möchte ich bei einbrechender Konjunktur nicht haben


    Es handelt sich bei InterCars um einen Distributor von Ersatzteilen für (hauptsächlich) PKW's aber auch LKW's und Motorräder.


    Die Annahme, dass dieses Geschäft direkt mit der Automobilindustrie verbunden ist, teile ich nicht. Ich würde es sogar eher umgekehrt sehen.

    Denn wenn weniger Autos gekauft werden, dann wird die Fahrzeugflotte immer älter und dadurch steigt der Reperationsaufwand.


    Die gesamte Branche ist überraschend resilient und wächst stabil. Siehe LKQ, Mekonomen, Intercars oder Autopartner.


    Ich persönlich bin in Autopartner investiert, weil ich hier das meiste Potential sehe.

  • Jetzt mal Butter bei die Fische: Das ist die polnische Ausbeute bei meinem einfachen O'SHaughnessy-Screen in Value-Signals, mit mindestens 5% Dividende:


    • Zaklady Azotowe Pulawy
    • Lubelski Wegiel Bogdanka
    • Boryszew
    • Atal
    • Stalprodukt
    • PCC Rokita
    • Cyfrowy Polsat
    • Alumetal
    • Powszechny Zaklad Ubezpieczen
    • Dom Development

    Das ich auch erst mal quick & dirty - auchValue Signals kann man nicht blind vertrauen...

  • 1000prozent : Nixda fragte ja nach deutschen Brokern.


    witchdream : Also wenn ein faires KGV 3,3 ist, dann spielt die Branche eine Rolle, und damit wird nicht berücksichtigt, daß die Branche selbst antizyklisch sein kann. Ich würde zwar z.B. nicht lauter Bauaktien kaufen (bei einigen konnte ich nicht widerstehen), aber günstige = antizyklische Branchen prinzipiell höher zu gewichten, gehört schon dazu.

    Daß GPW nur ein faires KGV von 8,9 haben soll, ist wirklich Quatsch. Deren KGV belegt innerhalb der Börsenbetreiber weltweit einen Topplatz! Warum sollen welche aus Entwicklungsländern ein höheres haben? Vielleicht vergleichen sie da mit Finanzwerten wie Banken. Welchen Wert die Prognosen haben sollen, wäre auch interessant.


    Autopartner hat leider noch eine geringe Dividende, aber sie haben immerhin schon eine aufgenommen, die vermutlich tendenziell steigen wird?

    „Die Coronakrise ist eine große Chance. Der Widerstand gegen Veränderungen wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen.“ – Wolfgang Schäuble

  • Winter : absolute Zustimmung. Das stutzt den Nutzwert von Simply Wallstreet als primäre Datenquelle gewaltig zurück. Als sekundäre Datenbank und als Ideenquelle werde ich die weiter nutzen, allerdings habe ich den Vorteil eines "grandfather-Abos" mit historisch günstigen Tarifen.