• Ich könnte mir vorstellen, dass das Klimanarrativ in ein paar Jahren zusammenbricht und dann wird es keiner gewesen sein. Auch der Gutmensch muss fressen.


    Weil es einfach nicht funktioniert, die Kosten für Energie (= Blut der Hochkultur) künstlich zu vervielfachen und zu meinen, das ließe sich alles aus steuerlicher Umverteilung bzw. staatlicher Kreditaufnahme locker finanzieren ohne dass irgendwem was fehlen würde bzw. sogar neue Wirtschaftswunder entstehen würden, wenn alle ihre Öl- und Gasheizungen rauswerfen, um mit nichtvorhandenem Ökostrom zu heizen usw..


    Vahrenholt zur Energie Lage in Deutschland:


    https://www.achgut.com/artikel…tzagentur_im_fantasieland

    Auch unsere Gedanken sind wircksame Factoren des Universums. Novalis


    Everything will be allright!

  • BP Chef meint, die Welt brauche Energie, die sicher, bezahlbar und klimafreundlich sein müsse - man beachte die Reihenfolge.

    Könnte auch als rhetorische Klimax gedeutet werden: Aufsteigend in der Bedeutung. ("Freunde, Römer, Mitbürger").

    Und irgendwann werden sie feststellen, dass man gendergerechte Sprache nicht essen kann (fefe).

  • Der 2023er Heizoelchart schneidet gerade den 2022er. Das gleiche passiert auch gerade bei Pellets.

    https://www.tecson.de/heizoelpreise.html

    https://www.holzpellets.net/holzpellet-charts/

    Sprich: Die aktuelle Inflationsrate (Jahresbetrachtung) ist in diesem Bereich bei Null und in den kommenden Monaten negativ!

    Längerfristig betrachtet verbleibt noch der mehr als 50 %ige Anstieg im Herbst des Jahres 21 (Besonders schön zu sehen am Pelletschart, der in den 2010er Jahren eine nur geringe Volatilität aufzuweisen hatte. Zwar immer noch ein kräftiger Sprung, aber dafür waren die Preise seit 2008 auch nur geringfügig gestiegen.)

  • Hatte neulich einen inflationsbereinigten Chart von Öl gesehen, da sieht man dass Öl bei 90 nicht wirklich teuer ist im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten.

    Ich nehme an bei Gas, Holz usw ist das inflationsbereinigt auch so.


    Wenn man zudem bedenkt dass der Energieverbrauch pro GDP deutlich gefallen ist, ist das Jammern über Energiepreise fast schon ein Sturm im Wasserglas.


    Klar, im Sommer sah das mal anders aus. Aber das ist vorbei.
    Alle die mit den hohen Energiepreisen von damals geplant haben (dürfte bei anständig geführten Firmen die Regel sein) oder mit dem Argument Energie gar die Kunden von höheren Preisen überzeugen konnten könnten sogar dicke Windfallprofits bekommen.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, sondern Regierungen führen Kriege gegeneinander"

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Wenn man zudem bedenkt dass der Energieverbrauch pro GDP deutlich gefallen ist, ist das Jammern über Energiepreise fast schon ein Sturm im Wasserglas.

    Damals war alles besser, da kostete die Kugel Eis 10 Pfennig! :D

    Ja, wir haben Reallohnverluste. Ja, die Preise steigen. Aber es gab noch nie soviel (absoluten!) Wohlstand in Deutschland, wie heute.


    Die Energiepreise sind noch viel zu günstig, wenn ich mir das Heizverhalten der breiten Masse so anschaue. Unsere neuen Nachbarn heizen aktuell so stark, dass wir (bei ausgeschalteter Heizung!) Nachts das Fenster offen lassen müssen, weil wir sonst schweißgebadet aufwachen.

  • Damals war alles besser, da kostete die Kugel Eis 10 Pfennig! :D

    Ja, wir haben Reallohnverluste. Ja, die Preise steigen. Aber es gab noch nie soviel (absoluten!) Wohlstand in Deutschland, wie heute.


    Die Energiepreise sind noch viel zu günstig, wenn ich mir das Heizverhalten der breiten Masse so anschaue. Unsere neuen Nachbarn heizen aktuell so stark, dass wir (bei ausgeschalteter Heizung!) Nachts das Fenster offen lassen müssen, weil wir sonst schweißgebadet aufwachen.

    Über noch höhere Energiepreise würde sich aber der Rest der Welt, zB die Leute in Afrika richtig freuen.

  • https://info.gorozen.com/2022-q4-commentary-peak-oil


    The G&R Q4 commodity report.


    THE END OF ABUNDANT ENERGY: SHALE PRODUCTION AND HUBBERT'S PEAK


    Table of Contents

    The End of Abundant Energy: Shale Production and Hubbert's Peak

    The Incredible Shrinking Super-Majors Part IV: What the Stock Market thinks of ESG Natural Resource Market Commentary

    Why Oil Markets Will Outperform Expectations in 2023

    Weather Presents a Natural Gas Buying Opportunity

    Base Metals: A Decade of Shortages Ahead

    The Price Tag on Renewable Subsidies

    Nuclear Fusion? Not so Fast

    Copper Demand Soars: Is a Price Surge Coming?

    Will 2023 Bring a Grain Market Black Swan?

    Unlocking the Potential of Precious Metals

  • Ist das ein "Öl-Put" bei 70$ durch den US Energie Secretary ?

    Nach dem Motto alles unter 70$ kaufen wir auf.


    "U.S. energy secretary says it could take years to refill oil reserve


    WASHINGTON, March 23 (Reuters) - It could take years for the United States to refill the Strategic Petroleum Reserve, the energy secretary told lawmakers on Thursday, after sales directed by President Joe Biden last year pushed the stockpile to its lowest level since 1983.

    "This year, it will be difficult for us to take advantage of this low price," Energy Secretary Jennifer Granholm told U.S. representatives in a congressional hearing. "But we will continue to look for that low price into the future because we intend to be able to save the taxpayer dollars."



    https://www.reuters.com/busine…l-oil-reserve-2023-03-23/

  • Den Chart bei Minute 1:20 interpretiere ich so, daß die Vorräte auf völlig normalem Vor-Pandemie-Niveau sind, unauffällig, und sogar eher hoch als niedrig. Es gab in den letzten drei Jahren 3-4 Mal einen kurzfristigen(!) Rückgang, der höher war als der aktuelle. Alleine würde ich diesen Chart nie und nimmer so interpretieren. Aber er scheint einen track record zu haben, wie man dem interessanteren und keine Minute längeren Youtube-Video darunter entnehmen kann - aber auch ein Interesse als Ölbulle.


    Wenn wir die große Rezession bekommen (Stichwort: invertierte US-Zinskurve), dann kann Öl kurzfristig ganz böse nach hinten losgehen, wie auch die meisten anderen Rohstoffe - wohl mit Ausnahme von Uran, oder? (Das würde gerade jetzt für Kazatomprom sprechen, dazu gleich noch). Das soll keine Prognose sein, nur eine Risikoeinschätzung. Bison glaubt das ja selbst auch, bloß glauben sie zugleich nicht an die Profitabilität von Market-Timing. Meiner Einschätzung nach ist der Ölpreis aktuell irgendwo im Niemandsland zwischen hoch und niedrig.

    Ungeachtet dessen: Petrobras könnte sich wieder als Investment klassifizieren, nachdem der neue CEO folgende Ansage machte:


    “We will get market share,” Prates, chief executive officer of Petrobras, said in an interview in Rio de Janeiro. “We may be the last to produce oil in the world.” [...]

    Appointed by President Luiz Inacio Lula da Silva at the start of his third term earlier this year, Prates said that the oil production will remain the top priority. Investment in wind power and other renewable technologies at Petroleo Brasileiro SA, as the company is formally known, will be modest in comparison. Prates’ comments may ease concerns among some minority investors that the new administration would prioritize non-core investment projects over the oil and gas business. [...]

    Prates said Petrobras — which paid a record dividend last year, driven by higher oil prices and a wide-ranging divestment program — should strike a better balance between channeling cash to shareholders, including the Brazilian state, and investment. “We should have a more balanced view of that, without neglecting the big attractiveness of having big dividends,” he said.

    „Lasst uns doch die Quadratur des Kreises probieren.“Robert Habeck über sein Politikverständnis

  • Ich hätt nix dagegen, bin bis oben voll mit dem Zeug.


    Und erinnere nochmal dran: Sollte es ein Strohfeuer gewesen sein und nun doch Stagflation kommen...die einzige Brachen mit zuverlässiger Überrendite in Stagflation war historisch Energy.

    Zweiter Plat mit null/null sonstige Rohstoffe.

    "Nicht Völker führen Kriege gegeneinander, sondern Regierungen führen Kriege gegeneinander"

    "If you act out of fear, anger, despair or suspicion - this will ruin everything." - Thich Nhat Hanh


  • Ich warte noch, dass die Rezession ausgerufen wird. Das sollte die ölkurse doch nochmal deutlich drücken, oder seht ihr das aners?


    Seit Wochen zeigt das Fear&Greed Sentiment Greed an. Mir fehlt irgendwie noch eine richtige ausverkaufspanik. Dann würd ich nochmal richtig kaufen.